Prophoto GmbH

App für iPhone und iPad – Paint Tester - Probemalen im Wohnzimmer

Alle paar Jahre ist es soweit, zumindest bei den meisten. Da werden die Möbel gerückt und die Wohnung erhält bei der Gelegenheit gleich noch eine neue Farbe. Wie wäre es mal mit Rot? Oder Gelb? Aber wie sieht dann das cremefarbene Sofa davor aus? Und wie wäre es mit ein paar abgesetzten Kanten? Alles kein unlösbares Problem, diese Fragen lassen sich auch ohne Pinsel beantworten. Man braucht dazu nur ein Foto der eigenen Wohnung und dann noch die App Paint Tester für iPhone und iPad.

Was der Raumgestalter dazu braucht, ist als allererstes ein Foto von den eigenen vier Wänden. Und zwar ein möglichst gutes. Damit das nicht schon schief geht, gilt es, ein paar einfache Grundsätze zu beachten. Hilfreich ist in jedem Fall eine richtige Kamera mit Weitwinkelobjektiv, keine Handyknipse. Letzteres kann zwar einiges, aber, wenn es um die Exaktheit von Farben geht, ist sie nicht einmal zweite Wahl. Also die Kamera im Idealfall auf ein Stativ schrauben, natürlich kann sie in der Wohnung auch auf einem Bücherstapel liegen, was aber nicht gerade eine elegante Lösung ist, von der Gefahr des Umfallens ganz zu schweigen.

Am besten werden RAW-Aufnahmen gemacht, so dass die Farbe hinterher genau angepasst werden kann. Das geschieht am einfachsten, indem eine Graukarte irgendwo mit auf das Bild gestellt wird, wo sie nicht stört. Die Graukarte liefert Neutralgrau mit einer 18-prozentigen Deckung und ist im Fotofachhandel erhältlich. Sie dient als Referenz. Wer seinen Weißabgleich darauf einstellt, hat exakte Farben. Das Ganze geht natürlich auch ohne Graukarte, dann aber nicht so genau und nicht so einfach per Mausklick. Beim Beleuchten sollte noch darauf geachtet werden, dass nur eine Sorte Licht verwendet wird – und zwar nicht die normale Zimmerbeleuchtung. Entweder Tageslicht durch die Fenster lassen (Gardinen öffnen) und mit entsprechend langer Belichtungszeit fotografieren oder ausreichend Blitzleistung bereithalten. Wegen der gleichmäßigeren Ausleuchtung sollten es aber schon mindestens zwei Blitzgeräte sein.

In der App kann das Foto anschließend bearbeitet werden. Der User kann aus einer großen Farbpalette wählen und damit Wände, Decken, Vorhänge einfärben. Möglich ist auch, Farben mittels Pipette aufzunehmen und weiter zu verwenden. Es lassen sich sogar Farben aus anderen Bildern aufnehmen und dann weiter verarbeiten. Wer also im Urlaub seine Traumfarbe sieht, hat im Idealfall gleich dort ein Foto gemacht. Die Helligkeit der Farbe kann auch noch nachträglich geändert werden.

Und dann steht der Kreativität nichts mehr im Wege. Ganze Wände können angemalt werden (wie scharf die Abgrenzung der einzelnen Bereiche ist, kann eingestellt werden), es können einzelne Bereiche mit dem Pinsel eingefärbt werden, dazu gibt es die Möglichkeit, gerade Linien mit einem Klebeband zu ziehen, und so den Bereich entsprechend abzutrennen. Für genaues Arbeiten ist es möglich, im Bild zu zoomen. Leider lässt sich der Pinsel nur punktweise auftragen, da sonst das Bild hin- und hergeschoben wird.

Wer sich vermalt hat, wählt einfach den Zurück-Button. Am Ende lässt sich das Bild des verschönerten Wohnzimmers einfach in der Bildergalerie des Geräts abspeichern.

Paint Tester (2,99 Euro) für iPhone und iPad, ab iOS 3.1
Downloadgröße 2,4 MB, Entwickler: Crookneck Consulting. Aktuelle Version 1.3
http://itunes.apple.com/de/app/paint-tester/id388042074?mt=8

Foto-App Besprechung iPhone / iPad 02 / 2012

Originalwand - App für iPhone und iPad – Paint Tester

Originalwand

Farbpalette - App für iPhone und iPad – Paint Tester

Farbpalette

Linie mit Klebeband ziehen - App für iPhone und iPad – Paint Tester

Linie mit Klebeband ziehen

Fertig angemalt - App für iPhone und iPad – Paint Tester

Fertig angemalt


Mainzer Landstraße 55 · 60329 Frankfurt am Main · Deutschland · Telefax: 0 69/23 65 21 · internet: www.prophoto-online.de · e-mail: info@prophoto-online.de