Prophoto GmbH

Fotofestival: „Inspiration und Natur“: 1. Stapelfelder Fototage vom 17. bis 19. Februar 2012

Flora und Fauna der Heimat und in fernen Lebenswelten aus neuen Perspektiven entdecken, Hintergrundinformationen zu Aufnahmesituationen und -technik erfahren, im Austausch mit Fotokünstlern, Fotografen und Naturfreunden neue Anregungen für sich selbst mitnehmen: Das bieten die „Stapelfelder Fototage“, zu denen die Katholische Akademie Stapelfeld vom 17. bis 19. Februar 2012 erstmals einlädt. Ein neues Konzept für alle, die Freude an außergewöhnlichen Fotografien und an der Natur haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kunsthistoriker Dr. Martin Feltes und Naturfotograf Willi Rolfes haben als Akademie-Dozenten und Gastgeber unter dem Titel „Inspiration und Natur“ ein vor allem sehenswertes Programm zusammengestellt mit renommierten Referenten, die zu den besten Naturfotografen Europas zählen. Sie geben in ihren multi-medialen Vorträgen mit aufwendigen Beamer-Präsentationen Einblicke in ihre Arbeit und stellen sich in vertiefenden Workshops den Fragen und Statements der Teilnehmer.

So spürt Sandra Bartocha mit ihren Heimataufnahmen aus der Mecklenburgischen Seenplatte dem „Rhythmus der Natur“ nach. Der Südtiroler Hugo Wassermann betrachtet die „Natur im Schlichtkleid“ des Winters und fasziniert dabei mit seinem stillen, eher grafischen Stil. Dr. Hans-Peter Schaub, Chefredakteur der Zeitschrift „Naturfoto“ zeigt die Wirkung verschiedener Formate in der Landschaftsfotografie.

In einem zweiten Themenblock geht es um spezielle Fotoprojekte. Hier nimmt Ingo Arndt, als Foto-Journalist u.a. regelmäßig für das Fachmagazin GEO im Einsatz, die Zuschauer mit in „sein“ Tierreich. Der pensionierte Tierarzt Dr. Günther Bethge beschreibt mit seinem beeindruckenden ornithologischen Wissen die besondere Herausforderung der Greifvogelfotografie. Und Willi Rolfes erzählt vom praktischen Alltag auf der „Foto-Pirsch“ in den Mooren und Landschaften Norddeutschlands.

Ziele außergewöhnlicher Themenreisen stehen im Mittelpunkt des dritten Tages. Der Mecklenburger Jürgen Reich portraitiert die Vorpommersche Boddenlandschaft und Norbert Rosing, Fotograf u.a. für National Geographic, nimmt das Publikum mit auf eine Entdeckungstour durch die letzten Wildniszonen in Deutschland. Ganz weit weg geht es mit Karl-Heinz Georgi: Der Fototrainer lädt ein, mit ihm „Paradiese im Packeis“ zu erleben und geht dabei vor allem auf technische Finessen mit der Kamera ein.

Begleitend zu den „Stapelfelder Fototagen“ präsentiert die Katholische Akademie Stapelfeld die Ausstellung „Licht – verzaubere deinen Tag“ mit Aufnahmen von Bernhard Volmer. Der Osnabrücker, der vor Kurzem von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen zum „Naturfotografen des Jahres 2011“ gewählt wurde, hat gerade einen neuen Bildband über das Steinhuder Meer herausgebracht. Seine Motive findet er auch am Dümmer, im Teutoburger Wald und im Schaumburger Land sowie auf seinen Reisen durch Europa, Afrika und Nordamerika. Die Ausstellung in Stapelfeld wird am Freitag, 17. Februar, im Anschluss an den Auftaktvortrag mit Dr. Martin Feltes über die künstlerischen Aspekte der Fotografie, um 20 Uhr eröffnet.

Nähere Informationen zu den Fototagen finden Interessierte im Internet auf dem Portal www.inspiration-natur.com. Hier kann man sich auch anmelden. Der Eintritt zum dreitägigen Vortrags- und Workshop-Programm kostet 48 Euro pro Person. Übernachtung und Vollverpflegung können je nach Wunsch dazugebucht werden. Gleiches gilt für das festliche Abendbuffet am Samstag.

Fotofestivals 12 / 2011

Inspiration Natur

Inspiration Natur

Inspiration Natur

Inspiration Natur

Ingo Arndt

Ingo Arndt


Mainzer Landstraße 55 · 60329 Frankfurt am Main · Deutschland · Telefax: 0 69/23 65 21 · internet: www.prophoto-online.de · e-mail: info@prophoto-online.de