Bildleiste

Wasserfall - Weiches Wasser

Wasserfälle begeistern und da liegt es nahe, sie in ihrer vollen Pracht in Bildern festzuhalten. Möchte man Wasser verschleiert abbilden, so ist eine lange Belichtungszeit notwendig. Die richtige Zeit hängt von der Fließgeschwindigkeit des Wassers ab. In der Regel ist 1/15 oder 1/8 Sekunde ein guter Startwert bei ISO 100 und einer kleinen Blende, wie f16. Möchte man mit längeren Zeiten arbeiten, so benötigt man einen Neutralfilter (ND4 oder ND8), die den Lichteinlass ins Objektiv einschränken, sonst das Bild aber nicht beeinflussen. Zu beachten ist, dass Neutralfilter in manchen Fällen die Belichtungsmessung verändern. Aus diesem Grund sollte mit manueller Belichtungssteuerung gearbeitet werden und die Belichtungszeit entsprechend dem eingesetzten Filter gewählt werden. Längere Belichtungszeiten verlangen in jedem Fall nach einem Stativ, und wird mit einer Spiegelreflexkamera fotografiert, so sollte man am besten mit Spiegelvorauslösung und Kabelfernauslöser arbeiten.
 

Fototipps kurz und prägnant 12 / 2009

Bewerten 73

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fototipps alphabetisch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle