Prophoto GmbH

web to date - Der Webauftritt als Schaufenster für Fotos

Wer wahrgenommen werden will, braucht sie: die eigene Präsenz im Internet. Insbesondere für Fotografen ist sie heute ein Muss. Vergleichbar mit einem Schaufenster dient sie dazu, potenziellen Auftraggebern und Fotografie-Interessierten seine Bilder zu präsentieren. Doch während viele Fotografen zwar Experten in Sachen Bildbearbeitung sind, muss die Gestaltung des Webauftritts aufgrund fehlender Fachkenntnisse häufig anderen überlassen werden. Eine Alternative ist der Rückgriff auf die Webbaukasten-Lösung „web to date“, die Data Becker nun in Version acht veröffentlicht hat. Da man mit der Software seinen Webauftritt nach dem Baukastenprinzip zusammenklickt, kreieren selbst Laien in wenigen Schritten einen gelungenen Rahmen für sich und die eigenen Bilder.

Ein großes Plus der Software sind die vielfältigen Möglichkeiten, mit denen sich Bilder spektakulär ins rechte Licht setzen lassen. Neben klassischen Anzeigetechniken, wie Diashow oder Fotogalerie, bietet web to date mit Fotostapel, Bildzoom, Leuchttisch, Wechselbannern und dem Add-on Bildpostkarte zahlreiche außergewöhnliche Präsentationsmöglichkeiten, um Bilder von ihrer schönsten Seite zu zeigen.

In „web to date 8“ sind weitere interessante Darstellungsoptionen hinzugekommen. Mit der neuen Funktion „Bildcollage“ fügt man Einzelfotos in Platzhaltern auf einer Leinwand zu einer attraktiven Collage zusammen. Hierbei lassen sich die unterschiedlichsten Bildformate (groß, klein, Quer- oder Hochformat) beliebig miteinander kombinieren. Die Homepage-Software beschneidet die Bilder automatisch auf das korrekte Format, wobei man den Bildausschnitt wählen kann. Fahren Besucher mit der Maus über ein Bild der Collage, wird dieses leicht vergrößert und auf Wunsch eine Bildbeschreibung angezeigt. Klicken Besucher auf ein Bild, so erscheint dieses im Großformat in einer Lightbox. Bei der ebenfalls neuen Funktion „3D Karussell“ sind Bilder in einem rotierenden Kreis angeordnet. Per Klick wechselt der Betrachter zum nächsten Bild, das sich sanft vergrößert.

Ein weiteres Highlight ist die „dynamische Präsentation“, bei der man Bilder, Musik und Texte zu animierten Szenen mit Übergangseffekten zusammensetzt. Die Anzeigedauer der einzelnen Bestandteile lässt sich exakt definieren, zudem können die verwendeten Elemente mit verschiedenen Übergangseffekten versehen werden. So entstehen Präsentationen, in denen Bilder von der Seite einfahren und verschwinden, Hintergrundklänge ertönen sowie Schriftzüge ein- und ausgeblendet werden. Da die Animation vollständig in HTML 5 umgesetzt ist, ergeben sich keine Probleme mit Besuchern, die bei der Seitenanzeige auf Flash-Animationen verzichten müssen.

Texte und Bilder kombiniert die „Eyecatcher“-Funktion, mit der sich Webseiten-Besucher gezielt auf spezielle Aktionen oder Neuigkeiten hinweisen lassen. Zunächst wählt man ein eigenes oder vorgefertigtes grafisches Element aus. Anschließend wird auf diese Hintergrundgrafik ein beliebiger Text positioniert. Je nach Bildauswahl lassen sich etwa visualisierte Speisekarten, Tafeln oder Haftnotizen erstellen.

Und so funktioniert web to date

Das Grundkonzept von web to date ist erhalten geblieben. Zunächst wählt man aus einem Pool von insgesamt 60 branchenspezifischen Vorlagen vorgefertigte Layouts und Seitenstrukturen mit Navigationsebenen und Mustertexten aus. Danach werden die einzelnen Seiten der Website mit Inhalten gefüllt. Dank des Baukastenprinzips wählt man einfach die Module aus, die man benötigt: Bilder, Texte, Tabellen oder Multimedia-Inhalte, wie Videos, Musik, Flash-Animationen oder Diashows, lassen sich so schnell und einfach einbinden und frei miteinander kombinieren. Zuletzt weist man dem Webauftritt aus einem Fundus von 69 Basisdesigns und über 2.000 Variationen ein Layout seiner Wahl zu.

Während man in den Vorversionen seine Webseite ausschließlich am heimischen PC aktualisieren konnte, stellen Webseitenbetreiber nun mithilfe eines Online-Editors auch von unterwegs aus Texte ein. Im Web verfasste Inhalte werden beim nächsten Abgleich mit dem lokal gespeicherten Projekt automatisch synchronisiert, so dass sowohl online als auch offline stets der gleiche Datenbestand vorliegt. Für die optimale Darstellung des Webprojekts auf mobilen Geräten kann der Seitenbetreiber in Version 8 zudem eine optimierte Variante des Webauftritts für die Anzeige auf Smartphones erstellen.

Preis und Verfügbarkeit

Web to date 8 ist auf www.databecker.de verfügbar. Eine zeitlich limitierte Testversion mit vollem Funktionsumfang ist kostenlos im Onlineshop von Data Becker erhältlich.

Bildbearbeitung 10 / 2011

web to date - Der Webauftritt als Schaufenster für Fotos

Online-Präsentationen zählen zu den Neuerungen von web to date 8.
Bild: Data Becker


Mainzer Landstraße 55 · 60329 Frankfurt am Main · Deutschland · Telefax: 0 69/23 65 21 · internet: www.prophoto-online.de · e-mail: info@prophoto-online.de