Bildleiste

Prophoto Newsletter Nummer 19 | 21. September 2007

Homepage: www.prophoto-online.de

Es gibt Aufnahmen, die sind schwarzweiß, und solche, die sind schwarzweiß aber dennoch farbig, ohne wirklich bunt zu sein. Wie ist das möglich? Jenseits von Bildbearbeitungsprogrammen hat der Photograph mithilfe von Tonern die Schwarzweißphotographie in eine farbige verwandelt. Mehr zu diesem kreativen photographischen Thema im neuen Beitrag "Schwarzweiß mit Farbe" auf unserer Homepage im Bereich der "Photopraxis".

Dank der Stereoskopie kann eine Landschaft wie ein kleines Modell wirken oder ein Insektenauge kann die einzelnen Facetten zeigen. Diese besonderen Effekte entstehen durch die geschickte Wahl der Stereobasis. Mehr zu diesem Thema im neu eingestellten Artikel "Faszination Stereoskopie" auf unserer Homepage im Bereich "Photopraxis".

Bildwinkel und Sensorgröße

Der von einem Objektiv erfasste Bildwinkel hängt von der Sensorgröße ebenso wie von der Brennweite ab: Eine Normalbrennweite entspricht jeweils der Sensordiagonalen. Mit kleiner werdenden Sensormaßen schrumpft also die Brennweite, die für eine vorgegebene Vergrößerung oder Verkleinerung des Bildes nötig ist – Objektive werden kürzer. Da wiederum der Blendendurchmesser von der Brennweite abhängt, reduziert sich auch der Durchmesser der Linsen. Im Endergebnis werden die Kamera-Objektiv-Kombinationen kleiner und leichter.

Smearing

Als Smearing werden helle senkrechte Linien bezeichnet, die sich dort zeigen, wo helle Lichtquellen, wie die Sonne oder Lampen, im Bild sind. Diese Artefakte entstehen beim spaltenweisen Auslesen von Sensoren mit elektronischem Verschluss. Durch das Licht entstehen Ladungen, die sich den in den Pixeln dieser Spalte überlagern. Da der mechanische Verschluss beim Auslesen von Einzelbildern geschlossen ist, tritt der Effekt nur im Livebild des Suchers oder in der Videoaufnahme auf.

Gelesen: Wettbewerb "Augenblick Natur!"

Der VDN (Verband Deutscher Naturparke e.V.) lädt Profi- und Amateurphotographen zur Teilnahme am Photowettbewerb "Augenblick Natur!" ein. Gesucht werden ausdrucksstarke Motive aus allen Naturparks Deutschlands – aufgenommen aus der ganz persönlichen Perspektive der Parkbesucher. Die Bilder werden auf einem eigens dafür eingerichteten Internetportal auf der Website der Naturparks Deutschlands, www.naturparke.de, präsentiert. Der Wettbewerb startet am 1. Oktober 2007 und läuft über zwölf Monate. Die schönsten Motive werden monatlich sowie noch einmal zum Abschluss des Wettbewerbs von den Besuchern des Portals bewertet und die Siegerphotos mit attraktiven Gewinnen prämiert.

Gelesen: Update

Adobe bietet ab sofort ein Update für Adobe Photoshop Lightroom und das kostenfreie Photoshop Camera Raw-Plug-in auf der Adobe Webseite www.adobe.com zum Download an. Photoshop Lightroom 1.2 und Camera Raw 4.2 unterstützen 14 zusätzliche Digitalkameras und Rückteile.

Gelesen: CloudPrint

Mit CloudPrint bietet Hewlett-Packard einen neuen kostenlosen Webservice, mit dem Anwender via Handy Dokumente verwalten, weiterleiten und ausdrucken können – egal, wo sie sich befinden. Verfügbar ist CloudPrint nun in einer Beta-Testversion unter http://cloudprint.hpl.hp.com/. Mobilfunkkunden in den USA, Kanada und Europa können CloudPrint bereits nutzen. In anderen Regionen ist der Zugriff bisher nur bedingt möglich, jedoch arbeitet HP an der weltweiten Verfügbarkeit. Der Webservice ist sowohl für viel reisende Unternehmenskunden zur Verbesserung der Arbeitsabläufe geeignet als auch für Privatkunden, die an verschiedenen Orten Photos, Karten, Internetseiten und Dokumente ausdrucken möchten.

Gelesen: fotoforum-Festival 2007

Photographie live erleben – am 19. und 20. Oktober 2007 steht das Congress-Centrum der Halle Münsterland in Münster wieder ganz im Zeichen von Photographie und Präsentation. Die Siegerehrung zum fotoforum-Award am Freitag und das umfangreiche Programm am Samstag mit AV-Shows, Photoausstellungen, Seminaren, Workshops und vielem mehr lockt zum fotoforum 2007. Weitere Informationen: www.fotoforum.de.

Gelesen: Tiefpassfilter soll vor Moiré-Effekt schützen

Epson hat einen neuen Tiefpassfilter für Digitalkamerasensoren entwickelt, der durch seine Struktur der Bildung von Moiré-Mustern entgegentreten soll. Der Moiré-Effekt entsteht beispielsweise beim Photographieren von winzigen Mustern mit wiederkehrenden Strukturen, die sich mit den ebenfalls wiederkehrenden Strukturen auf dem Sensor überlagern. Beispielsweise bei Photos von Textilien kann dieser störende Effekt eintreten. Die neuen optischen Tiefpassfilter (optical low pass filter, OLPF) von Epson sind mit einer Struktur versehen, die die gleichmäßige Entfernung störender Frequenzen über das gesamte sichtbare Spektrum hinweg ermöglichen. Epsons neuer OLPF soll außerdem dünner und leichter als die bisher eingesetzte Technik sein. Dadurch sind noch dünnere Kameras möglich. Die leichteren Filter sollen zudem Anti-Verwackelungssystemen die Arbeit erleichtern, die mit gegenläufigen Sensorbewegungen Zittern ausgleichen können.

Gelesen: Darmstädter Tage der Fotografie

Bereits zum 4. Mal finden im April 2008 die Darmstädter Tage der Fotografie statt. Sie haben sich etabliert als ein Festival, das themenbezogen Positionen der Photographie vorstellt. Ein Wochenende ganz im Zeichen der Photographie, eine Plattform für Photokunst und unterschiedliche Sichtweisen. Durch räumliche Nähe und zeitliche Konzentration der Ausstellungen sowie des Symposiums schaffen die Veranstalter ein Forum für die Künstler und das Publikum: Austausch und Gespräche über Photographie – vom 18. bis 20. April 2008. Neben der Hauptausstellung, die von den Initiatoren der Darmstädter Tage der Fotografie e.V. kuratiert wird, gibt es auch 2008 wieder ein Rahmenprogramm an unterschiedlichsten Ausstellungsorten in der ganzen Stadt (Galerien, Museen, OFF-Places). Weitere Informationen: www.dtdf.de/index.html.

Gelesen: Adobe Font Folio 11

Adobe Systems hat Adobe Font Folio 11 angekündigt – eine umfassende Schriftenlösung zur Gestaltung von Inhalten für Print, Web, digitale Videos und elektronische Dokumente. Neben mehr als 2.300 Schriftarten aus der Adobe Type Library im OpenType-Format bietet Font Folio 11 erweiterte Sprachunterstützung, verbesserte Typographie-Features und plattformübergreifende Kompatibilität. Damit eröffnet die Software umfassende Auswahlmöglichkeiten für Designer, Drucker und Kreativprofis bei der Suche nach originären und klassischen Schriftarten. Font Folio 11 unterstützt Mac OS X, Microsoft Windows Vista und Windows XP, enthält eine neue Version der Adobe Type Library und 176 neue Schriften. Zusätzlich beinhaltet das Paket preisgekrönte Schriften aus der Adobe Originalssammlung. Adobe Font Folio 11 ist in englischer Sprache ab sofort verfügbar und im Adobe Store unter www.adobe.com/de/store sowie im Fachhandel erhältlich. Weitere Informationen: www.adobe.com/de/products/fontfolio/.

Gelesen: Ausstellung "Kopf an Kopf"

Die Ausstellung "Kopf an Kopf", die noch bis zum 25. November in der Kunsthalle Tübingen zu sehen ist, zeigt serielle Porträtphotographien von den frühen 70er-Jahren bis in die Gegenwart. Das Augenmerk liegt bei den Photographien ganz auf Kopf- und Brustporträts, die vom Schema des Passbildes abgeleitet sind. Die Vielfalt künstlerischer Arbeiten reicht von den konzentrierten Schwarzweißaufnahmen Ken Oharas bis zu den farbkräftigen Großformaten von Valérie Belin oder Marie Jo Lafontaine. Photographie tritt dabei auch als Installation (Christian Boltanski) und als Video auf (Noah Kalina). Weitere Werke stammen von Luc Delahaye, General Idea, Alexander Honory, Alfredo Jaar, Jürgen Klauke, Jonathan Monk, Olaf Nicolai, Ralf Peters und Thomas Ruff. Weitere Informationen: www.kunsthalle-tuebingen.de/.

Gelesen: BerlinPhotoWorkshops

BerlinPhotoWorkshops ist eine von Photographen initiierte und getragene Reihe von Workshops und Seminaren für professionelle Photographen, Photographiestudenten, Studenten anderer Fächer, wie beispielsweise Architektur und Kunst, sowie für ambitionierte Amateure, die über ausreichende Vorkenntnisse analog und/oder digital verfügen. Ein Schwerpunkt der zahlreichen Workshops ist die Entwicklung originärer photographischer Arbeiten mit den Mitteln dokumentarischer Photographie. Ziel ist eine individuelle und vielschichtige Bildsprache zu entwickeln, die es ermöglicht, visuelle Phänomene zu erforschen, zu artikulieren und sinnstiftende Interpretationen (er-)finden und umsetzen zu können. Die Photographie hat im Zuge ihrer Digitalisierung erhebliche Veränderungen erfahren. Die dem Medium gemeinhin attestierte Glaubwürdigkeit gilt als erschüttert – doch hat es sie wirklich gegeben? Führt die Perfektion der Bildbearbeitungswerkzeuge zwangsläufig zu immer "glatteren" Bildern? Die Auseinandersetzung mit diesen und anderen Aspekten und die Vermittlung des Umgangs mit digitalen Aufnahme-, Bearbeitungs- und Archivierungstechniken sind ein weiterer Schwerpunkt der Seminare. Weitere Informationen: www.berlinphotoworkshops.de/.

Gelesen: Photomatix Pro 2.5.2 Update

Die Franzis Verlags GmbH bietet das deutsche Update auf die neue Photomatix Pro 2.5.2 an. Das Update bietet dem Anwender einige Neuerungen in Bezug auf die Performance während der Berechnung der neuen Bilddaten, insbesondere beim Tone-Compressor-Verfahren, das schnellere Ergebnisse liefert. Neben der Überarbeitung und Aktualisierung des RAW-Moduls für die Unterstützung neuer Kameramodelle, bleiben nun die in den Bilddateien gespeicherten EXIF-Daten bis zur Finalisierung als JPEG erhalten. Die Engine des Tone-Mapping Tools wurde neu überarbeitet und liefert nun qualitativ noch höherwertige Ergebnisse. Im Bearbeitungsmodul Tone Compressor stehen weitere Einstellungsmöglichkeiten für die Farbtemperatur und Sättigung als Regler zur Verfügung. Im Bearbeitungsmodul Detail Enhancer integriert sind nun auch Einstelloptionen für Farbtemperatur, Sättigung Lichter, Sättigung Schatten, sowie Lichter und Schatten glätten und Schatten beschneiden, um nur einige der Neuerungen zu nennen. Das kostenlose Update von Franzis Photomatix Pro 2.4 auf Franzis Photomatix Pro 2.5.2 ist ab 18. September 2007 unter www.photomatix.de verfügbar.

Veranstaltung: 5. Wiesbadener Fototage 2007

"Gute Photos stellen mehr Fragen, als sie beantworten." – Dies war die Leitlinie für die Jury der "Wiesbadener Fototage 2007." Zirka 70 Photoserien und Photoessays zum Thema "Ego-Positionen zum Ich", hat sie aus über …zum Artikel

Veranstaltung: "Bildervisionen - 9. Diatage Wedemark"

Die "Bildervisionen – 9. Diatage Wedemark" finden in diesem Jahr, Anfang November, zum neunten Mal statt und sind damit inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil des Kulturlebens in der norddeutschen Großgemeinde geworden …zum Artikel

Workshops: Posing, Porträt, Akt…

Genius TechnoConsult bietet in seinem Herbstprogramm wieder zahlreiche Photoworkshops an. Dabei wird die Reihe der beliebten Porträt-, Akt-, Outdoor- und Photoshop-Seminare um "Posing" ergänzt …zum Artikel

Ausstellung: Past Imperfect. Werke 1986 - 2007

Noch bis zum 6. Januar 2008 präsentieren der Württembergische Kunstverein und die Staatsgalerie Stuttgart mit 14 Video- und Filminstallationen sowie zahlreichen Photographen die erste umfassende Werkschau …zum Artikel

Ausstellung: Perlen Asiens

room4art Berlin/Köln und Klaus Kaufhold Schmuckräume Berlin präsentieren im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen unter dem Titel "Perlen Asiens" noch bis zum 30. September 2007 Photographien und Texte der Künstlerin …zum Artikel

Aufgelesen: Adobe Photoshop Lightroom

Mit der Neuerscheinung Adobe Photoshop Lightroom möchten die Autoren Jürgen Gulbins und Uwe Steinmüller die Konzepte und Mechanismen von Lightroom erklären und aufzeigen, wie Interessierte einfach und …zum Artikel