Sony World Photography Awards 2014 - Zwei deutsche Gewinner

© Holger Schmidtke, Deutschland, courtesy of SWPA 2014 Bildgalerie betrachten

© Holger Schmidtke, Deutschland, courtesy of SWPA 2014

Holger Schmidtke ist der Gewinner des German National Awards sowie der Kategorie „Architektur“ des Offenen Wettbewerbes. Paulina Metzscher wird in der Kategorie „Porträt“ des Jugendwettbewerbes ausgezeichnet. Ihre Arbeiten werden vom 1. bis 18. Mai 2014 bei der Sony World Photography Awards Ausstellung im Somerset House in London zu sehen sein.

Mit Holger Schmidtke und Paulina Metzscher haben zwei Fotografen aus Deutschland den Sieg in ihrer Kategorie bei den Sony World Photography Awards (SWPA) 2014 davongetragen. Holger Schmidtke konnte die Kategorie „Architektur“ im Offenen Wettbewerb für sich entscheiden und Paulina Metzscher ist Siegerin in der Kategorie „Porträt“ des Jugendwettbewerbes. Die Arbeiten der beiden deutschen Fotografen wurden aus mehr als 70.000 Beiträgen aus aller Welt ausgewählt.

Holger Schmidtke kann sich zudem über einen zweiten Erfolg freuen: Ein anderes seiner Wettbewerbs-Bilder brachte ihm den Sieg beim German National Award ein. Mit dem German National Award zeichnet die deutsche SWPA Jury das beste Einzelbild eines deutschen Fotografen aus.

Die Leistung der beiden deutschen Fotografen ist enorm: Unter Tausenden von Fotos konnten sie mit ihren Bildern die Aufmerksamkeit der Jury auf sich ziehen. Dabei sind beide keine Profis, sondern Fotografen aus Leidenschaft. Als Preis erhalten beide eine digitale Fotoausrüstung von Sony. Ihre Arbeiten werden vom 1. bis 18. Mai bei der jährlichen Ausstellung zu den Sony World Photography Awards im Somerset House in London gezeigt und in der Ausgabe 2014 des Begleitbands zu den Sony World Photography Awards veröffentlicht.

Holger Schmidtke

Holger Schmidtke lebt in Düsseldorf und begann 2009 mit dem Fotografieren. Er errang den Sieg in der Kategorie „Architektur“ des Offenen Wettbewerbes mit einem eindrucksvollen Foto, das in einem Kölner Büro entstand und den Titel „Under the staircase“ trägt. Schmidtke erhält unter anderem eine α6000 Kamera von Sony als Preis und kann nun zusammen mit den Gewinnern der anderen neun offenen Kategorien auf den Titel des „Sony World Photography Awards Open Photographer of the Year“ hoffen, der mit 5.000 US-Dollar dotiert ist. Der Gewinner des Titels wird am 30. April bekannt gegeben.

Schmidtke selbst sagt zu seinem Erfolg: „Es war das erste Mal, dass ich an einem Wettbewerb wie den Sony World Photography Awards teilgenommen habe. Schon ein Platz auf der Shortlist wäre traumhaft gewesen. Ich weiß nicht, ob sich jemand vorstellen kann, wie stolz und glücklich ich über dieses Resultat bin – zwei Bilder in der Shortlist und eines gewinnt in der Kategorie Architektur. Ich kann es kaum glauben.“

Schmidtkes zweites Foto mit dem Titel „Lightsnake“ zeigt das Kunstwerk „Tiger & Turtle“ in Duisburg und wurde mit dem German National Award ausgezeichnet. Damit ist dieses Foto das beste Einzelbild eines deutschen Fotografen. Den zweiten Platz in diesem Wettbewerb errang Marcus Bayer, Dritter wurde Wolfgang Weinhardt.

Paulina Metzscher

Die 19-jährige Studentin Paulina Metzscher gewann in der Jugend-Kategorie „Porträt“ mit einem Foto, das sie im vergangenen November während einer Chinareise in einem Nachtzug aufgenommen hat. Metzscher sagt zu ihrem Erfolg: „Dieser Sieg ist eine enorme Wertschätzung meiner Arbeit – es ist ein unglaubliches Gefühl zu wissen, dass das, was ich mache, anderen etwas bedeutet. Das motiviert mich ungemein weiterzumachen, künftige Projekte zu planen und mich nach besten Kräften weiterzuentwickeln. Ich hoffe, dass ich mithilfe dieser Auszeichnung ein größeres Publikum ansprechen und den Blick anderer Menschen auf das lenken kann, was ich am meisten liebe: die Fotografie.“

Metzscher konkurriert nun mit den Siegern in den beiden anderen Jugend-Kategorien um den Titel des „Youth Photographer of the Year“, dessen Gewinner ebenfalls am 30. April bekannt gegeben wird.

Sony World Photography Awards

Darüber hinaus hat die World Photography Organisation heute die weiteren Sieger im Offenen und Jugendwettbewerb der Sony World Photography Awards bekannt gegeben sowie die Gewinner der 37 anderen National Awards weltweit.

Gewinner im Offenen Wettbewerb:

  • Architektur – Holger Schmidtke (Deutschland)
  • Kunst und Kultur – Valerie Prudon (Australien)
  • Bearbeitete Fotos – Kylli Sparre (Estland)
  • Schwieriges Licht – Vlad Eftenie (Rumänien)
  • Natur & wilde Tiere – Gert van den Bosch (Niederlande)
  • Panorama – Ivan Pedretti (Italien)
  • Menschen – Arup Ghosh (Indien)
  • Lächeln – Alpay Erdem (Türkei)
  • Im Bruchteil von Sekunden – Hairul Azizi Harun (Malaysia)
  • Reisen – Li Chen (China)

Gewinner im Jugendwettbewerb:

  • Kultur – Anastasia Zhetvina (Russland)
  • Umwelt – Turjoy Chowdhury (Bangladesch)
  • Porträts – Paulina Metzscher (Deutschland)

Nigel Atherton, Jury-Vorsitzender des Offenen Wettbewerbs, sagte zur Bekanntgabe der Gewinner: „Die Fotografie ist eine Sprache, die über alle nationalen Grenzen und Kulturen, Geschlechter und sozialen Verhältnisse hinweg verstanden wird. Ihre Poesie berührt Herz und Seele von Menschen in aller Welt, und nichts könnte das besser demonstrieren als diese Wettbewerbe. In den offenen Kategorien kommen in diesem Jahr keine zwei Gewinner aus demselben Land, und doch besitzen sie alle die Fähigkeit, die Welt um sie herum auf einzigartige und fesselnde Weise in Bildern zu interpretieren. Die Fotos der Sieger und der Kandidaten auf den Shortlists demonstrieren diese Gabe mit Bravour.“

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 03 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden