Bildleiste

Makrofotografie für Fortgeschrittene

In einem 2-Tages-Seminar steigen die Teilnehmer mit dem Makrospezialisten Björn Langlotz in die fortgeschrittene Makrophotographie ein. Der Kurs richtet sich an Interessenten, die mit den Grundlagen der Makrophotographie vertraut sind und ihre Kenntnisse um anspruchsvolle Techniken im Nahbereich ausbauen möchten. In einem Mix aus Theorie und Praxis werden der Umgang mit schwierigen Lichtsituationen, der Beleuchtung mit mehr als einem Blitzgerät und umfassendem Beleuchtungszubehör vermittelt. Die Teilnehmer erlernen spezielle Einstelltechniken, um Makrophotographien mit noch mehr Aussagekraft zu erzeugen. Nach dem Motto „Ganz schön scharf“ werden außerdem Möglichkeiten zur Erhöhung der Schärfentiefe über das physikalische Limit der Objektive hinaus vorgestellt. Die Teilnehmer vertiefen die Grundlagen der Bildkomposition und erhalten Impulse zur Entwicklung eines eigenen Stils. Im Theorieteil werden unter anderem Aspekte der Bildpsychologie behandelt sowie die Photos der Teilnehmer intensiv analysiert. Gezielte Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten helfen jedem Einzelnen die Qualität der Bilder stetig zu verbessern. Neben Stativen der Marken Gitzo und Berlebach stehen an beiden Tagen Kugelköpfe der Firmen Markins und Novoflex sowie diverses Makrozubehör kostenlos zu Testzwecken zur Verfügung.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Makrophotographie, Spiegelreflexkamera und Makroobjektiv, mindestens ein externes Blitzgerät (besser zwei), Stativ.

Termin: 8. bis 9.11.2008
Ort: Botanischer Garten Heidelberg
Weitere Informationen: www.fotocampus.de/
 

Fotoseminare & Fotoreisen 10 / 2008

Bewerten 48

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Makrofotografie für Fortgeschrittene

FOTOCAMPUS Claus Brandt