Prophoto GmbH

Zwei Hände am Handy / Smartphone - Tipps

Fotografen diskutieren gerne herum, welche die beste Kamera ist. Dabei ist die Antwort ganz einfach: Die beste Kamera ist immer die, die Ihr gerade dabei habt. Und das ist oft die in Eurem Handy / Smartphone, weil Ihr es ständig mit Euch führt, um immer erreichbar zu sein. Die kleinen technischen Wunderwerke sind aus fotografischer Sicht tatsächlich sehr gut geworden, auch, wenn sie eine Kamera mit ihrem Funktionsumfang nicht ersetzen können. Im Vergleich zu einer Kamera sind das Handy / Smartphone und auch der eingebaute Fotoapparat ziemlich klein. Das müsst Ihr beachten, schon beim Halten. Weil sie so klein und leicht sind, kommt man mit Handys / Smartphone schnell ins Zittern. Dadurch werden die Fotos nicht scharf.

Haltet das Handy oder das Smartphone nie mit nur einer Hand, sondern immer mit beiden Händen: schön fest, aber nicht verkrampft. Drückt dann locker auf den Auslöseknopf, damit nicht im letzten Augenblick ein Wackler reinkommt. Macht immer mehrere Fotos, dann könnt Ihr später in Ruhe das Beste raussuchen. Handy- beziehungsweise Smartphonekameras mögen viel Licht, achtet darauf. Wenn Ihr ein eingebautes Blitzlicht habt, geht nahe an Eure Freunde ran, die Ihr fotografieren wollt. Das gilt übrigens immer beim Fotografieren: je näher dran, desto besser. Wenn ein Foto mal zu dunkel oder zu hell aussieht, kann man die Helligkeit vor der nächsten Aufnahmen einstellen; geht dazu einfach mal ins Fotomenü des Handys/Smartphones und probiert es aus.

Weil Handys / Smartphones überall dabei sind, werden die Linsen manchmal schmutzig. Wischt sie mit einem weichen Tuch ab, am besten einem speziellen Optiktuch. Staub sammelt sich gerne unter der Gehäuseschale an, den solltet Ihr entfernen, wenn Ihr das Gehäuse aufschiebt, um zum Beispiel an die SIM-Karte oder den Akku ranzukommen. Ach ja, der Akku. Fotografieren und Bilder ansehen kostet mehr Strom als smsen. Passt also auf, dass der Akku immer voll ist. Eure besten Bilder sind übrigens zu schade, dass sie nur im Handy bleiben. Ladet sie auf einen Computer runter und macht Euch tolle Bilder zum Aufhängen oder Verschenken. Und noch ein letzter Tipp: Es gibt zahlreiche Foto-Apps, mit denen sich Aufnahmen aufpeppen oder beispielsweise verfremden lassen.

Foto Jugend Ratgeber 08 / 2011


Mainzer Landstraße 55 · 60329 Frankfurt am Main · Deutschland · Telefax: 0 69/23 65 21 · internet: www.prophoto-online.de · e-mail: info@prophoto-online.de