Bildleiste

Fotoshooting im Freien - Den Blitz nicht vergessen

Auch, wenn aktuelle Kameras über einen immer größeren Dynamikumfang verfügen, so dass der Unterschied zwischen dem hellsten und dem dunkelsten Punkt immer extremer ausfallen kann, gibt es Lichtsituationen, die den Einsatz eines Aufsteckblitzes zwingend erforderlich machen. Gerade bei grellem Sonnenlicht und wenn die Person noch weiß bekleidet ist, dann ist der hellste Punkt zu hell für die Kamera und der dunkelste zu dunkel - was zu zur Folge hat, dass es der Aufnahme an Zeichnung fehlt. Um das zu verhindern, heißt es für den Fotografen, das Foto auf den hellsten Punkt zu belichten (ISO/Blende/Zeit). Mit einer solchen Belichtung würden nun automatisch die dunkelsten Bereiche „absaufen“. Das verhindert man durch einen Aufsteckblitz, der das benötigte Licht hinzugibt.
 

Fototipps kurz und prägnant 06 / 2010

Bewerten 79

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle