Blende 2015 - Nachwuchs-Sonderpreis des Photoindustrie-Verbandes

Titel: Zebra - Veränderung
Autor: Tim Wehrle Bildgalerie betrachten

Titel: Zebra – Veränderung
Autor: Tim Wehrle

Der Sonderpreis in Höhe von € 500,— geht an Tim Wehrle

Die Jury der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“, die sich der herausfordernden Aufgabe stellen durfte, über 7.100 Aufnahmen allein von Jugendlichen bis 18. Jahren zu bewerten, hat sich einheitlich dafür ausgesprochen, den Nachwuchs-Sonderpreis des Photoindustrie-Verbandes in Höhe von € 500— an den 18-jährigen Tim Wehrle, Teilnehmer über die Kieler Nachrichten, zu vergeben. Der Nachwuchsfotograf, so die einhellige Meinung der Juroren, verfügt bereits über ein breites, überaus sehenswertes fotografisches Repertoire und weiß gekonnt, die Bildbearbeitung für sich einzusetzen. „Inspiration“ so Christian Müller-Rieker, Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes, „holt er sich bei den Großen ohne sie aber zu kopieren. Bereits in seinen jungen Jahren, das ist unverkennbar, arbeitet Tim Wehrle an einer ihm eigenen Bildsprache und das gelingt ihm meisterlich. Es stimmt mich zufrieden, dass sich die Juroren der bundesweiten Endausscheidung einstimmig dafür ausgesprochen haben, ihn mit dem diesjährigen Sonderpreis des Photoindustrie-Verbandes zu bedenken, weil ich ihn als überaus förderungswürdig erachte.“

Der Photoindustrie-Verband e.V., mit Sitz in Frankfurt am Main, Mitveranstalter der photokina in Köln, engagiert sich in der fotografischen Nachwuchsförderung, und zwar im Amateur- und Profibereich gleichermaßen. Im Blickpunkt seiner Aktivitäten steht so auch Europas größter Fotowettbewerb für Amateurfotografen, „Blende“, eine Gemeinschaftsaktion der Tochtergesellschaft Prophoto GmbH und deutscher Tageszeitungen, die aus der Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken ist und jährlich zigtausende Fotografen aller Altersgruppen zum Wettstreit motiviert.

Einen Stillstand gibt es nicht – „Blende 2016“

Die Vorbereitungen zu „Blende 2016“ laufen auf Hochtouren, damit die nächste Runde nahtlos eingeläutet werden kann. Keiner der „Blende 2015“-Teilnehmer sollte enttäuscht sein, wenn er nicht unter den Siegern gelandet ist. Verlierer gibt es bei „Blende“ nicht! Für jeden Einzelnen hat es sich gelohnt, den Wettstreit und die Herausforderung anzunehmen, denn „Blende“ schafft die gewünschte Öffentlichkeit mit beeindruckenden Resonanzen, die pure Motivation für den weiteren fotografischen Tatendrang ist.

Welchen Zuspruch „Blende“ erfährt, zeigt unter anderem die Zugriffsstatistik auf unsere „Blende“-Galerie mit einer Auswahl an Einsendungen zu „Blende 2015“. Die Resonanz ist überwältigend. Auch wenn wir über unseren Facebook-Kanal nur einen Bruchteil posten, so wurde die noch intensivere Berichterstattung überaus positiv gewertet. „Blende“ macht Fotografien öffentlich, so dass Dritte in den Genuss wunderbarer Aufnahmen kommen.

In Kürze bietet sich mit „Blende 2016“ allen Fotobegeisterten eine neue Chance, den Wett-streit und die Herausforderung zu suchen. Aber nur wer mitmacht, kann gewinnen und dessen Fotografien können Bildgenießern vorgestellt werden.

Die „Blende“-Teilnehmer werden in Kürze von der Prophoto GmbH über ihr Abschneiden in der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ informiert.

Galerie „Blende 2015 – Preisträger“:
http://www.prophoto-online.de/blende-galerie/Bilder-Preistraeger-Blende-2015

Galerie „Blende 2015 – Sonderpreisträger“:
http://www.prophoto-online.de/blende-galerie/Bilder-Sonderpreistraeger-Blende-2015

Änderungen vorbehalten.

Blende Informationen A-Z 02 / 2016

24 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
1 Kommentare

Tim Wehrle ist wahrlich ein Fotokünstler. Sowohl seine fototechnischen Kenntnisse als auch seine Bildkompositionen und nicht zuletzt die Reife seiner Gedanken, die er eindringlich, zum Teil auch humorvoll, umsetzt, beeindrucken mich sehr. Ein neidloser Glückwunsch: mach weiter so, Tim Wehrle!

von Thomas Bouvier
09. Februar 2016, 12:25:44 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden