Bildleiste

photokina 2008 - Internationales Business Forum „Memories on demand”

Internationale Top-Entscheider präsentieren ihre Visionen von der Zukunft des Imaging - Veranstalter erwarten 400 Top-Manager aus Industrie und Handel - Internationale Fachleute präsentieren innovative Geschäftsmodelle für die Imaging-Industrie.

Es verspricht das Top Business-Event der photokina 2008 zu werden: Im Rahmen der internationalen Imaging-Weltleitmesse wird ein internationales Business Forum unter dem Titel „Memories on demand“ die Auswirkungen der digitalen Bild-Technologien auf den Lifestyle der Konsumenten thematisieren. Zwei Tage lang diskutieren die Top-Manager der Branche über die Zukunft des Imaging. Erwartet werden zu der Veranstaltung am zweiten und dritten Messetag (24./25. September 2008) rund 400 Entscheider aus aller Welt.

Die Verbindungen von Bildaufnahme und -wiedergabe mit mobilen Technologien, Consumer Electronics, Telekommunikation und Online-Anwendungen definieren den Begriff „Erinnerungen“, der seit jeher fest mit der Photographie verbunden ist, neu: Neben Photos und bewegten Bildern gehören heute auch Musik, Tonaufnahmen und andere digitale Inhalte dazu. Top-Manager internationaler Industrie- und Handelsunternehmen werden auf dem internationalen Business Forum ihre Visionen vorstellen, wie die Konsumenten der Zukunft ihre Erinnerungen aufnehmen, speichern, wiedergeben und mit anderen Menschen teilen können. Dabei geht es nicht nur um Technologien, sondern vor allem um Geschäftsmodelle, die der emotionalen Komponente von Erinnerungen gerecht werden.

Das internationale Business Forum „Memories on demand“ wird gemeinsam von den globalen Publikationen „Photo Imaging News“ und „International Contact“ sowie dem Konferenz-Spezialisten IMI organisiert. Unterstützt wird die Veranstaltung, die am 24. und 25. September 2008 jeweils von 10.15 Uhr bis 12.30 Uhr im Congress-Centrum Ost stattfindet, von der photokina und dem Marktforschungsunternehmen GfK.
 

photokina 03 / 2008

Bewerten 68

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden