Bildleiste

photokina - köln fotografiert

Köln fotografiert flankiert die photokina im Monat September 2010 • geplant sind 111 Workshops für Kinder und Jugendliche • Programme für Schulklassen und Familien sowie Angebote für Senioren • Greifvögel ziehen erneut ihre Kreise über dem Schokoladenmuseum

Nach dem großen Erfolg in 2008 geht photokina: köln fotografiert! nun in die zweite Runde und wird im September 2010 für Foto-Faszination in Köln und der Region sorgen. Zur kommenden photokina wird die Aktion wieder ein maßgebliches, flankierendes Event zur Messe darstellen.

Im photokina-Monat September 2008 war die Begeisterung am Medium Bild in ganz Köln zu spüren wie nie zuvor. Mit dem neuen Veranstaltungsformat „photokina: köln fotografiert!“ hatten die photokina-Veranstalter erstmalig eine Plattform geschaffen, mit der das Thema Fotografie weit über das Messegelände hinaus in die Stadt hinein getragen wurde. Über 50 Einzelveranstaltungen, darunter Fotoworkshops, Shootings, Ausstellungen und Events mit besonderen Motiven luden Fotofreunde und Amateurfotografen vom Einsteiger bis zum Profi ein, mit der Kamera selbst aktiv zu werden und sich mit den Möglichkeiten des Bildes zu beschäftigen. Gleich beim ersten Mal waren nahezu alle Veranstaltungen ausgebucht bzw. sehr gut besucht. Die Aktion "photokina: köln fotografiert!" stand unter der Schirmherrschaft des Kölner Oberbürgermeisters und war Teil einer gemeinsamen Aktion der Stadt, der 19. Internationalen Photoszene Köln und verschiedenen städtischen und privat getragenen Institutionen.

Inhaltlich wird das Programm 2010 an das Konzept von 2008 anknüpfen und darauf aufbauen. Insbesondere das Angebot von Workshops wird stark erweitert werden. Geplant sind – frei nach kölscher Zahlensymbolik – 111 Workshops, bei denen Profis den Weg zum besseren Bild vermitteln. Der Kölner Fotograf Joachim Rieger, der bereits in 2008 zahlreiche Workshops leitete, hat hierzu ein Baukastensystem von Basisworkshops, weiterführenden Kompaktworkshops, Fotoexkursionen und Vorträgen entwickelt, die sich modular miteinander kombinieren lassen. Zielgruppenbezogen und zu erschwinglichen Preisen wird es u. a. Workshops für Kinder und Jugendliche geben, Programme für Schulklassen und Familien sowie Angebote für Senioren.

In den Workshops werden nicht nur technische und gestalterische Grundlagen der Fotografie vermittelt, sondern auch und vor allem das Einfangen und Festhalten von Stimmungen und Emotionen. „Mit Bildern Geschichten erzählen“ ist das Ziel zahlreicher Foto-Entdeckertouren durch Köln, ob im Dom, in der Altstadt, am Rhein, an ehemaligen Industriestandorten, in Nobelhotels, Zoo und Flora oder im Stadion. Tier- und Naturfotografie, Sportfotografie, Aktfotografie, Party- und Konzertfotografie; das breite Angebot wird die Herzen vieler Fotoenthusiasten höher schlagen lassen. Spezielle Fragestellungen zum Umgang mit dem Weitwinkel- oder Teleobjektiv werden ebenso gezielt berücksichtigt wie die Erstellung von Filmsequenzen in HD Qualität mit der Spiegelreflexkamera oder die Weiterbearbeitung von digitalen Bilddaten.

Auf ein ganz besonderes Highlight aus 2008 dürfen sich die Besucher bereits wieder freuen: die Greifvögel aus Hellenthal, ein seit Jahren auf der photokina beliebtes Ereignis, werden auch bei „köln fotografiert!“ im kommenden Jahr wieder ihre majestätischen Kreise über dem Kölner Schokoladenmuseum im Rheinauhafen ziehen und Motive vom Feinsten bieten.

photokina: köln fotografiert! 2010 wird in Kooperation mit Kölner Unternehmen und Institutionen stattfinden, die spannende Locations für die Aktion stellen. Einen charmanten Service bietet der Fotograf Joachim Rieger darüber hinaus während der photokina-Woche an. Täglich gibt es die „Fototipps vom Profi“, jeweils eine Stunde an prominenten Plätzen in Köln und zu wechselnden Themen – kostenlos für jeden Passanten, Touristen und Messebesucher.
 

photokina 11 / 2009

Bewerten 44

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden