Sony World Photography Awards: Fotowettbewerb geht in die zehnte Runde

© Tanveer Rohan, Bangladesh, Winner National Award, SWPA 2016 Bildgalerie betrachten

© Tanveer Rohan, Bangladesh, Winner National Award, SWPA 2016

Seit dem 1. Juni können Profis und Amateurfotografen, Jugendliche und Fotografie-Studenten auf der ganzen Welt ihre besten Bilder für die Sony World Photography Awards 2017 einreichen. Die Teilnahme am Wettbewerb, der vor zehn Jahren von der World Photography Organisation ins Leben gerufen wurde, ist kostenlos. Fotos können direkt unter www.worldphoto.org hochgeladen werden. Die Bilder der diesjährigen Preisträger sind vom 6. Juli bis 25. September im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu sehen.

Die Sony World Photography Awards würdigen jedes Jahr das Beste, was die zeitgenössische Fotografie weltweit zu bieten hat. Der Wettbewerb, der allen Fotografen auf jedem Niveau offensteht, hat in der Welt der Fotografie Jahr für Jahr an Bedeutung gewonnen und ist mittlerweile mit über 230.000 Einsendungen aus 186 Ländern der größte Fotowettbewerb der Welt. Kontinuierlich zieht er sowohl neue Talente als auch etablierte Fotografen an und präsentiert einem internationalen Publikum die weltweit besten Fotos der vergangenen zwölf Monate.

Jetzt haben Foto-Enthusiasten rund um den Globus wieder die Chance, ihre besten Arbeiten über die Internetseite www.worldphoto.org für die Sony World Photography Awards 2017 einzureichen. Neben den vier Wettbewerben der Awards Profi-Wettbewerb, Offener-Wettbewerb, Jugendwettbewerb und Student Focus, wird dieses Jahr erneut der beste Fotograf oder die beste Fotografin aus Deutschland gesucht und mit dem German National Award prämiert. In diesem Wettbewerb werden nur die Fotos berücksichtigt, die Teilnehmer mit deutscher Staatsangehörigkeit in den zehn offenen Kategorien eingereicht haben.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Zu gewinnen gibt es viel: Diejenigen, die mitmachen, können sicher sein, dass ihre eingereichten Bilder von einer Experten-Jury aus der Fotoindustrie bewertet werden. Außerdem erhalten die Shortlist-Kandidaten und die Gewinner globale Präsenz auf Ausstellungen und Anerkennung durch umfangreiche Berichterstattung.

Den Teilnehmern winken zudem zahlreiche Preise: Eine erstklassige digitale Fotoausrüstung von Sony, die Ausstellung ihres Siegerbildes bei den Sony World Photography Awards im Somerset House in London und voraussichtlich im Willy-Brandt-Haus in Berlin, die Abbildung des Bildes im Fotoband zu den Awards 2017 und 30.000 US-Dollar für die Gesamtsieger.

Die Shortlist für die Sony World Photography Awards wird am 28. Februar 2017 bekannt gegeben und die Gesamtsieger am 20. April 2017 in London prämiert.

Ausstellung in Berlin zeigt die besten Bilder aus 2016

Die Arbeiten aller Gewinner der Sony World Photography Awards 2016 sowie der Shortlist-Fotografen werden vom 6. Juli bis 25. September im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu sehen sein. Die Ausstellung wird am 5. Juli 2016 um 19.30 Uhr durch Gisela Kayser, Geschäftsführerin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus, Scott Gray von der World Photography Organisation, Thomas Nedder, Country Head Sony Deutschland, und der Fotografin Kirstin Schmitt, Gewinnerin der Profi-Kategorie „Schnappschuss“, eröffnet. Die Arbeiten der Gewinner und Shortlist-Kandidaten aus den Awards 2016 stehen auch auf press.worldphoto.org zum Download zur Verfügung.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 06 / 2016

10 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden