Bildleiste

Nah ran!

Robert Capa, ein berühmter ungarischer Photograph, stellte treffend fest: „Wenn deine Bilder schlecht sind, dann warst du nicht nah genug dran“. Trotz aller Technik, die heutige Kameras zu bieten haben und einer Optik die vieles zu meistern versteht, hat der Ausspruch von Robert Capa nach wie vor Gültigkeit. So vermittelt das nahe Herangehen mit weitwinkligem Objektiv dem Betrachter das Gefühl, mitten im Geschehen zu stehen. Wer weit weg ist, bekommt seine Aufnahme zwar noch gefüllt, aber oftmals finden sich auf zwei Dritteln der Aufnahme Dinge, die die Bildaussage nicht unterstreichen. Ein nachträgliches Herausvergrößern ist zwar dank digitaler Bildbearbeitung möglich, die Bildqualität leidet jedoch mitunter.
 

Fototipps kurz und prägnant 05 / 2006

Bewerten 60

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle