Bildleiste

Zootiere vor der Kamera

31. Juli bis 2. August 2008 im Allwetterzoo Münster, Westfalen

Neuauflage eines Klassikers: Drei Tage lang können die Teilnehmer (digital und analog) von morgens 8 Uhr bis Sonnenuntergang im Münsteraner Allwetterzoo unter Leitung von Dr. Hans-Peter Schaub photographieren. Die Teilnehmer werden, wie immer, bereits eine Stunde vor Zoo-Öffnung die Gelegenheit haben, die zahlreichen in meist sehr schön angelegten, tier- und photofreundlichen Gehegen untergebrachten Zoobewohner zu beobachten und ins Bild zu setzen. Bereits am ersten Tag wird direkt mit dem Photographieren begonnen, denn morgens ist üblicherweise das Licht sehr schön und natürlich. Nach dem ersten Photoerlebnis geht es dann in die Zooschule. Es folgt eine fundierte Einführung in die Photographie in Zoos und Wildgehegen, illustriert mit zahlreichen Bildbeispielen. Anschließend können sich die Teilnehmer wieder der photographischen Praxis widmen oder aber auch einen kleinen Ausflug in Münsters attraktive Innenstadt unternehmen. Ab 16 Uhr geht es dann wieder gemeinsam weiter. Am Freitag und Samstag werden in der hinsichtlich des Lichts weniger attraktiven Tageszeit (zwischen 11 und 14 Uhr) die Ergebnisse besprochen und analysiert. So besteht immer direkt die Gelegenheit - so die tierischen Modelle kooperieren - die aus den Bildbesprechungen resultierenden Ideen praktisch umzusetzen. Am Samstagnachmittag erfolgt etwa zwischen 12 und 16 Uhr (mit Pause) eine ausführliche Abschlussbesprechung. Danach kann noch einmal photographiert werden. Die Teilnehmer erhalten einen Eintrittsausweis, der es ihnen ermöglicht innerhalb der drei Tage beliebig oft den Zoo zu verlassen und wieder zu betreten. Digitalphotographen sollten, wenn möglich, ihr Notebook mitbringen. Wer mit Film photographiert, sollte Diafilm benutzen. Diese werden im Laufe des Kurses zweimal eingesammelt und entwickelt, so dass auch die Ergebnisse der Analogphotographen zur Besprechung zur Verfügung stehen. Anders als in den Vorjahren wurde die Teilnehmerzahl von bis zu 17 auf maximal 12 beschränkt. Damit bleibt ausreichend Zeit, um sowohl in der Bildbesprechung die Ergebnisse in angemessener Weise zu würdigen als auch vor Ort praktische Fragen individuell zu klären.

Weitere Informationen: www.hanspeterschaub.de.
 

Fotoseminare & Fotoreisen 04 / 2008

Bewerten 62

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Zootiere vor der Kamera

Hans-Peter Schaub

Zootiere vor der Kamera

Hans-Peter Schaub