Bildleiste

Landschaftsfotografie in Schwarzweiß

Die Schwarzweißfotografie gilt als künstlerisches Medium, verbunden mit einem endlosen Spielraum an kreativem Ausdruck. Wer sich inspirieren lassen möchte, der sollte sich die Werke von Ansel Adams anschauen – wohl der bekannteste Landschaftsfotograf ...
User-Bewertung: 3

Lichtmalerei für zu Hause

Fotografieren heißt nichts anderes, als mit Licht malen. Die Lichtmalerei, die immer mehr Anhänger findet und der man in den eigenen vier Wänden wunderbar nachgehen kann, bedient sich mobiler Lichtquellen, und zwar von Taschenlampen, Laserpointern ...
User-Bewertung: 2

Fokus-Unschärfe

Wenn Aufnahmen trotz richtig gewählter Belichtungszeit gleichmäßig unscharf beziehungsweise milchig erscheinen, so kann der Grund dafür darin liegen, dass eine falsche Entfernung gewählt oder dass mit dem Autofokus das falsche Objekt anvisiert wurde ...
User-Bewertung: 4

Live-View an Spiegelreflexkameras

Live-View – auch als Live-Bild-Funktion bezeichnet -, eine für Smartphones und Kompaktkamerabesitzer selbstverständliche Art der Darstellung, eroberte 1997 die Spiegelreflexkameras. Nahezu jede aktuelle Kamera mit Wechseloptik ist heute mit Live-View ...
User-Bewertung: 4

Fotoprojekte - Foodfotografie

Essen zu fotografieren, ist absolut angesagt – wer von uns hat dies nicht schon getan, wenn die Bestellung im Restaurant kredenzt wurde. Da man nicht jeden Tag essen geht und manche Restaurants es inzwischen gar nicht mehr so gerne sehen, wenn statt gegessen ...
User-Bewertung: 3

Verwacklungsunschärfe

Manche bezeichnet unscharfe Aufnahmen als Kunst, andere wiederum als Bewegungsunschärfe, die für Dynamik im Bild stehen soll. Ist Unschärfe ein Resultat dessen, dass die Kamera während der Belichtung bewegt wurde, so spricht man von Verwacklungsunschärfe ...
User-Bewertung: 3

Weißabgleich - Das A und O für Farbtreue

Dem Weißabgleich wird vielfach viel zu wenig Beachtung geschenkt. Das Resultat sind farbverfälschte Aufnahmen – wer kennt sie nicht, Fotos von Innenräumen, die orange wirken. Der Weißabgleich ist dazu da, die Kamera auf die Farbtemperatur des Lichtes am Aufnahmeort ...
User-Bewertung: 1

Weißabgleich - Halbautomatischer und manueller

Beim halbautomatischen Weißabgleich wählt der Fotograf an seiner Kamera eine fest gespeicherte Lichtsituation aus. Üblicherweise sind Grundumgebungen für Sonnenlicht, bewölkten Himmel, Blitzlicht, Kunstlicht oder Halogenlicht gespeichert ...
User-Bewertung:

Fotoausrüstung - Skiurlaub

Geht es mit dem Auto in den Skiurlaub so wird man – außer es fahren noch vier weitere Personen mit – alles an Fotoausrüstung mitnehmen wollen, um für jede Situation gewappnet zu sein. Da man bei seinen Touren nicht immer die komplette Fotoausrüstung ...
User-Bewertung: 4

Kinder vor der Kamera

Für Eltern gehören Kinder zu den beliebtesten Motiven, und das ist auch gut so. Es sollte kein Tag vergehen, an dem man seinen Nachwuchs nicht fotografiert. Und dieser wird es einem später einmal danken – wer schaut sich nicht gerne seine Aufnahmen aus ...
User-Bewertung: 1

Weißabgleich - Vollautomatisch

Beim vollautomatischen Weißabgleich (Automatic White Balance, AWB) sucht die Kamera nach einer für sie weiß erscheinenden Fläche im Motiv. Wenn tatsächlich eine nahezu weiße Fläche im Messfeld des Sensors liegt, funktioniert das auch sehr gut. Die Kamera ermittelt jedoch in der Realität nur die hellste Stelle des ...
User-Bewertung: 2

Geotagging

Geotagging ist ein Feature, das in immer mehr Kameras anzutreffen ist. Während der Aufnahme werden die Positionsdaten aufgezeichnet. Mit einer geeigneten Software – zum Beispiel Google Picasa – kann der Aufnahmeort dann auf einer Landkarte (Google Earth) ...
User-Bewertung:
Seite 6/38