Bildleiste

Photoworkshops für Kinder und Jugendliche

Im Rahmen des 2. Fotofestivals Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg werden exklusive Photoworkshops angeboten. Profis und Experten geben ihr Fachwissen zu spannenden Themen der Photographie an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter.

Nie war es so einfach zu photographieren wie heute. Im Zeitalter der digitalen Bilder können schon Kinder ohne Schwierigkeiten mit der Kamera umgehen. Mediale Bildwelten gehören längst zu unserem Alltag. Dennoch erlernen Kinder und Jugendliche kaum Fertigkeiten und Strategien für einen guten Umgang mit der Bilderflut. In der Schule werden nur selten Bildkompetenzen vermittelt. In zwei Workshops zeigt Michael Ebert (Photograph und Publizist) Kindern und Jugendlichen wichtige Werkzeuge für den Umgang mit der Photographie. Dazu gehören nicht nur theoretische Kenntnisse, sondern auch Tipps und Tricks, wie die eigenen Photos richtig gut werden.

Workshop Nr. 1: Kinder sehen Kinder
(Workshop für Kinder von 7 bis 9 Jahren )
Bei einem heiteren Streifzug durch die Geschichte der Kinderphotographie erleben die kleinen Teilnehmer, wie Kinder früher porträtiert wurden. Welche Kleider haben sie getragen? Zu welchen Anlässen wurden sie photographiert? Und wie unterscheiden sich die Bilder von damals von denen, die wir heute kennen? Ganz nebenbei erhalten die Kinder viele praktische Tipps, wie sie selbst richtig gute Bilder schießen können. Die neu erworbenen Kenntnisse dürfen sie dann im zweiten Teil des Workshops mit der Kamera praktisch umsetzen. Die Resultate werden abschließend gemeinsam auf einer großen Leinwand angesehen und besprochen.

Termin: Samstag, 22. September 2007, 10:00 bis 14:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 15,-- (max. 15 Teilnehmer)
Bitte mitbringen: einfache Digitalkamera
Ort: Kunsthalle Mannheim, Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim
Anmeldung erforderlich!

Workshop Nr. 2: Augen auf!
(Workshop für Jugendliche von 10 bis 15 Jahren)
Photographie ist die universelle Sprache des 21. Jahrhunderts, aber jeder sieht in einem Photo immer nur das, was er weiß. Was macht ein gutes Photo aus? Was bewirken Faktoren wie Bildkomposition und Lichtführung? Was ist inszeniert? Welche Codes liegen in den Bildern verborgen? Und nicht zuletzt: Wie macht man selbst gute und spannende Photos?

Der Workshop findet in der Ausstellung der italienischen Photographin Letizia Battaglia statt, die mit ihren Bildern seit Jahren gegen die Machenschaften der Mafia ankämpft. Im Rahmen des 2. Fotofestivals Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg erhält die Photographin für ihren besonderen photographischen Einsatz den renommierten Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Termin: Sonntag, 30. September 2007, 10:00 bis 14:00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 15,-- (max. 15 Teilnehmer)
Bitte mitbringen: einfache Digitalkamera
Ort: Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstrasse 63, 67061 Ludwigshafen
Anmeldung erforderlich!

Weitere Workshops sind: Michael Ebert „Augen auf!“, Michael Dannenmann „Das photographische Portrait“, Prof. Frank Göldner „Peripherie, Grenzgebiete, Randbereiche“ und Simone Klein „Die Kunst des Sammelns“.

Informationen und Anmeldung zu den Workshops unter www.fotofestival-ma-lu-hd.de/de/workshops/.
 

Fotoseminare & Fotoreisen 09 / 2007

Bewerten 55

2 Kommentare

Prophoto-Team
15. Dezember 2014, 10:17:08 Uhr

Hallo Frau Jonen,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir haben leider keine Aufstellung über Fotoworkshops speziell für Jugendliche. Wir wissen jedoch, dass Zingst (http://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/) immer wieder spezielle Workshops für den Nachwuchs anbietet.

Wir empfehlen Ihnen zudem mit zum Beispiel Bauerfoto (http://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/) oder der Fotoakademie Niederrhein Summer School (http://www.fotoakademie-niederrhein.de/) Kontakt aufzunehmen.

Zahlreiche Kamerahersteller bieten ebenfalls für den Nachwuchs Workshops an.

Ihr Prophoto-Team

Renate Jonen
13. Dezember 2014, 20:37:15 Uhr

Hallo,
gibt auch Kurse für Ki/Ju in 2015?????

Ich erwarte gern Ihre Antwort und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
R. Jonen

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden