Sony World Photography Awards: Der größte Fotowettbewerb der Welt startet erneut

Copyright John Moore, USA, L'Iris d'Or_courtesy of SWPA 2015
Copyright John Moore, USA, L’Iris d’Or_courtesy of SWPA 2015
Es geht wieder los: Die Sony World Photography Awards, veranstaltet von der World Photography Organisation, starten Anfang Juni in die nächste, nun bereits neunte Runde. In diesem Jahr erstmals mit einer neuen Genre-Unterteilung in „Kunst“ und „Dokumentation“ im Profi-Wettbewerb. Profis und Amateurfotografen, Jugendliche und Fotografie-Studenten aus aller Welt können sich auf www.worldphoto.org ab sofort kostenlos mit ihren besten Arbeiten für die renommierten Awards bewerben. Und wer noch einmal die Gewinnerbilder 2015 bestaunen möchte, kann vom 10. Juli bis 20. September 2015 die Ausstellung „Sony World Photography Awards 2015“ im Willy-Brandt-Haus im Herzen Berlins besuchen.

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Ab sofort kann jeder, der Spaß an guten Fotos hat, seine besten Bilder für die Sony World Photography Awards 2016 einreichen. Der weltweit größte Fotowettbewerb, veranstaltet von der World Photography Organisation, nimmt ab sofort wieder Beiträge entgegen. Der Wettbewerb, der dieses Jahr zum neunten Mal stattfindet, hat mittlerweile in der Welt der Fotografie eine maßgebliche Stimme. Jedes Jahr zieht er sowohl neue Talente als auch etablierte Fotografen an und präsentiert die weltweit besten Bilder der vergangenen zwölf Monate. Fotografen auf jedem Niveau können auf www.worldphoto.org kostenlos teilnehmen und ihre Arbeiten in einem der fünf Wettbewerbe der Awards einreichen: Profi-Wettbewerb, Offener Wettbewerb, Jugendwettbewerb, German National Award und Student Focus.

Copyright Armin Appel, Deutschland, courtesy of SWPA 2015
Copyright Armin Appel, Deutschland, courtesy of SWPA 2015
Neu im Jahr 2016: Die 14 Profi-Kategorien werden erstmals in zwei Genres gegliedert: „Kunst“ und „Dokumentation“, um eine klarere Struktur für die Würdigung der Fotografen zu schaffen. Zudem werden in beiden Genres auch neue Kategorien eingeführt: Im Genre „Kunst“ gibt es ab sofort die Kategorien „Inszeniert“ und „Spontan“ und im Genre „Dokumentation“ die Kategorien „Alltagsleben“ und „Umwelt“.

Außerdem kooperiert das British Journal of Photography (BJP), das älteste Fotomagazin der Welt, dieses Jahr erstmals mit der World Photography Organisation und ihrem Student Focus Wettbewerb. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird das Magazin dem Student Focus Gewinner ein Online-Feature auf der BJP-Website widmen, in dem seine Werke vorgestellt werden. Zudem darf der Gewinner den Instagram-Feed des Magazins übernehmen.

Die Teilnehmer an den Sony World Photography Awards können in mehrfacher Hinsicht profitieren. Zum einen werden alle eingereichten Fotos von Jurys begutachtet, die mit führenden Experten aus der Fotoindustrie besetzt sind. Zum anderen erhalten die Shortlist-Kandidaten und die Gewinner globale Präsenz und Anerkennung und haben die Chance, ihre Arbeiten über die World Photography Organisation zu promoten und zu verkaufen.

Den Teilnehmern winken zudem zahlreiche Preise: Eine brandneue digitale Fotoausrüstungen von Sony, Aufnahme in die Ausstellung zu den Sony World Photography Awards im Somerset House in London, Aufnahme in den Fotoband zu den Awards 2016 und 30.000 US-Dollar für die Gesamtsieger.

Copyright Bernhard Lang, Deutschland, courtesy of SWPA 2015_02
Copyright Bernhard Lang, Deutschland, courtesy of SWPA 2015_02
Für die Sony World Photography Awards 2015 wurde mit 173.444 Bilder aus 171 Ländern eine neue Rekordzahl an Bewerbungen eingereicht. Die Auszeichnung „L’Iris d’Or 2015 / Professional Photographer of the Year“ ging in diesem Jahr an den Getty-Images-Fotografen John Moore für seine eindringliche Fotoserie „Ebola Crisis Overwhelms Liberian Capital“. „Open Photographer of the Year“ wurde der deutsche Amateurfotograf Armin Appel.

Die Shortlist für die Sony World Photography Awards 2016 wird am 23. Februar 2016 veröffentlicht und die Gesamtsieger werden am 21. April bekanntgegeben.

Inspirationen aus 2015 – Ausstellung in Berlin

Für alle, die die diesjährigen Gewinnerbilder noch nicht gesehen haben und für alle, die sich schon einmal für die eigene Teilnahme inspirieren lassen wollen, werden die Arbeiten aller Gewinner der Sony World Photography Awards 2015 sowie der Shortlist Fotografen vom 10. Juli bis 20. September im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu sehen sein. Die Ausstellung wird am 9. Juli 2015 um 19.30 Uhr durch Gisela Kayser, Geschäftsführerin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus, Scott Gray von der World Photography Organisation, Thomas Nedder, Country Head Sony Deutschland und dem Fotografen Bernhard Lang, Gewinner der Profi-Kategorie „Reise“ 2015, eröffnet. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.fkwbh.de.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 06 / 2015

2 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden