Bildleiste

photokina 2008 - 19. Internationale Photoszene

Seit über 20 Jahren findet die Internationale Photoszene Köln im Zweijahresrhythmus parallel zur weltweit größten Photo- und Imagingmesse, der photokina, statt. Museen, Galerien, Künstler und Institutionen aus dem Kölner Raum stellen in diesem Rahmen ihre Photoausstellungen vor.

In diesem Jahr zeichnet sich die Internationale Photoszene erstmalig durch das intensive Zusammenwirken mit namhaften Kölner Institutionen aus. Die daraus entstehenden Synergien ermöglichen es, Köln zum maßgeblichen Standort für Photographie von internationaler Bedeutung werden zu lassen. Damit nähert sich Köln den großen Photofestivals von Paris, Madrid und den Rencontres d'Arles an. „Wenn es in diesem Jahr und in den nächsten Jahren zunehmend gelingt, das Kölner 'Festival' programmatisch und konzeptuell weiter auszubauen, dann besteht auch die Chance, dass die Besucher in den faszinierenden Sog des Betrachtens von Bildern, des Vergleichens, des Diskutierens und des Erkennens von kulturellen Zusammenhängen geraten und mit neuen Bildern im Kopf die Heimreise antreten“, sagt Dr. Norbert Moos, Vorsitzender der Internationalen Photoszene Köln e.V.

Unter den 90 ausgewählten Teilnehmern wurden von einer Jury zehn Ausstellungshighlights gewählt. Dazu gehören unter anderem das Museum Ludwig mit Photomontagen von Marinus und John Heartfield sowie die SK-Stiftung Kultur mit Porträts von Jim Dine. Wie in der Vergangenheit überzeugt die Photoszene auch in diesem Jahr mit ungewöhnlichen Ausstellungsorten: Im 50er-Jahre-Bau der IHK zeigt die Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln historische Photographien von Menschen in ihrem Arbeitsumfeld. Ein Präsentationsformat fernab von Galerieräumen wählte der Künstler Lutz Fritsch. Bei seinem „Picnic with pictures“ wird er am Abend des 26. Septembers seine Architekturphotographien im Stadtgarten vorstellen.

Die Photographer's Night
Neben zahlreichen Sonderveranstaltungen in den beteiligten Institutionen wird die Photographer's Night am 19. September 2008 in den Spichern-Höfen ein besonderer Höhepunkt sein. Zu den namhaften KünstlerInnen, die in kurzen Screenings ihre Arbeiten präsentieren, gehören Albert Watson (der zeitgleich eine Ausstellung im NRW Forum Düsseldorf eröffnet), Thomas Hoepker, Katharina Bosse und der vor allem als Schauspieler bekannte Hanns Zischler, der die Veranstaltung außerdem moderieren wird. Im Anschluss lädt der „Internationale Photoszene Köln e.V.“ alle Besucher und Teilnehmer zu einem „Come Together“ ein. Den Abschluss des ereignisreichen Abends bildet die Party „Photographic“ mit den DJs Ralf Niemczyk und Karin Hüttenhofer. Der bezeichnende Titel ist einem frühen Song der englischen Band Depeche Mode entliehen und dient gleichzeitig als „Mottogeber“ des musikalischen Programms.

Weitere Informationen: www.photokina.de
 

photokina 09 / 2008

Bewerten 75

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Springer rotgrün

"Springer rotgrün"
Evelyn Rose- Thalheim

Salonmeer 2006/08

"Salonmeer 2006/08"
Elisabeth Hölzl

ohne Titel

"ohne Titel"
Schilte & Portielje

Schwefelbad, Big Sur, Kalifornien 1950-51

"Schwefelbad, Big Sur, Kalifornien 1950-51"
Ellen Auerbach

ohne Titel

"ohne Titel"
Christoph Bangert

Beautiful Rosy Cheeks, 2004

"Beautiful Rosy Cheeks, 2004"
Jim Dine

Kullorsuaq I, 2006

"Kullorsuaq I, 2006"
Tiina Itkonen