Bildleiste

photokina 2008 zeigt die Zukunft der weltweiten Bildkommunikation

1.523 Anbieter aus 49 Ländern auf der World of Imaging - Auslandsanteil von 66 Prozent – Unternehmen vergrößern ihren Messeauftritt in Köln - über 200 Neuaussteller - photokina festigt ihre Position als internationale Leitmesse der gesamten Imaging-Branche - Messe beinhaltet hochklassiges Rahmenprogramm – rund 160.000 Besucher aus aller Welt erwartet

Vom 23. bis 28. September 2008 präsentiert erneut das Who-is-Who der internationalen Photo- und Imaging-Branche auf der photokina 2008 das gesamte Angebotsspektrum der modernen Bildtechnik und Bildanwendung für Consumer und Professionals. Mit 1.523 Unternehmen aus 49 Ländern liegt die Ausstellerbeteiligung der Branchen-Leitmesse auf stabil hohem Niveau. „Keine andere Messe bietet dieses lückenlose Angebot rund um das Medium Bild und die Photo- und Imaging-Branche. Die photokina kann in der weltweiten digitalen Kommunikation selbstbewusst einen Führungsanspruch einfordern“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH. Die Veranstalter - Koelnmesse und Photoindustrie-Verband - erwarten zirka 160.000 Besucher aus aller Welt, die sich in Köln über die neuesten Produkte, Dienstleistungen und Trends rund um das Medium Bild informieren werden. Mit 66 Prozent Auslandsanteil und einer Steigerung der Länderbeteiligung (2006: 46 Länder) konnte die Internationalität der Messe nochmals leicht gesteigert werden. Damit unterstreiche die photokina ihre Position als wichtigste globale Business-Plattform der Imagingindustrie, so Kuhrt.

Zahlreiche ausstellende Unternehmen - darunter beispielsweise Sony, Panasonic, Samsung oder Canon - werden zudem in diesem Jahr ihre Ausstellungsflächen nochmals vergrößern. Einen Erfolg vermeldete die photokina auch bei der Akquise neuer Aussteller. Mehr als 200 Unternehmen haben sich für eine erstmalige Präsenz auf der photokina entschieden. Ganz besonders freut sich Kuhrt, dass es gelungen sei, mit Microsoft einen Global Player von der internationalen Bedeutung der photokina zu überzeugen, sodass das Unternehmen aus Redmond nach 2004 in diesem Jahr wieder mit einer großen Präsenz auf der Messe vertreten ist. Mit General Imaging wird darüber hinaus ein neuer Anbieter im Kamerasegment erstmals seine Produkte auf der photokina vorstellen.

Optimiertes Workflow-Konzept
Das erfolgreiche Konzept, den gesamten Imaging-Workflow auf die Hallenstruktur zu übertragen, werde - in optimierter Form - auch 2008 umgesetzt. Statt der bisherigen fünf gebe es in diesem Jahr aber nur vier Angebotsbereiche, die den gesamten Imaging-Workflow in den Hallen abbilden. Dies sind die Bereiche Bildaufnahme, Bildbearbeitung, Bildspeicherung und Bildausgabe. Die Angebotspalette der Zubehörartikel werde den jeweiligen Angebotsbereichen des Imaging-Workflow angegliedert, so Kuhrt. Mit dieser Optimierung kommt die Koelnmesse dem Wunsch des Marktes nach, der eine engere Verzahnung der einzelnen Angebotsbereiche mit dem ergänzenden Zubehörbereich als optimale Umsetzung des Workflow-Konzeptes ansehe. Dies führe gleichzeitig zu einer kompakteren und übersichtlicheren Hallenstruktur.

Die Trends der Messe - für Profis und private Nutzer
Neben der Vorstellung neuer Kameras, Objektiven, Druckern, Dienstleistungen und Zubehör für Fachanwender, Profis und Heimanwender rechnen die Veranstalter damit, dass vor allem die Frage, welche einfachen und kreativen Wege zum gedruckten Bild dem Verbraucher geboten werden und welche neuen Möglichkeiten der Bildpräsentation das digitale Zeitalter bereithält, die Messe bestimmen werden. Dazu zählt insbesondere der stark wachsende Bereich der individuell erstellten Photobücher.

Im Consumer Bereich werden - so die Veranstalter - neue Kamerafunktionen wie intelligente Gesichtserkennung, GPS-Funktionen und die immer engere und bessere Vernetzung der Geräte mit den elektronischen Geräten in den eignen vier Wänden zu den diesjährigen Trends zählen. Auch erwarten Branchenkenner, dass auf dem Sektor der Bildbearbeitung ganz neue Möglichkeiten vorgestellt werden, mit denen sich der kreative Spielraum bei der Nachbearbeitung deutlich ausweiten wird - und das bei noch besserer Bildqualität und immer intuitiverer Handhabung.

Multifunktionalität und Mobilität sind die bestimmenden Trends für die kommende High-Tech-Kamerageneration. Darüber wird auch die Pixelzahl, die die neuen Kameramodelle auflösen können, weiter steigen. Kameras, die immer mehr und immer winzigere Pixel auf immer kleineren Sensoren unterbringen, werden ebenso zu sehen sein wie Produkte, die immer größere Pixel auf Sensoren mit Bildflächen unterbringen, die dem traditionellen Mittelformat bei der Photographie auf Film entsprechen. Zur photokina 2008 wird es zudem Spiegelreflex-Kameras für HD-Videoaufnahmen geben und HD-Videogeräte mit hochauflösenden Photofunktionen.

Im Profi-Segment werden neue High-End Digitalkamerarückteile, die bis zu 65 Millionen Bildpunkten auflösen können, ebenso Gesprächsstoff sein wie der Trend zu lichtstarken Objektiven für den professionellen Einsatz, die sich durch einen eher kleinem Zoombereich, dafür aber überragender Bildqualität auszeichnen. Auf dem Gebiet der professionellen Bildausgabe werden die Fachbesucher zahlreiche Neuerungen sehen können - von Single-Pass-Inkjet-Druckern und UV-LED-Druckern bis zu wasserbasierenden Latex-Tinten und der Möglichkeit, eine fast unendlich vielseitige Papier- und Materialpalette bis hin zu Textilien, Kunststofffolien oder Metallplatten in hervorragender Qualität bedrucken zu können.

Hochkarätiges Rahmenprogramm bietet Fachbesuchern Mehrwert
Neben den traditionellen GfK Market Briefings, die Händlern und Industrievertretern aus aller Welt kompakt und aktuell Basis- und Hintergrunddaten sowie detaillierte Marktstudien präsentieren, zählt das International Business Forum unter dem Titel „Memories on demand“ zu den Highlights. Internationale Top-Entscheider werden hier die Auswirkungen der digitalen Bild-Technologien auf den Lifestyle der Konsumenten thematisieren. Dabei werden weniger die neuen Techniken im Vordergrund stehen, sondern vor allem die Frage, welche neuen Geschäftsmodelle den modernen Anforderungen gerecht werden.

DGPh-Vortragsforum „Digital speichern - filmbasiert archivieren?“
Unter dem Titel „Digital speichern - filmbasiert archivieren?“ veranstaltet die Sektion Wissenschaft und Technik der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) in Verbindung mit den photokina-Veranstaltern während der photokina 2008 ein Vortragsforum, das die Möglichkeiten und Grenzen der filmbasierten und der digitalen Archivierung behandelt.

Photobuch XXL
Eine der besonderen Attraktionen auf der photokina 2008 ist mit Sicherheit das größte Photobuch der Welt, das Photobuch XXL. Mit 10 Seiten, von denen jede 3 Meter in der Breite und 2 Meter in der Höhe misst, ist es nicht nur das größte Photobuch der Welt, es ist auch der Blickfang in der Halle 10.2 des Kölner Messegeländes. Umgeben ist das größte Photobuch der Welt von Photokiosken und Photodruckern. Denn alle Besucher der photokina sind aufgerufen, ihre digitalen Bilddaten über diese Printstationen zu Papier zu bringen und in das zu Messebeginn noch leere Photobuch XXL einzukleben.

Impressions XXL - Bildpräsentation und Bildprojektion im Großformat
Mit der Thematik der Bildpräsentation und Bildprojektion befasst sich in einem eindrucksvollen Sonderbereich die Projection Arena „Impressions XXL“. Sie zeigt Fachbesuchern und Endverbrauchern wie sehr die emotionale Wirkung guter Bilder verstärkt wird, je eindrucksvoller sie präsentiert werden. Ziel ist es, allen Photographen zu zeigen, dass es - unabhängig vom Budget - für jeden Anlass eine spezifische Präsentations- und Projektionslösung gibt. Professionelle Anwender, wie Berufsphotographen, Werbeagenturen, Reiseveranstalter, Museen, Architekten oder Unternehmen erhalten dazu praktische Anleitungen für bedarfsgerecht zugeschnittene Lösungen.

Dennis Hopper zeigt Photos in der Visual Gallery
Zu den kulturellen Highlights der photokina zählt auch 2008 wieder die Visual Gallery. Sie präsentiert erneut Spitzenwerke international bekannter Photographen und Arbeiten preisgekrönter Nachwuchskünstler. „Top Act“ der diesjährigen Visual Gallery sind Bilder des amerikanischen Schauspielers und Regisseurs Dennis Hopper. Die Ausstellung zeigt unter anderen Porträts von David Hockney, Jasper Johns, Roy Lichtenstein und Andy Warhol. Darüber hinaus zeigt der international bekannte Top-Photograph und heute in New York lebende Bildjournalist Thomas Höpker Höhepunkte seines Lebenswerks. Frühe Arbeiten des damals knapp Zwanzigjährigen wurden in den fünfziger Jahren zweifach beim photokina-Wettbewerb „Jugend photographiert“ ausgezeichnet. Als weitere Highlights des Ausstellungsparcours sind in der Visual Gallery neben der „Cicero Galerie für politische Fotografie“, das MAPHO (Museum für Architekturphotographie), das kulturelle Forum C/O Berlin sowie der Bund Freischaffender Foto-Designer e.V. (BFF) vertreten.

Photo-Faszination in ganz Köln: „photokina: köln fotografiert!“
Mit einem ganz neuen Photoevent wollen die photokina-Veranstalter das Thema Photographie verstärkt über die Grenzen des Messegeländes in die Stadt Köln hineintragen. Das neue Veranstaltungsformat „photokina: köln fotografiert!“ flankiert die diesjährige photokina. Vom 6. bis zum 28. September 2008 sind die Besucher der Stadt erstmalig eingeladen, selbst photographisch aktiv zu werden. In Kooperation mit Kölner Unternehmen und Institutionen wurde ein umfangreiches Programm mit Workshops, Photo-Shootings, Photo-Stadtführungen, Wettbewerben und Ausstellungen in der Kölner Innenstadt zusammengestellt. Ungewöhnliche Veranstaltungslocations und zahlreiche Events mit hohem Erlebniswert sollen allen Beteiligten den Spaß am Umgang mit dem Medium Bild vermitteln. „photokina: köln fotografiert“ steht unter der Schirmherrschaft des Kölner Oberbürgermeisters Fritz Schramma und ist teil einer gemeinsamen Aktion der Stadt, der 19. Internationalen Photoszene Köln und verschiedenen städtischen und privat getragenen Institutionen. Damit will die Domstadt alle zwei Jahre im Rahmen der Branchenmesse photokina ein hochkarätiges „Festival“ rund um das Medium Bild etablieren und ihre Bedeutung als Zentrum für Photographie nachhaltig unter Beweis stellen.

Weitere Informationen: www.photokina.de
 

photokina 09 / 2008

Bewerten 47

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

photokina haupteingang

"photokina"