Blende - 40. Geburtstag des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs in 2014

© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Meine Spuren im Sand
© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Meine Spuren im Sand
Der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ feiert in diesem Jahr, dem 175. Jubiläumsjahr der Fotografie, seinen 40. Geburtstag. Anlass genug für die Prophoto GmbH, die den Fotowettbewerb seit 40 Jahren jährlich in Zusammenarbeit mit Tageszeitungen veranstaltet, eine Auswahl an Preisträgerbilder von den Anfängen bis heute in der Galerie auf ihrer Homepage zu veröffentlichen.

Im Laufe seiner 40 Jahre währenden Geschichte hat sich der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ als Europas größter Fotowettbewerb für Amateurfotografen fest in der Foto- und Medienbranche etabliert. Rund 80.000 Aufnahmen, die in jüngster Vergangenheit jährlich eingereicht werden, unterstreichen den hohen Stellenwert von „Blende“ bei den Amateurfotografen aller Altersklassen. Der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ gilt seit seinen Anfängen bis heute als wichtiges Zeitdokument und damit als Spiegelbild der Amateurfotografie. Dazu gehört auch der in seinen Fotografien erlebbare fototechnische Fortschritt, der sich nicht nur in einer wachsenden Motivbandbreite widerspiegelt, sondern auch in der Art und Weise, wie Gesehenes fotografisch festgehalten wird.

© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Flohmarkt
© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Flohmarkt
„Blende“ wurde in einer Zeit ins Leben gerufen, als Amateurfotografen kaum eine Öffentlichkeit – und schon gar nicht in Tageszeitungen – eingeräumt wurde. Dementsprechend fanden Amateurfotografen, außer sie waren in Fotoclubs organisiert, außerhalb der eigenen vier Wände kaum Beachtung. Dies änderte sich ab dem Zeitpunkt, als „Blende“ vor 40 Jahren ins Leben gerufen wurde. Von den Anfängen bis heute hat der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb jedoch weit mehr als nur die Öffentlichmachung von Amateurfotografien zu erfüllen. „Blende“ bietet allen Fotobegeisterten bundesweit ein Forum für den fotografischen Wettstreit sowie den Austausch und somit die Förderung ihrer eigenen fotografischen Schaffenskraft auf breiter Basis.

© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Badespaß auf Island
© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Badespaß auf Island
Fotobegeisterte, und das zeigt „Blende“ eindrucksvoll, wünschen sich noch mehr als nur die Ansammlung von Fotografien, wie in den sozialen Netzwerken von Facebook über google+ bis hin zu Pinterest und Instagram. Amateurfotografen aller Altersklassen lieben thematische Vorgaben, wie sie ihnen „Blende“ seit 40 Jahren alljährlich garantiert. Diese sind es, die zum fotografischen Spiel inspirieren und zudem dahingehend motivieren, neue fotografische Wege einzuschlagen. Auch, wenn die Teilnehmer Jahr für Jahr untereinander konkurrieren und sich jeder zu recht geehrt fühlt, wenn er zu den Siegern des jährlichen Bundesentscheids von „Blende“ gehört, so ist für sie die Anerkennung ihrer Mitstreiter ebenso wichtig wie deren fotografische Interpretation der thematischen Vorgaben. Weitere Gründe für das hohe Ansehen des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs sind seine Kontinuität sowie die große fotografische Wertschätzung den Teilnehmern gegenüber. Für „Blende“ spricht zudem seit 40 Jahren, dass es den Veranstaltern dieser Gemeinschaftsaktion um die Förderung der Amateurfotografie geht und nicht um eine Aktion der kostenlosen Bildbeschaffung, wie es bei immer mehr Fotowettbewerben der Fall ist und wo die Teilnehmer oftmals ihre Bildrechte abtreten.

Blende – Warum diese Namensgebung?

Der Name des kreativen Contests stammt bekanntlich aus der Fototechnik und bezeichnet nicht mehr und nicht weniger als die verstellbaren Lamellen im Objektiv der Kamera. Die Väter dieses zur Institution gewordenen Wettbewerbs haben vor 40 Jahren erkannt, dass sich die Wirkungsweise von „Blende“ durchaus nicht nur im physikalischen, sondern auch im übertragenen Sinne deuten lässt. Weil, so wissen längst nicht nur Fotopädagogen, die Qualität der Bilder nicht (nur) in der Kamera, sondern im Wesentlichen auch im Kopf des Fotografen entsteht.

Starke Partnerschaft

© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Insel Aurum
© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Insel Aurum
„Blende“ ist seit Anbeginn in ihrem Konstrukt eine einzigartige Gemeinschaftsaktion von Tageszeitungen aus dem gesamten Bundesgebiet und der Prophoto GmbH. Tageszeitungen, die auch heute nach aktuellen Studien ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit genießen, sind unerlässlich für die tägliche Informationsverbreitung und damit auch für die Meinungsbildung in der Gesellschaft. Fotografien mit ihrer Kraft, Macht und Emotionen sind unentbehrlicher Bestandteil von Tageszeitungen, die in vielfältiger Weise ihren Lesern Foren bieten. Eines davon ist der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb zur Stärkung der Leser-Blatt-Bindung – Leser haben den Wunsch sich in ihrer Zeitung wiederzufinden. „Blende“ garantiert den Zeitungslesern zweifache Gewinnchancen. In der ersten Runde von Blende wetteifern die Leser der jeweiligen Zeitung untereinander. Die von den „Blende“-Redaktionen prämierten Aufnahmen werden anschließend an die Prophoto GmbH zur bundesweiten Endausscheidung weitergereicht. Dort tagt im Dezember die Jury und ermittelt die Sieger des jeweiligen „Blende“-Jahrgangs.

Starke Förderung durch die Foto- und Imagingbranche

Seit seiner Gründung vor 40 Jahren erfährt der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ eine intensive Unterstützung aus der Foto- und Imagingbranche. Mit der wachsenden Bedeutung von „Blende“ ist auch die Zahl der Förderer, die im Laufe der vergangenen 40 Jahre aktuell auf über 70 angestiegen ist, gewachsen. Damit wird einmal mehr die Wichtigkeit von „Blende“ und somit die Förderung der Amateurfotografie unterstrichen.

Ausblick

© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Wanderratte
© Photoglobus, Blende Fotowettbewerb, Wanderratte
In Kürze rufen auch in diesem Jahr bundesweit über 50 Redaktionen mit ihren angeschlossenen Kopf- und Bezirksausgaben zur 40. Runde des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs „Blende“ auf. Eine Teilnahme an Europas größtem Contest für alle Fotobegeisterten ist nur über eine dieser über 50 Tageszeitungen und ihre Kopf- sowie Bezirksausgaben möglich, die „Blende 2014“ für ihre Leser ausschreibt. Spätestens ab Mitte Mai liegt der Prophoto GmbH eine vollständige Liste der teilnehmenden „Blende“-Zeitungen vor. Welche Zeitung in Ihrer Region bei Blende 2014 mit von der Partie ist, kann die Prophoto GmbH dann auf Anfrage ab Mitte Mai mitteilen.

Blende Informationen A-Z 03 / 2014

10 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden