Aktfotografie - Männer-Akt

Frauen sind die bevorzugten Modelle in der Aktfotografie – ein möglicher Grund dafür könnte sein, dass sich Fotografen durch sie leichter inspirieren lassen. Männer spielen in der Aktfotografie keine so große Rolle. Das ist schade, denn auch sie abzulichten, ist überaus reizvoll. Betrachtet man sich männliche Aktaufnahmen, so stehen Kraft und Muskulatur im Mittelpunkt des Aufgenommenen – dies macht es eventuell für die Fotografen auch so schwer, geeignete Körper zu finden. Damit die Muskulatur wirkungsvoll zur Geltung kommt, sollte sich das Model einölen. Posen, die in der Aktfotografie bei Frauen funktionieren, eignen sich in den seltensten Fällen für männliche Aktaufnahmen. Die Posen bei Männern sollten so gewählt werden, dass das Dynamische und Sportliche zum Ausdruck kommt. Die Ausleuchtung sollte bei männlichen Aktaufnahmen wesentlich härter ausfallen als bei Frauen. Auch auf das Soften sollte verzichtet werden – Falten und harte Poren machen vielfach erst den besonderen Reiz aus.

Fototipps kurz und prägnant 11 / 2011

67 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
2 Kommentare

Das soll ein Fototipp sein? Das ist kein Tipp, das ist ein Armutszeugnis. Hier werden die gängigen Klischees über männliche Aktfotografie bedient und zementiert. Der Artikel strotzt nur so von Vorurteilen und dient garantiert nicht dazu, die männliche Aktfotografie aus ihrem Schattendasein hinauszuführen.

von DuaneHanson
19. Juli 2015, 19:39:58 Uhr

Gut

von Moosburger
22. August 2013, 10:42:01 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden