Fotowettbewerb Blende 2015 - Sieger ermittelt

1. Platz
Tango, Thüringer Allgemeine
Autor: Jürgen Müller Bildgalerie betrachten

1. Platz
Tango, Thüringer Allgemeine
Autor: Jürgen Müller

Einsenderekord – Spitzenbilder der Extraklasse

Die 41. Runde des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs „Blende 2015“ hat alles bis dahin Gewesenes übertroffen. Über 82.000 Bildeinsendungen gingen bei den über 50 teilnehmenden Redaktionen zu „Blende 2015“ ein – ein Rekord in der Geschichte von „Blende“. Visuelle Spitzenleistungen der Extraklasse von atemberaubender Strahlkraft garantierten die über 1.250 von den Redaktionen prämierten und zur bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ eingereichten Aufnahmen. Über 7.100 eingereichte Aufnahmen von Nachwuchsfotografen sind ein Indiz dafür, dass „Blende“ ihr Forum ist.

Allgemeines Resümee der Juroren der bundesweiten Endausscheidung

Inspiriert und ausgestattet mit einem hohen Maß an fotografischer Kreativität sowie der Beherrschung der Fototechnik führten die herausfordernden thematischen Vorgaben „Zahn der Zeit – Ästhetik des Verfalls“, „Tierisches – Tierisch gut“, „Schnappschuss – Ich war dabei“, „Naturschönheiten“, „Nachtaufnahmen / Wenig Licht“ und das Sonderthema für die Nachwuchsfotografen bis 18 Jahre „Auf der Straße“ zu Spitzenleistungen mit brillierenden Qualitäten, so die Juroren, der angehörten Jörg Uhlenbrock (CeWe Stiftung & Co.KGaA), Karsten Peters (Ifolor AG), Christoph Künne (Doc Baumann Magazin für Digitale Bildbearbeitung), Markus Hillebrand (Nikon GmbH), Christian Müller-Rieker (Photoindustrie-Verband), Stephan Uhlenhuth (posterXXL), Harald Bauer (Sigma (Deutschland) GmbH), Leonhard Steinberg (Tamron Europe GmbH), Uwe Janke (Tecco GmbH) und Klaus Tiedge (Kurator des Umweltfotofestivals „horizonte zingst“), der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“. Übereinstimmend attestierten sie eine nochmals weiter gestiegene Bildqualität, welche schlichtweg sehr gut ist. Die Siegerbilder der Finalrunde zu küren war dementsprechend herausfordernd – oftmals entschieden Nuancen. „Blende“, darin sind sich die Juroren einstimmig einig, gilt als wichtigstes Zeitdokument und Spiegelbild aktueller Amateurfotografie, die in unvorstellbare Sphären vorgedrungen ist.

Hitliste der fünf Siegerbilder von „Blende 2015“

Der 1. Preis von „Blende 2015“ geht an Jürgen Müller, Leser der Thüringer Allgemeinen Zeitung, der mit seiner Aufnahme „Tango“, eingereicht zum Thema „Tierisches – Tierisch gut“, die Juroren der bundesweiten Endausscheidung einstimmig überzeugen konnte. Seine Aufnahme versteht durch das Spiel mit Schärfe und Unschärfe sowie ihrer innewohnenden Dynamik in Perfektion eine Geschichte zu erzählen, die fesselt und damit ein gelungener Eyecatcher ist. Dotiert ist der 1. Platz mit einer Olympus kompakten Systemkamera OM D E M5 Mark II Kit (12-40), einem CEWE Wandbild-Gutschein im Wert von € 100,—, einer Eyefi Mobi Pro Speicherkarte (32 GB) incl. einem Jahr Eyefi Cloud Service, der Foto-Medien-Flat (Zugriff auf alle digitalen Ausgaben von falkemedia, z.B. Digital-PHOTO, CanonFoto, Digital-PHOTO Photoshop, FotoEASY, …) sowie Goldmedaille und Urkunde.

Der 2. Preis von „Blende 2015“ geht an Sylvia Heinis, Leserin der Oberhessischen Presse, welche die Juroren der bundesweiten Endausscheidung mit ihrer Aufnahme „Verlorenes Licht“, eingereicht zur thematischen Vorgabe „Zahn der Zeit – Ästhetik des Verfalls“, nachhaltig beeindruckte. Durch das geschickte perspektivische Spiel und das Warten auf den perfekten Lichteinfall ist der Amateurfotografin eine sehenswerte Fotografie gelungen, die dem Betrachter Raum gibt, mittendrin zu sein, so die Juroren. Dotiert ist der 2. Preis in der bundesweiten Endausscheidung mit dem Tamron Objektiv SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD, Prentu Gutschein für ein Foto auf Acrylglas im Format 75 × 100 cm, der Ashampoo Software-Paket (Ashampoo Photo Commander, Ashampoo GetBackPhoto, Ashampoo Photo Mailer, Ashampoo Photo Card 2), dem Docma-Archiv (zum Download), einem Jahresabonnement der Fotofachzeitschrift „fotoMagazin“, einer Kingston 32 GB CompactFlash – Ultimate 266x sowie Silbermedaille und Urkunde.

Mit dem 3. Preis in der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ zeichneten die Juroren J.C. Krüger, Teilnehmer über das Extra-Blatt, für seine Aufnahme mit dem vielsagenden Titel „Foxtrott“, eingereicht zum Thema „Tierisches – Tierisch gut“ aus. Der Amateurfotograf J. C. Krüger, so die Juroren einhellig, beherrscht nicht nur die Klaviatur der Fotografie in Perfektion, sondern ihn zeichnet ein hohes Maß an Geduld und Beobachtung aus, die für solch eine sehenswerte Aufnahme Voraussetzung sind. Dotiert ist der 3. Platz in der bundesweiten Endausscheidung mit einem Fotourlaub in Zingst für 2 Personen (7 Nächte im Haus 54, freier Eintritt in „Experimentarium“ und „Museumshof“, Führung durch den Ort bzw. Radtour durch den Nationalpark “Vorpommersche Boddenlandschaft”, 3-Gang-Dinner, Fotoworkshop) zuzüglich einem Reisekostenzuschuss von € 300,— von der Prophoto GmbH, einem posterXXL Gutschein im Wert von € 500,—, einem Jahresabonnement der Fotofachzeitschrift “Chip Foto-Video” (mit DVD) sowie Bronzemedaille und Urkunde.

Der 4. Platz in der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ geht an Ernst Hobscheidt, Leser des Westfalen-Blatts für seine Aufnahme „Da stehen ja wieder Fotografen“, eingereicht zur thematischen Vorgabe „Schnappschuss – Ich war dabei“. Diese Aufnahme, so die Juroren, ist ein Sonntagsschuss der Extraklasse, eingefangen im Mai 2015 auf der Insel Helgoland. Im richtigen Moment war Ernst Hobscheidt mit seiner Kamera und einem 200 mm leichten Teleobjektiv zur Stelle. Dotiert ist der 4. Platz in der bundesweiten Endausscheidung mit einer Fotoreise zum Vogelflug auf die Ostseeinsel Fehmarn (7 Nächte in einer FeWo für zwei Personen im Zeitraum 15.4.-17.5.2016 oder 15.9.-16.10.2016, individuelle Führung durch das NABU Wasservogelreservat Wallnau mit Infozentrum, Fotoworkshop mit Rolf Kollenberg), einem Reisekostenzuschuss der Prophoto GmbH von € 300,—, einem CEWE Wandbild-Gutschein im Wert von € 200,—, der Franzis Bildbearbeitungssoftware HDR projects 3 sowie Medaille und Urkunde.

Über den 5. Platz von „Blende 2015“ darf sich Marc Bächtold, Leser der Heilbronner Stimme, freuen, der die Juroren der bundesweiten Endausscheidung mit seiner Aufnahme „Get lost“, eingereicht zum Thema „Nachtaufnahmen / Wenig Licht“, zu überzeugen ver-stand. Seine Aufnahme, die die thematische Vorgabe laut Juroren trefflich visualisiert, lebt von den leisen Tönen und schafft es dabei brillant, den Betrachter zu fesseln. Der 5. Platz ist dotiert mit einem 14-tägigen Fotokompaktkurs “Level 5” von der Freien Kunstakademie Hamburg (im Frühjahr oder Herbst 2016), einem Reisekostenzuschuss von € 300,— von der Prophoto GmbH, der Buchreihe „Clever fotografieren“ Band 1, 2 und 3 von Wunderer (Verlag Photographie) sowie Medaille und Urkunde.

Nachwuchs – Wettbewerbsbeiträge visualisieren nicht nur das Schöne

In der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ konnten sich zehn Jugendliche bis 18 Jahre bei den Erwachsenen behaupten und einen der 133 begehrten Preise erringen. Darüber hinaus wurden 55 Sonderpreise an die Nachwuchsfotografen in 2015 vergeben sowie 111 Verlosungspreise ohne Bildwertung. Beeindruckt zeigten sich die Juroren der bundesweiten Endausscheidung über die Qualität der Bildeinsendungen. Hier, so das einhellige Resümee, sind vielfach keine Unterschiede mehr zu Amateurfotografen auszumachen, die schon seit Jahrzehnten den Auslöser betätigen. Im Gegensatz zu den Erwachsenen wird vom fotografierenden Nachwuchs jedoch nicht nur das Schöne festgehalten – entsprechend aufschlussreich und vielsagend seien auch die eingereichten Aufnahmen. Möchte man in die Interpretation gehen, so scheint der Nachwuchs derzeit mit einer großen Ernsthaftigkeit ausgestattet zu sein, so die Juroren der bundesweiten Endausscheidung.

Einen Stillstand gibt es nicht – „Blende 2016“

Die Vorbereitungen zu „Blende 2016“ laufen auf Hochtouren, damit die nächste Runde nahtlos eingeläutet werden kann. Keiner der „Blende 2015“-Teilnehmer sollte enttäuscht sein, wenn er nicht unter den Siegern gelandet ist. Verlierer gibt es bei „Blende“ nicht! Für jeden Einzelnen hat es sich gelohnt, den Wettstreit und die Herausforderung anzunehmen, denn „Blende“ schafft die gewünschte Öffentlichkeit mit beeindruckenden Resonanzen, die pure Motivation für den weiteren fotografischen Tatendrang ist.

Welchen Zuspruch „Blende“ erfährt, zeigt unter anderem die Zugriffsstatistik auf unsere „Blende“-Galerie mit einer Auswahl an Einsendungen zu „Blende 2015“. Die Resonanz ist überwältigend. Auch wenn wir über unseren Facebook-Kanal nur einen Bruchteil posten, so wurde die noch intensivere Berichterstattung überaus positiv gewertet. „Blende“ macht Fotografien öffentlich, so dass Dritte in den Genuss wunderbarer Aufnahmen kommen.

In Kürze bietet sich mit „Blende 2016“ allen Fotobegeisterten eine neue Chance, den Wettstreit und die Herausforderung zu suchen. Aber nur wer mitmacht, kann gewinnen und dessen Fotografien können Bildgenießern vorgestellt werden.

Die „Blende“-Teilnehmer werden in Kürze von der Prophoto GmbH über ihr Abschneiden in der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2015“ informiert.

Galerie „Blende 2015 – Preisträger“:
http://www.prophoto-online.de/blende-galerie/Bilder-Preistraeger-Blende-2015

Galerie „Blende 2015 – Sonderpreisträger“:
http://www.prophoto-online.de/blende-galerie/Bilder-Sonderpreistraeger-Blende-2015

Änderungen vorbehalten.

Blende Informationen A-Z 02 / 2016

31 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
2 Kommentare

Sehr sehr gute, sehenswerte Bilder und ein verdienter Gewinner. Eine gelungene Animation zum mitmachen. Weiter so !!

von Ulrich Schmidt
08. Februar 2016, 20:52:56 Uhr

BLENDE 2015 SIEGERBILDER : TOLLE FOTOS - GUTE AUSWAHL - GRATULATION AN DIE SIEGER - AUCH WENN ICH NICHT UNTER DEN AUSERWÄHLTEN WAR WERDE ICH BEI BLENDE 2016 WIEDER AN DEN START GEHEN - ES GRÜSST AUS LAURENBURG CARLHEINZ TÖMMEL.

von Carlheinz Tömmel
08. Februar 2016, 10:45:30 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden