Blende 2015 stellt alles in den Schatten – Zwischenbilanz, die sich sehen lassen kann

© Blende, Wolfgang Horn, Sonnenstrahlen Bildgalerie betrachten

© Blende, Wolfgang Horn, Sonnenstrahlen

Geduld ist jetzt für alle Teilnehmer angesagt

Uns fehlen selten die Worte, aber in diesem Jahr sind wir schlichtweg sprachlos – „Blende 2015“ scheint alles bis dahin dagewesene bei Europas größtem Contest für Amateurfotografen, in den Schatten zu stellen. Nach derzeitiger Auswertung – noch laufen die Meldungen – wurde das Vorjährige Einsendeergebnis übertroffen und dürfte damit bei über 80.000 Bildeinsendungen liegen. Nahezu alle teilnehmenden über 50 Redaktionen mit ihren angeschlossenen Kopf- und Bezirksausgaben aus dem gesamten Bundesgebiet vermeldeten mehr Bildeinsendungen im Vergleich zu „Blende 2014“ und hoben gleichzeitig hervor, dass das ohnehin schon hohe Niveau bei „Blende“ in 2015 nochmals nach oben geschnellt ist. So herausfordernd die thematischen Vorgaben

  • „Zahn der Zeit – Ästhetik des Verfalls“
  • „Tierisches – Tierisch gut“
  • „Schnappschuss – Ich war dabei“
  • „Naturschönheiten“
  • „Nachtaufnahmen / Wenig Licht“
  • „Auf der Straße“ (Sonderthema für Jugendliche bis 18 Jahre)

in diesem Jahr für die Teilnehmer waren, so grandios ist deren facettenreiche und überaus sehenswerte Umsetzung. Hier spürt man, so die Redaktionen, die pure Lust und Leidenschaft für die Fotografie, den Spaß an den thematischen Vorgaben und die grenzenlose Begeisterung für „Blende“. Sowohl die Zahl der aktiven Bildakteure als auch die der Bildgenießer wächst unaufhörlich. Einen, wenn auch kleinen Einblick, in die Schaffenskraft heutiger Amateurfotografen bietet die „Blende-Galerie“ mit Einsendungen zu „Blende 2015“. Wir werden, bis zur Veröffentlichung der Ergebnisse der bundesweiten Endausscheidung auch weiterhin täglich neue Aufnahmen hochladen – die Auswahl erfolgt rein zufällig.

Wie geht es nun weiter? – Nun ist Geduld angesagt!!!

Sofern noch nicht geschehen, tagen bei den teilnehmenden Redaktionen in den nächsten Tagen und Wochen die Jurys. Keine leichte Aufgabe bei diesen Einsendeergebnissen und Qualitäten. Die „Blende“-Zeitungen werden zeitnah über ihre Entscheidungen in ihren Printausgaben und/oder über ihre Homepages und Social Media-Kanäle berichten.

Die von den teilnehmenden „Blende“-Redaktionen prämierten Aufnahmen gehen zusammen mit allen Beiträgen aller Nachwuchsfotografen bis 18 Jahre zur bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ an uns, die Prophoto GmbH. Hier tagt die Jury noch im Dezember. Mit der Bekanntgabe der Ergebnisse darf, auch bedingt durch die Feiertage, dann ab Januar/Februar 2016 gerechnet werden. So lange heißt es, sich zu gedulden. Wer in dieser Zeit nach fotografischer Inspiration sucht, dem empfehlen wir unsere „Blende 2015“-Galerie.

Blende Informationen A-Z 11 / 2015

40 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden