Bildleiste

Lange Verschlußzeit

Mit einer langen Verschlußzeit kann man einen natürlichen Eindruck von der Bewegung eines Objektes vermitteln, indem einzelne Bildbereiche durch Bewegungsunschärfe verwischen. Bei Verschlußzeiten zwischen 1/60 s und 1/2 s kann davon ausgegangen werden, daß mindestens einzelne Teile des Objekts unscharf werden. Der Effekt ist am wirkungsvollsten, wenn das Objekt selbst scharf ist, die Details oder der Hintergrund jedoch streifig verschwommen sind.
 

Fototipps kurz und prägnant 06 / 2005

Bewerten 82

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle