Bildleiste

Wildlife-Fotografie auf Helgoland

Nirgendwo in Deutschland kann man Seevögel wie Baßtölpel und Lummen oder Seehunde und Kegelrobben so gut fotografieren wie auf der Hochseeinsel Helgoland. Aufgrund der positiven Resonanz der bereits dort veranstalteten Fotoworkshops werden der Tierfotograf Reinhard Lodzig (GDT-Mitglied) und die Diplom-Designerin Dagmar Growe-Lodzig vom 2.-6. Mai 2011 dort erneut einen Workshop veranstalten.

Die im Frühjahr auf den roten Felsen brütenden Baßtölpel, Lummen, Tordalke und Dreizehenmöwen lassen sich um diese Jahreszeit besonders gut fotografieren. Ein weiteres fotografisches Highlight sind die Seehunde und Kegelrobben sowie die Eiderenten, Austernfischer und die Heringsmöwenkolonie auf der Düne.

Im Vordergrund steht zum einen der Umgang mit der Technik. Hierzu gibt es viele hilfreiche Infos, die in der Praxis gleich umgesetzt werden können. Wichtig ist aber auch, wie man in der Fotografie frei lebender Tiere vorgehen muss. So sind z.B. biologische Kenntnisse über die einzelnen Tierarten von Vorteil. Profitieren Sie von den Erfahrungen des langjährigen GDT-Fotografen Reinhard Lodzig.

Für die täglichen Bildbesprechungen stehen ein eigener Seminarraum und ein Beamer zur Verfügung. Durch die positive Bildkritik und gezielte Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten, erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit, das Erlernte am nächsten Tag umzusetzen und die Qualität seiner Bilder deutlich zu steigern. Die Diplom-Designerin Dagmar Growe-Lodzig, die als freie Fotografin tätig ist, gibt ihre Kenntnisse hierzu gern an Sie weiter.

Voraussetzungen:

Fotografische Grundkenntnisse (Blende/Zeit), eine Spiegelreflexkamera, Stativ, Objektive mit einer Mindestbrennweite von 400 mm

Anmeldeschluss: 15.9.2010

Weitere Informationen: http://www.lodzig-naturfoto.de/

Fotoseminare & Fotoreisen 08 / 2010

Bewerten 85

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden