Bildleiste

Ringblitz

Die richtige Ausleuchtung von kleinen und kleinsten Motiven erfordert neben dem „photographischen Auge“ für das Motiv auch eine geeignete Beleuchtungseinrichtung. Häufig anzutreffen als universelle Beleuchtungsquellen für den Makrobereich sind Ringblitzgeräte. Sie bestehen meist aus dem eigentlichen Ringblitz, also einer oder mehreren gebogenen Blitzröhren, deren Fassung am Frontgewinde des Objektivs befestigt wird, sowie dem Steuergerät mit den Bedienungselementen und der Stromversorgung. Die Blitzleistung eines Ringblitzgerätes ermöglicht eine Ausleuchtung bis zu einer Entfernung von etwa 1,5 m.
 

Fototipps kurz und prägnant 01 / 2007

Bewerten 77

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle