Bildleiste

App FX Photo Studio für Apples iPhone und iPad

Wer nicht genug von Verfremdung bekommen kann, dem sei die App FX Photo Studio für Apples iPhone und iPad empfohlen. Mit ganzen 187 verschiedenen Effektfiltern, die in der Grundversion mitgeliefert werden, können Bilder bis zur Unkenntlichkeit verändert werden. Gezielt eingesetzt, können sich die Ergebnisse sehen lassen.

Die App bietet alles, was das Herz des Lomographen begehrt und außerdem noch alles sonst Vorstellbares. Vom Solarisationseffekt über Farbstörungen, Filter, die Fotos historisch aussehen lassen, bis hin zu Knicke imitieren oder auch noch eine Farbe darüber legen, reicht die Palette. Dazu kommen dann noch Farbanpassungen mit den klangvollen Namen „Hippie“ oder „Amsterdam“ oder „Old TV“. Wer möchte, kann sich einen Filter mit zweifarbigen Sternen über sein Bild legen oder farbige Herzen implementieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Natürlich gibt es auch die „handelsüblichen“ Filter in FX Photo Studio. Also aus einem Foto eine Zeichnung machen, es in Schwarzweiß umwandeln, es wie in Metall gegossen aussehen lassen oder einen dynamischen Effekt, der die Mitte scharf und den Rand verwischt aussehen lässt, ist ebenfalls möglich. Die Stärke der Filter lässt sich stufenlos regeln, bei manchen auch, wie groß der zentrale Bildbereich sein soll.

Damit die Kreativität nicht zu sehr ausgebremst wird, können beliebig viele Filter übereinander gelegt werden. So kann ein verfärbtes Bild in eine Strichzeichnung umgewandelt werden, dann eine Farbstörung erhalten und außerdem noch einen Rahmen dazu, bevor alles auf Leder gedruckt wird. Angenehm ist, dass die Bilder in großer Auflösung gespeichert werden, so dass sie auch auf Fotopapier ausbelichtet oder gedruckt werden können. Die Wartezeit, bis die Filterberechnung abgeschlossen ist, kann man sich übrigens durch die Anzeige kurioser Fakten (beispielsweise wie viele Ehen jeden Tag in Las Vegas geschlossen werden) verkürzen lassen.

Wer mit all dem noch nicht genug hat, kann nochmals nachlegen und sich innerhalb der App für jeweils 79 Cent weitere Filterpakete freischalten lassen. Vom Farbfilter über zusätzliche Rahmen bis hin zu Colorkey, also selektiver Farbe in Schwarzweißbildern, bleiben dann wirklich gar keine Wünsche mehr offen.

Die veränderten Aufnahmen lassen sich speichern oder bei verschiedenen sozialen Netzwerken hochladen oder per E-Mail verschicken. Leider ist ein Drucken aus der Anwendung heraus nicht vorgesehen. Wer sein Bild drucken möchte, muss es entweder zunächst an ein anderes Gerät senden oder abspeichern und dann aus der Apple-Standard-Bildersammlung auf dem iPhone oder iPad an den Drucker schicken. Ein zusätzlicher Arbeitsschritt, der nicht unbedingt sein müsste.

FX Photo Studio für iPhone und iPad (0,79 Euro), ab iOS 3.0
Downloadgröße 19,1 MB, Entwickler: macphun.com. Aktuelle Version 4.0
http://itunes.apple.com/de/app/fx-photo-studio/id312506856?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 08 / 2011

Bewerten 190

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

FX Photo Studio Zeichnung

“FX Photo Studio Zeichnung”

FX Photo Studio Solarisation

“FX Photo Studio Solarisation”

FX Photo Studio Optionen

“FX Photo Studio Optionen”

FX Photo Studio Fakten

“FX Photo Studio Fakten”

FX Photo Studio Drehen

“FX Photo Studio Drehen”