Bildleiste

Luftbildfotografie

Wenn es mit dem Heißluftballon, dem Hubschrauber oder beispielsweise dem Segelflieger in die Lüfte geht, so darf die Kamera nicht fehlen. Klar im Vorteil sind all jene Fotografen, deren Kameras beziehungsweise Objektive über Bewegungsstabilisatoren verfügen. Die Verschlusszeit sollte zudem kurz gewählt werden und bei 1/5.000 Sekunde oder noch kürzer liegen, um Verwacklungen zu vermeiden. Je nach Lichtsituation ist die Sensorempfindlichkeit auf ISO 800 oder 1.600 einzustellen. Gerade in Hubschraubern hat der Fotograf mit großen Vibrationen zu kämpfen. Der Fotograf hat aus diesem Grund genügend Abstand zu Wänden und Scheiben zu halten. Bei leichtem Nebel ist der Einsatz von Polfiltern ratsam, denn sie verstärken Kontraste. Wer über eine Spiegelreflex- oder Systemkamera verfügt, sollte die ihm zur Verfügung stehenden Objektive mit in die Lüfte nehmen und sie einsetzen.
 

Fototipps kurz und prägnant 04 / 2010

Bewerten 79

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle