Bildleiste

Wunderwelt Wald - künstlerische Pflanzenfotografie

Moose, Pilze, Wurzeln und Bäume - die Pflanzen zwischen Himmel und Erde sind überall voller Wunder und Geheimnisse. Zu bestimmten Jahreszeiten aber bilden sie besonders im Wald die Grundlage für fantastische und wundersame, fast mystische Bilder. Im November, wenn Morgenfrost das Land mit einer feinen eisigen Hülle überzieht und Nebelschwaden durch die Wälder streifen, kann man das Geheimnisvolle photographisch wahrscheinlich am besten einfangen. Einen besonderen Fokus wird in dem Photoseminar am 15. November 2008, das in Würmtal/Raum Gauting/Starnberg stattfindet, auf die Pilze legen. Schon in Form und Farbe erscheinen sie in den ungewöhnlichsten und aberwitzigsten Ausprägungen und selbst rein biologisch gesehen bilden sie - neben Pflanzen und Tieren - ein eigenes Reich. Photographisch sollen die pflanzlichen Wunder der Natur dieses Mal von der künstlerischen Seite her abgelichtet werden. Durch lange Belichtungszeiten und bewusstes Einbeziehen des Hintergrunds, Zoomen oder einfach durch ungewöhnliche Perspektiven, Bildausschnitte und den gezielten Einsatz von Schärfentiefe soll versucht werden, die Bilder auf kreative Weise zu gestalten. Zur Seite steht den Teilnehmern GDT-Photographin Marion Hogl, die mit zahlreichen ihrer Pflanzenbilder bereits Preise gewann. Doch damit nicht genug: Zwei Stunden lang wird Pilzspezialist Peter Karasch die Gruppe begleiten. Er wird zu den schönsten und pflanzlich ergiebigsten Stellen führen und die photographische Sichtweise durch sein botanisches Wissen erweitern.

Weitere Informationen: http://www.zooom-in.de.
 

Fotoseminare & Fotoreisen 10 / 2008

Bewerten 64

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Wunderwelt Wald - künstlerische Pflanzenfotografie

Marion Hogl

Wunderwelt Wald - künstlerische Pflanzenfotografie

Marion Hogl

Wunderwelt Wald - künstlerische Pflanzenfotografie

Marion Hogl