Blende 2010 - Nachwuchs-Sonderpreis des Photoindustrie-Verbandes

Lena Benecke, Serie Colorful Cat Bildgalerie betrachten

“Serie Colorful Cat”
Lena Benecke

Der Photoindustrie-Verband e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main, Mitveranstalter der photokina in Köln, engagiert sich in der fotografischen Nachwuchsförderung – und zwar im Amateur- und Profibereich gleichermaßen. Im Blickpunkt seiner Aktivitäten steht auch Europas größter Fotowettbewerb für Amateurfotografen, „Blende“, eine Gemeinschaftsaktion der Prophoto GmbH und deutschen Tageszeitungen, die aus der Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken ist und jährlich zigtausende Fotografen aller Altersgruppen zum Wettstreit motiviert.

Mit dem „Blende“-Nachwuchs-Sonderpreis in Höhe von € 500,— würdigt der Photoindustrie-Verband e.V. die fotografische Gesamtleistung eines einzelnen „Blende“-Nachwuchsfotografen, der bei „Blende 2010“ an die Fotografin Lena Benecke geht. Diese hatte über die Rhein-Zeitung den Wettstreit aber auch die Herausforderung gesucht. „Die Bildserie ‚Colorful Cat‘“, so der Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes, Christian Müller-Rieker, „ist ein Beleg für die heutige fotografische Kreativität, mit der der Nachwuchs aufwartet und zu überzeugen versteht. Es ist das fotografische Spiel in Kombination mit dem Verlassen althergebrachter fotografischer Konventionen, was die Porträt-Serie von Lena Benecke ausmacht.“

Der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ bietet dem Nachwuchs seit über zehn Jahren ein Forum. Den Teilnehmern ist eine breite Öffentlichkeit garantiert. So sind die Nachwuchsfotografen mit ihren Arbeiten fester Bestandteil der Wanderausstellung „Blende“, die alle zwei Jahre auf der photokina in Köln Premiere feiert, anschließend durch Deutschland tourt und unter anderem im Mai 2011 in Zingst zum Fotofestival zum Ausstellungsprogramm gehört.

Blende Informationen A-Z 02 / 2011

146 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden