Bildleiste

Kreative Pflanzenfotografie - Malen mit der Kamera

„Warum finde ich auf meinen Fotos nicht das wieder, was ich mir vorgestellt habe? Wie wird mein Foto interessanter/emotionaler/malerischer? Wie treffe ich das Wesentliche?“ Diese und weitere Fragen beantwortet die Fotografin Martina Weise in dem Workshop „Kreative Pflanzenfotografie – Malen mit der Kamera“ am 1. Und 2. Mai 2010 in Willingshausen. Wie man durch die Anordnung der Farben, Formen und Kontraste, der gezielt platzierten (Un-)Schärfe und vor allem durch das richtige Sehen beeindruckende Aufnahmen von Blumen und Pflanzen machen kann, das erfahren Interessierte in diesem Workshop. Lernen Sie geeignete Motive zu erkennen und Ihr Bild wirkungsvoll zu gestalten. In keinem anderen fotografischen Gebiet liegen Aufnahmetechnik und Kreativität so dicht beieinander wie in der Makrofotografie: Oftmals beträgt die Schärfentiefe kaum mehr als 1 Millimeter, sodass durch jede noch so kleine Veränderung des Aufnahmestandpunktes ein völlig anderes Bild entstehen kann. Kreative Pflanzenaufnahmen lassen sich an nahezu jedem Ort machen: im eigenen Garten, auf dem Balkon oder in einem beliebigen Raum der Wohnung; mitten in der Stadt oder auf dem Land. Lernen Sie hier, wie das geht.

Samstag 1. Mai 2010:

Kurze Einführung in verschiedene gestalterische und fototechnische Aspekte, Besprechung mitgebrachter Bilder. Anschließend Fotopraxis: je nach Wetterlage drinnen (naturnahe Arrangements auf Tisch und Boden) und/oder draußen (Wald- u. Wegesrand, Wiese, Beet, etc.). Dabei steht die Fotografin mit Tipps und Ratschlägen aktiv zur Seite und gibt ihre Erfahrungen gerne weiter.

Sonntag 2. Mai 2010:

Die Ergebnisse des Vortags werden gesichtet und besprochen (Bildidee und –wirkung verglichen). Durch kleine Veränderungsvorschläge erzielt die Referentin häufig ungeahnte und ungewohnte Bildausschnitte in neuer Sehweise. Anhand ausgesuchter Aufnahmen werden dann verschiedene Vorgehensweisen zur Optimierung der jeweiligen Fotos erläutert, wie sie mit jeder gängigen Software nachvollziehbar sind. Wichtig hierbei: die Fotos werden nicht manipuliert, sondern bleiben authentisch.

Die Ausrüstung:

Digitale Spiegelreflexkamera mit Makroobjektiv (alternativ Zoomobjektiv mit Makroeinstellung und ggf. Nahlinse), Stativ, max. 10 Dateien oder Ausdrucke zwecks Besprechung am Samstag, Reissack (falls vorhanden) zum Auflegen der Kamera.

Die Referentin:

Martina Weise, Jahrgang 1965, hat sich nach Abitur und Studium im Jahr 2006 erstmals an Fotowettbewerben beteiligt und beachtliche Erfolge errungen. Seit 2008 gibt sie Gruppen- und Einzelkurse zum Thema „Kreative Pflanzenfotografie“. Sie ist Autorin von sachbezogenen Artikeln für verschiedene Fotomagazine und Verfasserin eines Kapitels zum Thema Makrofotografie in „Das fotocommunity-Buch“. Die Arbeiten von Martina Weise entstehen teils durch Nachbearbeitung am PC, seit Anfang 2007 jedoch vermehrt nur mit Hilfe der Kamera: diese Aufnahmen durchlaufen lediglich die Entwicklung im RAW-Konverter und bleiben ohne nachträgliche Veränderung. Einen fotografischen Schwerpunkt bildet die künstlerische Naturfotografie, oftmals mit abstraktem Charakter. Weitere Informationen: www.fotoweise.de

Fotoseminare & Fotoreisen 02 / 2010

Bewerten 61

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden