Bildleiste

Studiofotografie - Arbeiten mit Baustrahlern

Aus Kostengründen wird vielfach die Entscheidung in Richtung Baustrahler als Lichtquelle anstatt einer Studioblitzanlage beziehungsweise Dauerlichtanlage gefällt. Prinzipiell sind Baustrahler die preiswerteste Variante, die aber gewichtige Nachteile mit sich bringt. Generell verbrauchen Baulampen mehr Strom und die Hitzeentwicklung ist enorm, so dass das Model, aber auch der Fotograf ins Schwitzen kommen. Baulampenlicht lässt sich kaum mit Vorsätzen beeinflussen, so dass eine Lichtsteuerung nur ganz beschränkt möglich ist. Da das Farbspektrum bei Bauleuchten nicht gleichmäßig ist, treten vielfach Farbstiche auf. Da die Lichtmenge bei Baulampen trotz der hohen Wattzahl recht knapp ausfällt, muss der Fotograf mit längeren Belichtungszeiten oder aber mit offener Blende arbeiten. Diese Gründe sprechen alle für eine Investition in eine Studioblitzanlage beziehungsweise Dauerlichtanlage, denn sie garantieren unbeschwertes Fotografieren.
 

Fototipps kurz und prägnant 12 / 2009

Bewerten 69

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle