Prophoto GmbH

Datentransfer über Lampen - Visible Light Communication

Lampen, die ohne Einschränkungen Daten übertragen können – klingt das nicht wie Zauberei? Nicht, wenn es um eine Entwicklung des Fraunhofer-Instituts geht: Erst vor kurzem haben die Forscher im französischen Rennes eine neue Übertragungstechnologie für Videodateien vorgestellt. Den Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI in Berlin, ist es gelungen, mit Decken-LEDs mehr als zehn Quadratmeter eines Raumes auszuleuchten und Daten mit 100 Megabit pro Sekunde verlustfrei zu übertragen. Getestet wurde das Projekt mit vier Empfängern, die sich an einer beliebigen Stelle in dem Raum befinden konnten, die vier Videofilme in HD-Qualität auf ihren vier Laptops empfingen. Möglich wird das mit wenigen Zusatzbauteilen, die normale LEDs zu optischen WLANs werden lassen. Die neue Technologie heißt Visible Light Communication, kurz VLC genannt. Entwickelt wurden die Grundlagen für das kleine Wunder in Zusammenarbeit mit den Industriepartnern Siemens und FranceTelecom Orange Labs.

Bei der neuen Technologie dienen die Lichtquellen sowohl gleichzeitig zur Raumbeleuchtung sowie zur Informationsübertragung. Ein Spezialbauteil knipst die LEDs ganz schnell ein und aus, und überträgt die Informationen als Einsen und Nullen. Wahrnehmbar ist die Lichtmodulation für das Auge nicht. Für den Empfang der Daten am Laptop, Palm oder Handy soll eine einfache Photodiode ausreichen. Sie fängt das Licht auf, eine Elektronik decodiert die Informationen und setzt sie in elektrische Impulse um, also in die Sprache, die ein Computer verstehen kann. Ein Nachteil der Technik ist die Beeinträchtigung der Übertragung, wenn etwas zwischen Lampe und Photodiode gerät, das kann auch nur eine Hand sein, die jemand dazwischen hält.

Ersetzen soll VLC die Übertragungstechniken WLAN, PowerLAN oder UMTS nicht. Es soll eine zusätzliche Datenübertragungsmöglichkeit bieten, vor allem an Stellen, wo Funknetze – wie zum Beispiel in Krankenhäusern – zum Einsatz kommen. VLC kann aber auch dort hilfreich sein, wo man keine neuen Kabel legen oder neue Geräte anschaffen möchte. Die neue Technologie kann auch in Kombination zu bisherigen Übertragungsmethoden Verwendung finden.

Ob im chirurgischen Bereich über OP-Lampen, mit denen sich drahtlos Röntgenbilder übermitteln ließen oder in Flugzeugen, wo jeder Passagier ohne endlose Kabel sein eigenes Unterhaltungsprogramm sehen könnte – Anwendungsbereiche gibt es viele für VLC. Erfindungen machen oft auch erst erfinderisch, indem die neuen Technologien neue Anwendungen kreieren.

Faszination Fototechnik 08 / 2011


Mainzer Landstraße 55 · 60329 Frankfurt am Main · Deutschland · Telefax: 0 69/23 65 21 · internet: www.prophoto-online.de · e-mail: info@prophoto-online.de