Bildleiste

Produktneuheiten 07/2011

28. Juli 2011

Olympus elektronischer Sucher VF-3 für PEN-Kameras

Olympus stellt für das PEN-System einen weiteren hochauflösenden elektronischen Sucher vor. Der neue VF-3 ist das perfekte Zubehör für die neuen PEN Micro Four Thirds Kameras – PEN (E-P3), PEN Lite (E-PL3) und PEN mini (E-PM1). Er bietet ein 100%iges Bildfeld und eine mehr als viermal höhere Auflösung wie vergleichbare Produkte anderer Hersteller. Selbst stark herangezoomte Motive lassen sich damit hervorragend beurteilen. Der VF-3 ist nicht nur klein und kompakt, sondern kann bis zu 90° hochgeklappt werden, wodurch Foto- und Videoaufnahmen auch aus ansonsten schwierigen Blickwinkeln mühelos möglich sind – selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Der VF-3 wird ab Mitte August 2011 erhältlich sein.

Höchste Qualität – höchste Sicherheit

Mit einer Auflösung von 920.000 Pixeln, einer nahezu 1:1-Darstellung und einer Austrittspupille von 17,4 mm bietet der VF-3 eine erstklassige optische Leistung und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das lichtstarke, hochauflösende Sucher-Display spielt seine Leistungsfähigkeit gerade auch im hohen Zoombereich und bei Verwendung eines Teleobjektivs aus. Ein spezieller Verschlussmechanismus garantiert, dass der Sucher sicher an der Kamera befestigt ist. Der VF-3 ist speziell konzipiert für eine nahtlose und direkte Kommunikation über den Accessory Port II mit der neuen Generation von PEN-Kameras*. Er ist ein smarter Helfer für ambitionierte Fotografen.

* Der VF-3 ist mit der Kompaktkamera XZ-1 und allen PEN-Modellen außer der E-P1 kompatibel.

Hauptmerkmale des VF-3:

  • Lichtstarkes Display mit 920.000 Pixeln
  • 100%iges Bildfeld
  • nahezu 1:1 Darstellung
  • Austrittspupille von 17,4 mm
  • Dioptrienkorrektur von -3 bis +1
  • Attraktives, zur PEN passendes Design
  • Gewicht nur 28 g
  • Sicherer Verschlussmechanismus
  • Weiche Tasche im Lieferumfang

(www.olympus.de)

27. Juli 2011

Olympus Digitalkamera SP-810UZ Ultra Zoom mit 36fach-Zoom

Flexibler geht’s nicht: Ob eine Pusteblume aus der Ferne oder der Petersdom aus der Nähe – bei der Wahl des Motivs bietet die neue Digitalkamera SP-810UZ von Olympus mit ihrem 36-fach-Weitwinkelzoom nahezu grenzenlose Freiheit. Solch eine Zoompower hatte bisher keine Kompaktkamera von Olympus. Mit ihrem lichtstarken 1:2.9-5.7 / 24-864-mm-Zoomobjektiv1 und 14-Megapixel-Sensor ist die SP-810UZ eine Klasse für sich. Die leistungsstärkste Kamera in der Traveller-Serie ist die Nachfolgerin der äußerst erfolgreichen SP-800UZ. Die SP-810UZ wurde nicht nur mit mehr Features ausgestattet, sie ist auch deutlich kompakter. Genauer gesagt ist sie die derzeit kleinste Kamera mit einem Zoomfaktor über 30 auf dem Markt2 – also ein idealer Reisebegleiter. Und sie wird rechtzeitig zum nächsten Herbsturlaub erhältlich sein: Ab Anfang September 2011 ist sie in Silber oder Schwarz im Handel verfügbar.

Schärfere Bilder

Die SP-810UZ sieht nicht nur gut aus, auch ihre Leistung überzeugt, ob bei Fotos oder HD-Videos. Das lichtstarke Weitwinkel-Zoomobjektiv (1:2.9-5.7 / 24-864 mm1), kombiniert mit Dual Image Stabilisation und verbesserter ISO-Empfindlichkeit, garantiert gestochen scharfe Fotos und verhindert praktisch jegliche Unschärfe in Videos. Und wenn ein rasantes Beachvolleyballmatch fotografiert werden soll, kann das AF-Tracking seine ganze Stärke ausspielen: Es behält sich bewegende Motive im Fokus, selbst wenn diese zwischendurch aus dem Bild verschwinden.

Kreative Optionen

Kreative Anwender werden von den zehn Magic Filtern begeistert sein, die sich fast alle auf Fotos und Videos anwenden lassen. Neu sind hier Miniatur und Reflexion. Darüber hinaus verschafft das lichtstarke Präzisionsobjektiv selbst unerfahrenen Fotografen die Möglichkeit, mit Hintergrundunschärfe zu experimentieren. Im 3D-Modus kombiniert die SP-810UZ zwei Fotos desselben Motivs aus unterschiedlichen Blickwinkeln und generiert daraus dynamische 3D-Bilder. Diese lassen sich anschließend auf einem entsprechenden Bildschirm in 3D anschauen. Ein weiteres kreatives Highlight ist die integrierte Panoramafunktion. Sie gestattet die Aufnahme von Superweitwinkel-360°-Panoramen, indem die Kamera einfach um die eigene Achse geschwenkt wird. Die Kamera nimmt automatisch drei Bilder auf und fügt sie zu einem Panorama zusammen.

HD-Wiedergabe

Um die Aufnahmen in fantastischer HD-Qualität zu betrachten, braucht die Kamera nur über HDMI an einen Flachbildfernseher angeschlossen zu werden. Eine beeindruckende 16:9-Voransicht ist aber auch auf dem 3 Zoll großen, hellen LCD-Monitor der Kamera selbst möglich. Dank Unterstützung von Eye-Fi-Karten können Fotos einfach per WLAN übertragen werden.

Einfache Bedienung

Da die SP-810UZ zeitraubende manuelle Einstellungen unnötig macht, kann sich der Fotograf voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren. Der i-Auto-Modus erkennt die fünf wichtigsten Fotosituationen und optimiert automatisch alle Einstellungen wie Fokus und Belichtung. Mit weiteren Funktionen, beispielweise der erweiterten Gesichtserkennung und dem Beauty Modus, sind hochwertige Aufnahmen mit der SP-810UZ ein Kinderspiel. (www.olympus.de)

1 entsprechend 35-mm-Kamera

2 Stand Juli 2011

3 SD ist eine Marke der SD Card Association.

27. Juli 2011

Sony digitale Bilderrahmen – sieben neue S-Frame- Modelle DPF-C1000, DPF-C800, DPF-C70A, DPF-C70E, DPF-HD1000, DPF-HD800, DPF-C700WI, DPF-C700BI

Bei den sieben neuen S-Frame Modellen von Sony ist garantiert für jeden der Passende dabei: Die digitalen Bilderrahmen sind sieben (18 Zentimeter) bis 10,1 Zoll (26 Zentimeter) groß und punkten mit hervorragender Bildqualität, Diashow-Optionen sowie einer energiesparenden Timer-Funktion. Die Highend-Modelle DPF-HD1000 und HD800 geben Videos hoch aufgelöst in Full HD mit 50p und vielen anderen Formaten wieder.

Die S-Frame Serie von Sony wird um sieben stilvolle Modelle erweitert, die neben einer brillanten Bildqualität auch mit cleveren Funktionen begeistern. Sie alle kombinieren ein edles Design mit benutzerfreundlichen Anwendungen. Die neuen Modelle lassen sich einfach und unkompliziert mit verschiedenen Speicherkarten (Memory Stick PRO Duo™ und SD/SDHC) bestücken und führen ihre Nutzer intuitiv durch das Menü. Dank einfacher Schaltflächen und Bildschirm-Symbole lassen sich Funktionen und Anzeige-Modi unkompliziert individualisieren.

Neben verschiedenen Optionen für die Diashow sowie die Uhren- und Kalenderanzeige sind alle neuen Modelle mit einer energiesparenden Timer-Funktion ausgestattet. Der Timer lässt sich so einstellen, dass der Bilderrahmen in den stromsparenden Standby-Modus wechselt, sobald er nicht genutzt wird.

S-Frame Innovations-Serie: DPF-HD1000 / HD800

Die beiden neuen Top-Modelle des S-Frame Portfolios geben Videos in High Definition Qualität (AVCHD-Format) wieder. HD Fans wird besonders die 50p Wiedergabe begeistern, dank der sich Full HD Clips harmonisch darstellen lassen. Zudem können der HD1000 und der HD800 auch MPEG4-, MPEG1- und Motion JPEG-Videos abspielen, die mit verschiedenen Kameras und Camcordern gefilmt wurden. Egal, ob HD-Videos oder Standbilder, die neuen Top-Modelle bieten eine beeindruckende Bildqualität mit lebendigen Farben.

Ein eingebauter Lautsprecher rundet die Ausstattung ab und sorgt für kristallklare Audiowiedergaben. Zusätzlich lässt sich auch eine individuelle Hintergrundmusik für Diashows auswählen, die beispielsweise aus der persönlichen digitalen Musiksammlung importiert werden kann. Die beiden S-Frame Modelle geben Audio-Dateien in den gängigen Formaten MP3, AAC oder Linear PCM wieder.

Der HD1000 und HD800 verfügen außerdem über einen großzügigen Speicher von zwei Gigabyte, der Platz für bis zu 4.000 Bilder bietet. Eine praktische Fernbedienung macht es einfach, zwischen den Modi für Diashows sowie Uhren- und Kalenderanzeige zu wechseln.

S-Frame Geschenk-Serie: DPF-C1000 / C800 / C700 / C70A / C70E

Die eleganten S-Frame Modelle sind das ideale Geschenk für Freunde und Familie. Auch die neuen Bilderrahmen C1000, C800, C70A und C70E lassen sich ganz einfach über die eingesteckte Speicherkarte bespielen und bestechen durch eine hervorragende Bildqualität. Lieblingsfotos geben sie mit beeindruckenden Kontrasten und lebensechten Farben wieder. Alle Modelle sind mit einer energiesparenden Timer-Funktion ausgestattet und bieten eine Vielzahl an Diashow-Optionen sowie diverse Uhren- und Kalenderanzeigen.

Ein besonderes Extra bieten die beiden sieben Zoll großen Modelle C700WI und C700BI: Ihr schwarzer bzw. weißer Rahmen ist exklusiv mit Swarovski Elementen dekoriert und verleiht den schönsten Erinnerungen einen luxuriösen Rahmen.

Die sieben neuen digitalen Bilderrahmen der S-Frame-Serie sind ab September 2011 im Handel erhältlich. (www.sony.de)

26. Juli 2011

Sony Digitalkamera Cyber-shot DSC-TX55

Die elegante Digitalkamera Cyber-shot DSC-TX55 ist das neueste Designmodell von Sony und die derzeit dünnste Digitalkamera1 der Welt mit Full HD Videoaufnahme. 3D Fotos und kreative Bildeffekte gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie eine neue Zoom-Technologie, die Aufnahmen mit einer zehnfachen Vergrößerung bei voller Auflösung und ohne Verluste bei der Bildqualität erlaubt.

Die Cyber-shot TX55 legt besonderen Wert auf ihr Aussehen und eine hochwertige Ausstattung. Die gerade mal 12,2 Millimeter2 dünne Designkamera ist wahlweise in den Farben Schwarz, Silber, Violett sowie Rot erhältlich und besticht mit den neuesten Technologien für eine hervorragende Bild- und Videoqualität.

Technik vom Allerfeinsten: Sensor, Zoom und Bildstabilisator
Der Exmor R CMOS Sensor der TX55 bietet eine Auflösung von effektiv 16,2 Megapixeln und gewährleistet eine hohe Detailgenauigkeit sowie rauscharme Aufnahmen selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen. Eines der Highlights der TX55 ist ihr weitwinkliges Carl Zeiss Vario Tessar Objektiv, dessen fünffach optischer Zoom mit der neuen „By Pixel Super Resolution“-Technologie kombiniert wurde. Diese Innovation ermöglicht Aufnahmen mit zehnfacher Vergrößerung ohne Verluste bei Auflösung und Bildqualität. Die neue Technologie verbessert auch die Qualität der Fotoaufnahme während des Filmens: Die TX55 schießt Fotos mit 12 Megapixel Auflösung während des Videodrehs.

Die Qualität der Full HD Aufnahmen (AVCHD-Format) wird besonders durch den integrierten Bildstabilisator unterstützt: Der SteadyShot mit Aktiv-Modus gleicht vertikale und horizontale Verwackelungen der Kamera aus, so dass selbst im Gehen gefilmte Videos eine brillante Qualität aufweisen.

Ebenso „sehenswert“ ist das 8,3 Zentimeter (3,3 Zoll) große OLED-Display mit Touchscreen. Die OLED-Technologie bürgt für eine hohe Detailgenauigkeit und Leuchtkraft bei der Wiedergabe der gespeicherten Fotos und Videos.

Dreidimensionaler Fotospaß: vielfältige 3D Optionen
Für besonderen Fotospaß sorgen die 3D Modi der TX55, die sich ganz ohne Vorkenntnisse nutzen lassen. So nimmt die Kamera Panoramen in 2D oder 3D auf und setzt dazu mehrere Fotos zusammen. Die dreidimensionalen Panoramen lassen sich über den integrierten HDMI-Ausgang der Kamera auf jedem 3D kompatiblen TV-Gerät betrachten. Wer einen virtuellen Sparziergang durch das Urlaubsbild machen möchte, kann dank einer Auflösung von 42,9 Megapixel in das Panorama hineinzoomen und so durch das Bild „wandern“.

Darüber hinaus nimmt die TX55 auch 3D Fotos in Standardgröße auf. Hierfür speichert die Kamera ein Motiv aus zwei leicht unterschiedlichen Perspektiven, so dass bei der Wiedergabe für jedes Auge ein anderer Blickwinkel zur Verfügung steht.

Eine räumliche Anmutung erzeugt auch der Mehrfach-Winkel-Modus. Hierbei nimmt die Kamera ein Motiv aus mehreren Blickwinkeln auf, zwischen denen der Betrachter blitzschnell wechseln kann, ganz so als ginge er um das fotografierte Objekt herum.

Aus Schnappschuss wird Kunst: kreative Bildeffekte
Neben der neuen Zoom-Technologie und den 3D Optionen besticht die TX55 auch durch ihre kreativen Bildeffekte – ohne aufwändiges Nachbearbeiten verleihen sie Schnappschüssen einen künstlerischen Effekt. Vor der Aufnahme kann zwischen sieben verschiedenen Gestaltungs-Optionen gewählt werden: HDR3 Gemälde, Sattes Monochrom, Miniatur, Spielzeugkamera, Teilfarbe (Rot, Grün, Blau, Gelb), Pop-Farbe, Soft High-Key. Neben den Bildeffekten sorgt auch die intelligente Motiverkennung für eine hervorragende Bildqualität. Im Superior Modus erkennt die TX55 insgesamt 36 verschiedene Aufnahmesituationen und passt die Kameraeinstellungen automatisch den Bedingungen an.

Kleiner Speicherriese: Micro-Speicherkarten sparen Platz
Auch bei den Speichermedien setzt Sony das Konzept der schlanken Linie konsequent fort: Als erste Cyber-shot Kamera nutzt die TX55 Micro-Speicherkarten und ist für die Standards Memory Stick Micro (M2) und Mirco SD/SDHC geeignet. Sony bietet solche Speicherkarten bis zu einer Kapazität von 16 Gigabyte (Memory Stick Micro) bzw. acht Gigabyte (microSDHC) an.

Cyber-shot DSC-TX55 von Sony ist ab September 2011 im Handel verfügbar.

1 Unter den Modellen mit integriertem optischen Bildstabilisator, Status 25. Juli 2011

2 Gemessen ohne Objektivschutz. Mit Objektivdeckel ist die TX55 13,2 Millimeter dünn.

3 Für solche High Dynamic Range Fotos erstellt die Kamera aus mehreren Aufnahmen ein Foto mit hervorragenden Kontrasten.

(www.sony.de)

21. Juli 2011

Panasonic Weitwinkel-Superzoomkamera LUMIX DMC-FZ48

Die neue, verbesserte Panasonic Weitwinkel-Superzoomkamera Lumix DMC-FZ48 löst das Superzoom-Erfolgsmodell Lumix FZ45 ab. Auch die FZ48 ist mit dem vielseitigen, lichtstarken Leica DC Vario-Elmarit 24x-Superzoom 2,8-5,2/25-600mm ausgestattet, dessen Bildqualität jetzt durch eine Nano-Oberflächenvergütung nochmals verbessert wird. Der neue Highspeed-CCD-Sensor mit 12,1 Megapixel arbeitet nun mit dem Venus Engine Full-HD-Bildprozessor zusammen. Seine weiter entwickelte Bildsignalverarbeitung sorgt für noch überzeugendere Bildqualität. Die beschleunigte Prozessorgeschwindigkeit erlaubt der FZ48 mit 3,7 B/s doppelt so schnelle Bildserien wie bei der FZ45 und ermöglicht Full-HD-Video in einer Auflösung von 1.920 × 1.080. Neben dem AVCHD-Format können Full-HD-Videos jetzt auch im MP4-Format für die direkte Wiedergabe auf PCs oder Mobilgeräten aufgenommen werden.

Für noch ruhigere, unverwackelte Videobilder auch mit bewegter Kamera, etwa im Gehen, sorgt in der FZ48 zusätzlich zum bewährten OIS-Bildstabilisator der neue Aktiv-Modus bei Aufnahmen speziell im Weitwinkel-Bereich. Die dritte Dimension ins Bild bringt der 3D-Foto-Modus der FZ48. Die 3D-Fotos kommen auf Viera 3D-HDTV-Fernsehern oder anderen MPO-kompatiblen Geräten realistisch zur Geltung. Der 7,5-cm-LCD-Monitor der FZ48 bietet jetzt mit 460.000 Bildpunkten eine doppelt so hohe Auflösung. Zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten geben dem FZ48-Fotografen kreative Gestaltungsfreiheit. Zusätzlich stehen diverse Motivprogramme, z. B. Digital-Effekte wie etwa der neue Miniatur-Effekt (Diorama), für Foto und Video zur Verfügung. Die praktische iA-Funktion (Intelligente Automatik) sorgt für gelungene Aufnahmen unterschiedlichster Motive. Dabei arbeiten OIS-Bildstabilisator, Gesichtserkennung, AF-Verfolgung, intelligente ISO-Steuerung, intelligente Dynamikbereichskontrolle und automatische Motivprogramm-Wahl koordiniert zusammen, so dass sich der Fotograf ganz auf sein Motiv konzentrieren kann.

Die LUMIX DMC-FZ48 im Detail

1. Lichtstarkes Leica-Zoom 2,8-5,2/25-600mm mit Nano-Vergütung
Die Lumix FZ48 ist mit dem lichtstarken 24x-Weitwinkel-Zoom Leica DC Vario-Elmarit 2,8-5,2/25-600mm ausgestattet, mit dem auch bei laufender Videoaufnahme gezoomt werden kann. Mit 14 Linsenelementen in zehn Gruppen, darunter drei ED-Linsen sowie zwei asphärische Elemente mit drei asphärischen Oberflächen, garantiert diese Konstruktion trotz kompakter Bauweise den für Leica-Objektive typischen außergewöhnlich hohen Qualitätsstandard. Die Verzeichnung im Weitwinkel-Bereich ist äußerst gering. Im Tele-Bereich werden Farbsäume an Kanten wirkungsvoll unterdrückt. Neu ist die Nano-Vergütung eines zentralen Linsenelementes. Oberflächenstrukturen im Nano-Bereich bewirken durch ihren besonders geringen Brechungsindex deutlich weniger Reflexe im gesamten Bereich des sichtbaren Lichtes (380nm – 780nm). Das Ergebnis sind noch klarere, kontrastreiche und scharfe Bilder. Der riesige Brennweitenbereich lässt sich mit der Intelligent-Zoom-Funktion praktisch ohne Qualitätsverlust um den Faktor 1,3x erweitern. So wird aus dem 24xein 32x-Zoom. Mit der „Extra Optisches Zoom“-Funktion lassen sich bei 3 Megapixel Auflösung daraus sogar 46,9x machen.

2. Full-HD-Videos 1.920 × 1.080/50i im AVCHD- und MP4-Format mit Intelligenter Automatik
Die FZ48 nimmt jetzt Full-HD-Videos 1.920 × 1.080/50i (Sensor-Signal 25p) im AVCHD-Format (MPEG-4/H.264)1 auf. Es verdoppelt fast die maximal mögliche Aufnahmedauer im Vergleich zum Motion-JPEG und erhöht die Kompatibilität zu anderen AV-Geräten wie HDTVs und Blu-ray-Playern. Videos können außerdem auch im MP4-Format aufgenommen werden. Damit können sie ohne zusätzliche Format-Umwandlung auf Computern oder mobilen Geräten wie digitalen Bilderrahmen, Smartphones oder Tablet-PCs wiedergegeben werden. Je nach Anforderung kann zwischen den Auflösungen 1.920 × 1.080(20Mb/s), 1.280 × 720 (10Mb/s) oder 640 × 480 (4MB/s), alle mit 25p-Auslesung, gewählt werden. Neu ist der Aktiv-Modus zusätzlich zum bekannten OIS-Bildstabilisator. Er sorgt speziell im Weitwinkel-Bereich für besonders ruhige Bilder bei Aufnahmen mit mobiler Kamera, etwa beim Gehen oder Fahren. Zoomen ist während der Aufnahme über den gesamten 24x-Brennweitenbereich möglich. Die intelligente Automatik mit Gesichtserkennung, automatischer Motivprogramm-Wahl, (Normal, Portrait, Makro, Landschaft, Dämmerung) intelligentem Kontrastausgleich zur Vermeidung über-/unterbelichteter Bildpartien und OIS-Bildstabilisator steht auch bei Videoaufnahmen zur Verfügung. Während einer Videoaufnahme können zudem Standbilder mit 3,5 Megapixel Auflösung festgehalten werden. Bei der Wiedergabe erlaubt es die Videoschnittfunktion, Aufnahmen schon in der Kamera zu teilen und unerwünschte Teile zu löschen. Dank der Intelligenten Auflösungs-Technologie können zudem aus den HD-Videos heraus einzelne Foto gespeichert werden. Für den guten Stereo-Ton sorgt der Dolby® Digital Stereo Creator. Ein Windfilter reduziert zudem Störgeräusche wirkungsvoll. Die im AVCHD-Format auf SD-Speicherkarten aufgenommenen Fotos und HD-Movies können auf Panasonic VIERA HDTV-Flachbildfernsehern ganz komfortabel in bester HD-Qualität präsentiert werden. Einfach die Speicherkarte in den SD-Kartenschlitz des VIERA TV oder DIGA Blu-ray-Players geschoben, und schon kann die Vorstellung beginnen. Alternativ dazu kann die FZ48 mit einem optionalen mini-HDMI-Kabel auch direkt an den Fernseher angeschlossen werden. Die mitgelieferte Software PHOTOfunSTUDIO 6.3 HD Lite-Edition erlaubt das Betrachten und Bearbeiten von Fotos und Videos. Auch das Hochladen zu YouTube oder Archivieren auf DVD ist möglich.

1 Videos können im europäischen PAL-Standard maximal 29 min, 59 s ununterbrochen aufgenommen werden. Im MP4-Format beträgt die maximale Dateigröße 4 GB.

3. Optimierte Signalverarbeitung dank Highspeed-CCD und Venus Engine FHD-Bildprozessor
Der neue Highspeed-CCD-Sensor mit 12,1-Megapixel ermöglicht dank seines 2-Kanal-Signalausgangs höhere Datenübertragungsraten, wie sie für 1.920 × 1.080 Full-HD-Video und schnelle Serienbelichtungen erforderlich sind. Die Bildqualität profitiert zudem von der höheren Lichtempfindlichkeit des Sensors, die durch größere und effizientere Mikrolinsen auf dem Chip erreicht wird. Durch die Trennung von chromatischem und Helligkeitsrauschen und eine differenzierte, jeweils optimierte Rauschunterdrückung entstehen klare Bilder mit sauberen Kanten auch bei Aufnahmen mit hohen ISO-Empfindlichkeiten. Die Intelligente Auflösungs-Technologie in der FZ48 sorgt für natürlichere, lebendigere und detailreichere Fotos und Videos. Sie bringt eine differenzierte Behandlung von Kanten, feinen Strukturen und kontrastarmen, unscharfen Flächen im Bild. Die Kanten werden betont, die Detailstrukturen herausgearbeitet und Farbstörungen in den Flächen beseitigt. Die Bildsignalverarbeitung erfolgt dabei Pixel für Pixel auf die jeweils effektivste Weise. Zugleich beschleunigt der multitaskingfähige Bildprozessor Venus Engine FHD die Kamerareaktionen. Der Highspeed-Autofokus arbeitet dank überarbeiteten Software-Algorithmen im Telebereich etwa 35 % schneller als noch in der FZ45. Die beschleunigte Prozessorgeschwindigkeit erlaubt mit der FZ48 Serien mit 3,7 B/s bei voller 12,1-pix-Auflösung und Highspeed-Serien von 10 B/s mit 3 Megapixel.

4. Kreative Gestaltungsfreiheit durch intuitive manuelle Bedienung
Zahlreich manuelle Einstellungsmöglichkeiten machen die FZ48 noch vielseitiger. Diverse Motivprogramme, Digital-Effekte und Foto-Stile stehen für Fotos und Videos zur Verfügung. Der „My Color“-Modus wurde erneuert und bietet nun die Bild-Effekte Expressiv, Retro, High-Key, Sepia, hohe Dynamik, Miniatur, Filmkorn und Lochkamera. Einzelne Fotostile für feinere Farbnuancen kommen hinzu. Die Voreinstellungen Standard, Lebendig, Natürlich, Monochrom, Landschaft und Porträt können jeweils noch individuell in Kontrast, Schärfe, Farbsättigung und Rauschunterdrückung angepasst werden. Im „Custom“-Modus kann der Nutzer zudem selbst erstellte Farbeinstellungen speichern. Die FZ48 zeichnet nicht einfach nur Full-HD-Videos auf – sie erlaubt mit ihrem Kreativ-Modus zusätzlich eine individuelle Bildgestaltung mit manueller Vorwahlmöglichkeit von Zeit und Blende. Der Kreativ-Modus ermöglicht beispielsweise die Variation der Belichtungszeit bei der Aufnahme bewegter Motive oder der Blende zum gezielteren Einsatz von Schärfe und Unschärfe.

Der neue 3D-Foto-Modus erzeugt 3D-Bilder in der Kamera. Aus 20 während eines Kameraschwenks aufgenommenen Fotos wählt die FZ48 die beiden am besten geeigneten aus und rechnet sie zu einem 3D-Foto im 16:9-Format in TV-gerechter 2-Megapixel-Auflösung zusammen. Diese können auf Viera 3D-HDTV-Fernsehern oder anderen MPO-kompatiblen Geräten wieder gegeben werden.

5. Mit Sicherheit gelungene Bilder dank erweiterter intelligenter Automatik
Im „iA“-Modus kann sich der Fotograf ganz auf sein Foto- oder Video-Motiv konzentrieren. Dabei arbeiten optischer Bildstabilisator, Gesichts-, Bewegungs- und Motiverkennung, AF-Verfolgung, Dynamikregelung und intelligente Auflösungs-Technik koordiniert zusammen. Neue Techniken gegen Verwacklungs- und Bewegungsunschärfen geben mit der FZ48 zusätzlich Sicherheit. So stabilisiert der neue Aktiv-Modus des OIS-Bildstabilisators das Videobild vor allem im Weitwinkel-Bereich bei Aufnahmen mit bewegter Kamera zusätzlich, etwa beim Gehen oder aus einem Fahrzeug heraus. Der „Motion Deblur“-Modus unterdrückt Bewegungsunschärfen durch das Motiv besonders wirkungsvoll, in dem er sich die Intelligente ISO-Steuerung zu Nutze macht und dadurch die Belichtungszeit so weit wie nötig verkürzt. Die intelligente Dynamikbereichskontrolle sorgt für ausgewogene Detailwiedergabe auch bei sehr kontrastreichen Motiven und vermeidet zugelaufene Schatten und ausgefressene Lichter. Die Gesichtsidentifizierung erkennt einmal registrierte Gesichter wieder, konzentriert Schärfe- und Belichtungsabstimmung bevorzugt auf diese und korrigiert rote Augen. Die intelligente Motivprogramm-Wahl aktiviert das am besten geeignete der sechs Motivprogramme Landschaft, Portrait, Makro, Nacht-Landschaft, Nacht-Portrait und Sonnenuntergang.

6. Ausbaufähigkeit mit System
Die Lumix FZ48 kann ganz nach Bedarf mit Zubehör individuell angepasst und ausgebaut werden. Als Zubehör stehen zur Verfügung:

  • DMW-LT55 Tele-Konverter 1,7x
  • DMW-LC55 Nahlinse
  • DMW-LA5 Objektivvorsatz-Adapter für Tele-Konverter und Nahlinse
  • DMW-LMC52 Schutzfilter
  • DMW-LND52 Neutral-Graufilter
  • DMW-LPL52 Polarisationsfilter
  • DMW-BMB9 Akku
  • DMW-PZH07 Kameratasche
  • RP-CHEM15 miniHDMI-Kabel 1,5 m
  • RP-CHEM30 miniHDMI-Kabel 3,0 m

Über die mitgelieferte Software PHOTOfunSTUDIO 6.3 HD Lite Edition
Mit der Lumix DMC-FZ48 wird die Bildbearbeitungssoftware PHOTOfunSTUDIO 6.3 HD Lite Edition geliefert. Damit lassen sich neue und bereits auf dem PC gespeicherte Fotos und Videos einfach organisieren, bearbeiten und archivieren. Die Gesichtsidentifizierung erleichtert das Suchen und Sortieren von Fotos mit gespeicherten Gesichtern und so das Wiederfinden von Bildern einer bestimmten Person. Die Erkennung in Bildserien erfolgt nicht einzeln in jedem Bild, sondern für die gesamte Bildfolge, angezeigt durch ein sich bewegendes Thumbnail-Symbol auf dem LCD-Monitor. Diashows können mit Hintergrundmusik z. B. aus i-Tunes unterlegt werden. Der integrierte YouTube-Uploader lädt HD-Videos direkt zu YouTube hoch.

Die Panasonic Lumix DMC-FZ48 in Schwarz wird ab Mitte August 2011 im Handel erhältlich sein. (www.panasonic.de)

20. Juli 2011

Sony Handycam DCR-SX21E

Unbeschwert filmen ohne technisches Vorwissen – die kompakte Handycam DCR-SX21E von Sony stellt sich als Camcorder für Einsteiger vor. Mit zahlreichen technischen Raffinessen erlaubt die SX21E dem Laien die Aufnahme scharfer und perfekt belichteter Videofilme in Standard Definition Qualität.

Gigantischer Zoom für Videos und Fotos aus der Distanz
Von den technischen Eigenschaften der SX21E beeindruckt besonders der 57fach optische Superzoom, der dem Filmer ganz neue Möglichkeiten bietet. Er überbrückt große Distanzen spielend und holt weit entfernte Motive ins Bild. Im erweiterten Modus steht dem Anwender sogar ein 67facher optischer Zoom zur Verfügung.

Enorme Vergrößerungen bergen immer auch die Gefahr der Verwackelung, deshalb hat Sony die SX21E mit einem leistungsstarken Bildstabilisator ausgestattet. Der SteadyShot korrigiert die Aufnahmen in zahlreichen Situationen, beispielsweise wenn der Filmer auf wackeligem Untergrund steht und seinen Camcorder nutzt.

Unbeschwert filmen, alles weitere erledigt die Handycam
Eine der größten Herausforderungen für Hobbyfilmer sind Motive, die schnell und spontan eingefangen werden sollen. Sind in solchen Momenten auch noch die Lichtverhältnisse schwierig, fällt es selbst erfahrenen Filmern nicht leicht, alle Einstellungen schnell und präzise der jeweiligen Situation anzupassen. Die SX21E bietet Laien genau hierfür eine optimale Lösung: Als erster Camcorder im Einstiegssegment verfügt das Modell über einen intelligenten Automatikmodus, der schwierige Aufnahmebedingungen erkennt. Die neue Handycam regelt Schärfe, Belichtung, Farbe sowie weitere Einstellungen automatisch und passt sie bis zu 18 verschiedenen Gegebenheiten an. Ergänzt wird der intelligente Automatikmodus durch die Gesichtserkennung. Ob auf Partys, einer Hochzeit oder auf dem Kindergeburtstag – die Automatik des Camcorders stellt sicher, dass die Gesichter der Gäste bestmöglich abgelichtet werden.

Integrierte LED-Videoleuchte und Mikrofon für Stereo Dolby Digital Aufnahmen
Abgerundet wird die Ausstattung durch eine integrierte LED-Videoleuchte, die bequem über einen Einschaltknopf aktiviert werden kann. Alternativ dazu verfügt die SX21E auch über einen Automatik-Modus, der die Leuchte automatisch einschaltet. Jederzeit in Griffweite sind auch die Bedienknöpfe, mit denen der Filmer durch die Menüs und Einstellungen navigieren kann. Sie sind direkt neben dem 6,7 Zentimeter (2,7 Zoll) großen, aufklappbaren Clear Photo-LC-Display angebracht, das über eine Auflösung von 230.400 Pixel verfügt.

Den Ton zeichnet die SX21E über ein integriertes Mikrofon in Stereo Dolby Digital auf, der ebenso wie alle Aufnahmen auf einer Speicherkarte gesichert wird. Es können Karten der Standards Memory Stick PRO Duo (Mark 2, High Speed), Memory Stick PRO-HG und SD/SDHC/SDXC (ab Klasse 2) verwendet werden.

Einfach geht es auch nach der Aufnahme weiter
Auch nach dem Filmen erleichtert die neue Handycam dem Anwender die Handhabung. Mit der Picture Motion Browser Software können Videoclips schnell und einfach auf populäre Webseiten wie zum Beispiel YouTube hochgeladen werden. Hierfür muss der Camcorder nur via USB an einen mit dem Internet verbundenen Computer angeschlossen werden. Die Funktion Direct Copy wiederum gestattet es, mit nur einem Tastendruck eine DVD anzufertigen. Hierfür muss der Camcorder mit dem als Zubehör erhältlichen externen DVD-Brenner VRD-P1 DVDirect Express verbunden sein. Auf gleichem Wege können Videos auch auf eine externe Festplatte kopiert werden. (www.sony.de)

18. Juli 2011

Leica S-Adapter für die Verwendung von Fremdobjektiven

Die Leica Camera AG, Solms, erweitert das Zubehörprogramm für die Profikamera Leica S2. Ab August 2011 werden drei neue Leica S-Adapter angeboten, mit denen sich nun auch Objektive anderer Hersteller an der Leica S2 nutzen lassen.

Im Einzelnen handelt es sich hierbei um den Leica S-Adapter V für Objektive des Hasselblad V Systems, den Leica S-Adapter P67 für Objektive des Pentax 67 Systems und den Leica S-Adapter M645, passend zu den Objektiven des Mamiya 645 Systems. Profifotografen stehen nun eine Vielzahl zusätzlicher Objektive zur Verfügung, mit denen sich die Einsatzmöglichkeiten des Leica S-Kamera Systems erweitern lassen. Zudem können eventuell vorhandene Fremdobjektive an der Leica S2 weiterverwendet werden. Bei der Verwendung der Adapter werden keinerlei mechanische oder elektrische Funktionen, Signale oder Daten zwischen der Kamera und den adaptierten Objektiven übertragen.

Wie alle Produkte aus dem Leica S-System zeichnen sich auch die Leica S2 Adapter durch höchste Qualität aus. Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien – Aluminium eloxiert und Messing verchromt – lassen sie sich auch im Dauereinsatz zuverlässig nutzen. (www.leica-camera.com)

12. Juli 2011

Nikon Makroobjektiv AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8G

Nikon gibt heute die Einführung eines neuen Makroobjektivs mit 40 mm Brennweite für das DX-Format bekannt. Es wurde speziell für Nahaufnahmen konzipiert und bietet eine besonders hohe Detailschärfe sowie einen Abbildungsmaßstab von 1:1 für einmalige, naturgetreue Bilder. Es bildet Details ab, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Liebhaber der Makrofotografie werden voll auf ihre Kosten kommen.

Stefan Schmitt, Product Manager SLR System bei der Nikon GmbH: „Mit dem neuen 40-mm-Makroobjektiv für das Nikon DX Format bieten wir nun neben dem 85 mm DX Micro-NIKKOR eine Alternative für Nahaufnahmen mit kürzerer Brennweite und zu einem sehr attraktiven Preis an. Äußerst kompakt und leicht, passt es neben einer vorhandenen Zoomausrüstung noch leicht in jede Fototasche und eröffnet die Welt faszinierender Makroaufnahmen. Gleichzeitig hat man aber auch noch ein lichtstarkes Objektiv mit hervorragender Abbildungsleistung für andere Motive dabei.“

Dieses DX-Format-Objektiv mit einer Brennweite von 40 mm ist das neueste Modell der ständig wachsenden Produktreihe der Micro-NIKKOR-Objektive von Nikon.

Der Bildwinkel entspricht dem eines 60-mm-Objektivs bei Spiegelreflexkameras im FX- oder Kleinbildformat. Es kann auf Objekte in einer Entfernung von 16,3 cm (ab Sensorebene) fokussiert werden, und bietet bei seinem Abbildungsmaßstab von 1:1 Höchstleistungen im Bereich der Makrofotografie. Die hohe Lichtstärke von 1:2,8 bewirkt eine eng begrenzte Tiefenschärfe bei wunderbar natürlichem Bokeh. So lässt sich das Hauptmotiv auf attraktive Weise ideal vom unscharfen Vorder- und Hintergrund abheben. Außerdem sorgt die Lichtstärke dafür, dass scharfe Freihandaufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen.

Detaillierte Aufnahmen von einem Insekt oder dem Staubblatt einer Blume – bei Nahaufnahmen kommt es vor allem auf Präzision an. Das Objektiv besticht durch Kompaktheit und leichte Bedienbarkeit und ist mit dem eigens von Nikon entwickelten Silent-Wave-Motor (SWM) ausgestattet. Dieser sorgt für einen nicht nur schnellen, sondern auch besonders leisen Autofokus, der bei Tieraufnahmen im Nahbereich sehr hilfreich ist.

Die präzise Fokussierung wird zusätzlich durch den M/A-Fokusmodus optimiert, der eine Priorität der manuellen Scharfeinstellung ermöglicht, sodass die Fokussierung jederzeit manuell korrigiert werden kann, ohne zwischen dem Autofokus und der manuellen Fokussierung hin- und her zuschalten.

Mit diesem Objektiv lassen sich Ergebnisse erzielen, bei denen sogar feinste Merkmale detailgetreu reproduziert werden. So macht es verborgene Muster, Oberflächenstrukturen und Details in brillanter Schärfe sichtbar. Das AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8G bietet Hobbyfotografen aber nicht nur die Möglichkeit, einzigartige Makroaufnahmen zu erstellen, es eignet sich auch ideal für Porträts und andere gängige Motive in »normalen« Aufnahmeabständen. Das kompakte Objektiv misst zirka 68,5 × 64,5 mm, wiegt zirka 235 g und ist mit einem Bajonettanschluss aus Metall mit Gummidichtungsmanschette ausgestattet. Zu Lieferumfang gehören die Gegenlichtblende HB-61 sowie der Objektivbeutel CL-0915.

Das AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8G ist voraussichtlich ab Ende August 2011 im Handel erhältlich.

Technische Daten

Brennweite 40 mm
Lichtstärke 1:2,8
Kleinste Blende 16
Optischer Aufbau 9 Linsen in 7 Gruppen
Bildwinkel 38°50’ (DX-Format)
Naheinstellgrenze 0,163 m
Max. Abbildungsmaßstab 1:1
Blendenlamellen 7 (abgerundet)
Fokussierung Autofokus mit integriertem SWM (Silent Wave Motor); manuelle Fokussierung
Filterdurchmesser 52 mm
Durchmesser x Länge (ab Bajonettauflage) ca. 68,5 × 64,5 mm
Gewicht ca. 235 g
Mitgeliefertes Zubehör Gegenlichtblende HB-61, Objektivbeutel CL-0915, Front- und Rückdeckel

(http://www.nikon.de)

12. Juli 2011

Manfrotto Kugelkopf-Reihe 055

Zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Körpers braucht jeder Mensch Magnesium – zum Beispiel für starke Knochen oder schmerzlose Bewegungsfreiheit. Manfrotto nutzt die Leistungsfähigkeit von Magnesium für die Entwicklung neuer Kugelköpfe der Reihe 055 und erzielt ähnliche Ergebnisse: Alle Kugelköpfe bieten den Kameras mit schweren und hochwertigen Objektiven verlässliche Sicherheit und sind trotz starker Belastbarkeit von bis zu 12 kg extrem leicht – dank Magnesium. Dem Profifotografen wie dem ambitionierten Hobbyfotografen ermöglichen die neuen hochwertigen Kugelköpfe eine einzigartig kontrollierte und präzise Kamerapositionierung. Die fettfreie Kugelaufnahme durch Gleitkunststoff ermöglicht dabei harmonische und präzise Bewegungen. Besonders innovativ: Mit dem 90-Grad-Porträt-Schalter kann der Kugelkopf schnell in eine exakte 90-Grad-Porträt-Neigung ausgerichtet werden – bei Bedarf sogar bis zu einer Neigemöglichkeit von 105 Grad. Durch diese Reihe komplettiert Manfrotto seine Kugelkopfserie 050 und bietet den ambitionierten Fotografen ab sofort die drei hochwertigen Reihen 054, 055 und 057.

Präzision ist bei der professionellen Fotografie ein Garant für Erfolg: Manfrotto unterstützt durch den Launch seiner neuen Kugelkopfreihe 055 sowie den zur photokina erschienenen Reihen 054 und 057 jeden Profi und ambitionierten Hobbyfotografen ab sofort mit einem insgesamt zehn Kugelköpfe umfassenden Profisortiment. Der intelligente Einsatz des hochwertigen Leichtmetalls Magnesium macht alle zehn Kugelköpfe zu extrem leichten, robusten und langlebigen Begleitern der Fotografen. Das Handhabungsplus: Ob Kameras im Mittelformat oder aber mit schwerem Objektiv – weiche Bewegungen sind durch die fettfreie Kugelaufnahme dank eines Gleitkunststoffs garantiert. Gleichzeitig verfügen alle Köpfe über eine Friktion, so dass besonders bei Belastung mit hohem Gewicht die Vorspannung auf der Kugel für eine exakte Positionierung sorgt. Die Kugelköpfe sind auf Grund ihrer Leichtigkeit die ideale Ergänzung zu Carbonfaser-Stativen und wurden für ihr innovatives Design bereits mit dem red dot design award 2011 ausgezeichnet.

Das besondere Highlight der Kugelkopfreihe ist die 90 Grad bis 105 Grad Winkelauswahl für Porträtaufnahmen. Wenn es bei Innen- und Außenaufnahmen zu häufigen Einstellungsänderungen kommt, bietet die Winkelauswahl das richtige Maß an Vielseitigkeit: Über den Wahlschalter kann die Porträteinstellung 90 Grad exakt und schnell ausgewählt werden und bietet dem Fotografen ein Höchstmaß an Präzision. Für noch mehr Flexibilität oder zum Ausgleich der Porträteinstellung im unebenen Gelände kann der Winkel auf bis zu 105 Grad vergrößert werden. Hochwertig, robust und extrem leicht dank Magnesium – die neuen Kugelköpfe der Reihe 055. Der 90-Grad-Porträtschalter bietet dem Fotografen auf der Porträtachse eine exakte und schnelle Kamerapositionierung auf 90 Grad.

Mit dem Launch der neuen Kugelkopfreihe 055 komplettiert Manfrotto seine Kugelkopfserie 050. Jede Reihe wird mit Varianten unterschiedlicher Schnellwechselplatten angeboten: Die 055 Reihe bietet ein Modell mit Kameraauflageplatte sowie Modelle mit Schnellwechselsystemen Q2, RC4 oder Q5 mit Einstellschlitten an. Die Kugelköpfe der Reihe 057 sind mit fester Kameraauflageplatte, mit RC4 und Q5 Schnellwechselsystemen mit Einstellschlitten für eine perfekte Gewichtsbalance geeignet. Besonders bei professionellen Fotoshootings mit schwerer Ausrüstung bis zu 15 kg sind die Kugelköpfe der verlässliche Partner. Für leichtere Ausrüstung bis zu 10 kg ist die 054 Reihe ideal: Auch hier kann zwischen fester Kameraauflageplatte oder Schnellwechseleinrichtung entschieden werden. Bei den Schnellwechseleinrichtungen hat der Fotograf die Wahl zwischen der Standard Q2 Schnellwechselplatte und dem Q5 Schnellwechselsystem mit Einstellschlitten. Durch die Vielseitigkeit ist diese kompakte Reihe 054 für Reisen der beste Begleiter. (www.manfrottodistribution.de)

12. Juli 2011

ZipShot® Mini Stativ von Tamrac

Kompakt und ultraleicht – öffnet sich von selbst innerhalb von Sekunden!

Ein Stativ, das so kompakt und leicht ist, dass man es immer dabei haben kann – davon träumt jeder Fotograf. Das neue ZipShot® Mini von Tamrac erfüllt diesen Wunsch, denn es handelt sich um ein besonders auf geringes Gewicht und kompakte Größe optimiertes Stativ, das die Aufbauzeit deutlich reduziert. Es passt in jede (Foto-)Tasche und ist mittels Zuggummi verbundener Beinsegmente blitzschnell einsatzbereit. Über den fest integrierten Kopf lassen sich blitzschnell eine Kompakt-, DSLR- oder Video-Kamera und sogar ein Blitzgerät montieren.

Es gibt unzählige Situationen, in denen man ein Stativ benötigt, um gute Fotos zu schießen oder Videofilme zu drehen: Eine Städtetour, das Lichtermeer der Großstadtkulisse bei Nacht, der seltene Vogel in der Dämmerung, der Sonnenuntergang am Meer, ein Familienfoto…

Herkömmliche Stative sind meistens sperrig und damit nicht leicht zu transportieren. Und es ist Geduld gefragt, denn es dauert eine gewisse Zeit, um sie fürs erste Foto aufzubauen und in Position zu bringen. Auf diese Weise entgehen Fotografen oftmals viele gute Gelegenheiten für tolle Fotos, bei denen es auf Schnelligkeit und einfaches Handling beim Einsatz des Stativs ankommt. Das neue ZipShot® Mini sowie das bekannte ZipShot® stellen die clevere und sehr effektive Lösung für diese Herausforderungen dar.

Die Idee hinter den ZipShot®-Stativen ist genial und effektiv: Mit einem kurzen Handgriff werden die beiden roten Halteschlaufen entsichert und die Stativ-Beine springen ganz von selbst in die ideale Arbeitshöhe von 71 cm beim ZipShot® Mini bzw. 112 cm beim ZipShot®. Einfach Kamera aufsetzen und schon man ist bereit für das erste Foto. Möglich wird dies durch die Verwendung von dünnen Aluminium-Beinen, die im Innern mit einem Gummiband verbunden sind. Die ZipShot® Stative sind damit sofort einsatzbereit.

Ein hochwertiger Panorama-Stativkopf ist bereits fest integriert, sodass auch hier kein zusätzlicher Aufwand für den Aufbau betrieben werden muss und zudem keine weiteren Kosten bei der Anschaffung anfallen. Dieser bewegliche Kopf trägt eine DSLR-Kamera mit Objektiv bis zu einem Gewicht von zirka 1.361 g, eine digitale Kompaktkamera oder einen Camcorder und erlaubt Fotos sowohl im Hoch- als auch im Querformat. Die ZipShot®-Stative eignen sich aber auch für einen ganz besonderen Einsatzzweck: Mithilfe von einem oder auch mehrerer ZipShots lässt sich unterwegs auf einfache, aber effektivste Weise ein mobiles Licht-Set arrangieren, indem man Blitzgeräte auf den Stativen positioniert. Aufgrund des geringen Gewichts der Stative ist das Set hochmobil und „blitz“-schnell einsatzbereit.

Mit dem neuen ZipShot® Mini als auch mit dem etablierten ZipShot®, wendet sich Tamrac an Fotografen, die auch bei spontanen Schnappschüssen nicht auf den Einsatz eines Stativs verzichten wollen. Denn mit gerade einmal 255 g (ZipShot® Mini) und 312 g (ZipShot®) Gewicht und einer Länge im eingeklappten Zustand von lediglich 23 bzw. 38 cm, lassen sich die ZipShots problemlos transportieren und werden dem Mobilitätsgedanken mehr als gerecht. Mittels optional erhältlichen Zubehörs lässt sich die Funktionalität der ZipShot® Stative nochmals steigern. Für einen optimalen Transport stehen für beide Modelle passgenaue Taschen zur Verfügung, der „ZipShot® Carrying Case“ sowie der „ZipShot® Mini Carrying Case“. Diese lassen sich bequem transportieren, indem man sie am Schultergurt einer Kameratasche oder über das Tamrac MAS™ System befestigt, über welches viele Tamrac Taschen verfügen.

Des Weiteren ist für beide Stative ein „Quick-Release ZipShot® Accessory Kit“ erhältlich, eine Schnellverbindung, mit deren Hilfe eine Kompakt- oder eine DSLR-Kamera mit dem ZipShot® verbunden werden kann. Das Kit besteht aus einem Basis-Adapter, der am ZipShot®-Kopf befestigt wird sowie zwei Kamera-Adaptern – einem kleinen und filigranen für Kompaktkameras sowie einem stabileren für DSLR-Kameras. Diese werden am Stativgewinde der Kamera befestigt und können dort auch verbleiben, wenn diese gerade nicht benutzt oder in einer Tasche transportiert wird, denn die Adapter nehmen kaum Platz in Anspruch. So vorbereitet kann die Kamera noch schneller mit dem ZipShot® verbunden werden und ist in kürzester Zeit bereit zum Fotografieren.

Features ZipShot®

ZipShot® Mini Stativ

  • Wiegt nur 255g.
  • Ist nur 23cm lang (eingeklappt).
  • Ideale Arbeitshöhe – 71cm.
  • Schnell einsatzbereit – springt in Sekunden in Position.
  • Einfach zu transportieren.
  • Maximales Tragegewicht 1.361g.
  • Stabil – robustes Aluminium und Metall-Kopf.

ZipShot® Stativ

  • Wiegt nur 312g.
  • Ist nur 38cm lang (eingeklappt).
  • Ideale Arbeitshöhe – 112cm.
  • Schnell einsatzbereit – springt in Sekunden in Position.
  • Einfach zu transportieren.
  • Maximales Tragegewicht 1.361g.
  • Stabil – robustes Aluminium und Metall-Kopf.

Features ZipShot® Zubehör

ZipShot ® Carrying Case
Innenmaße: 10 × 43cm
Außenmaße: 11 × 46cm
Farbe: Schwarz
Gewicht: 51g

ZipShot ® Mini Carrying Case
Innenmaße: 10 × 27cm
Außenmaße: 11 × 29cm
Farbe: Schwarz
Gewicht: 40g

Quick-Release ZipShot ®

Accessory Kit
Farbe: grau
Gewicht: 28g

Die Stative sind im gut sortierten Fotofachhandel erhältlich. (www.hapa-team.de)

06. Juli 2011

Hama Foto und Negativscanner „Combo“

Wie oft haben wir uns schon vorgenommen, endlich mal das Chaos in unseren Fotoboxen zu sortieren und zu digitalisieren? Denn weder ausgedruckte Fotos noch Negativstreifen sind für die Ewigkeit bestimmt. Wer jetzt lieber auf Nummer sicher gehen will, kann mit dem neuen „Combo“-Scanner von Hama Ordnung schaffen.

Innerhalb von fünf Sekunden können Bilder bis 10 × 15 cm mit 300 dpi gespeichert werden. Für einen Negativ-Streifen mit sechs Bildern benötigt der „Combo“ sogar nur zehn Sekunden. Um später auch qualitativ hochwertige Bilder zu erzielen, wird der Streifen mit einer Auflösung von 1.200 dpi gescannt und anschließend automatisch zu einzelnen Bild-Dateien gewandelt.

Die dabei gewonnen Daten können über den USB-2.0-High-Speed-Anschluss auf einen PC oder digitalen Bilderrahmen übertragen oder direkt auf einer SD-, SDHC-, MMC-, MS- oder MS Pro-Karte gespeichert werden. Um zu verhindern, dass sich durch den häufigen Gebrauch kleine Partikel auf der Scan-Linse absetzen und so das Ergebnis beeinflussen, besitzt der „Combo“ eine integrierte Selbstreinigungsfunktion. (www.hama.de)

06. Juli 2011

Hama USB-3.0-SuperSpeed-Multi-Kartenleser "All in One"

Digitalkameras leisten immer mehr, machen in Rekordzeiten hochaufgelöste Bilder und sogar Videoaufnahmen in HD-Qualität. Das bringt jedoch riesige Datenmengen mit sich, die irgendwann auch von der Speicherkarte auf den Computer transferiert werden müssen, was schnell zur Geduldsprobe werden kann.
Wer bereits einen Rechner mit USB 3.0 hat, sollte sich den neuen Kartenleser aus dem Hause Hama zulegen. Dieser trägt nicht umsonst „SuperSpeed“ in seiner Bezeichnung. Das “All in One”-Modell arbeitet dank UDMA-7-Modus und USB-3.0-Schnittstelle zehnmal schneller als bisher übliche 2.0-Varianten. Mit einer UDMA-fähigen CF-Karte schafft der „All in One“ eine Datenübertragung von bis zu 100 MB/s zwischen Karte und PC.

Der „All in One“ liest alle gängigen Speicherkartentypen und -kapazitäten, sogar SDXC und MemoryStick XC. Selbst für microSD und M2 sind keine zusätzlichen Adapter nötig. Per „Hot Swapping“ können Daten von einer Karte direkt auf eine andere kopiert werden, ohne dass sie vorher auf dem Rechner zwischengespeichert werden. (www.hama.de)

05. Juli 2011

Lowepro Photo Sport AW Serie - Slingtasche und Rucksack 100AW, 200AW

Jetzt gibt es Sport und Fotografie im Doppelpack. Möglich macht es die neue Photo Sport AW Serie von Lowepro. Slingtasche wie Rucksack bieten Bikern, Joggern, Snowboardern und anderen Outdoor Aktivisten die Vorteile eines ultraleichten Sportrucksacks in Kombination mit einem schützenden und kompakten Kamerafach für ihre Fotoausrüstung.

Mit dem Photo Sport Sling 100 AW und dem Photo Sport 200 AW lässt Lowepro Sportlerherzen höher schlagen. Beide Modelle sind mit praktischen Ausstattungsmerkmalen und hochwertigem Material auf die besonderen und teilweise extremen Anforderungen im Sport-, Abenteuer- und Outdoor-Bereich abgestimmt.

Das spezielle 2-Fach Design unterstreicht die Vielseitigkeit dieser Modelle. Dabei bietet das – wie bei einem klassischen Rucksack- von oben zu öffnende Fach großzügigen und flexiblen Stauraum – 13,9 l beim Photo Sport 200 AW Rucksack und 9 l bei der 100 AW Sling Variante – für Jacke, Proviant, Handy, Naturführer und andere persönliche Gegenstände. Eine separate Reißverschlusstasche im Deckel bietet weiteren Platz für kleineres Zubehör.

Das untere Fach ist mit der zum Patent angemeldeten Ultra-Cinch Camera Chamber™ von Lowepro ausgestattet. In diesem gepolsterten Fach findet die Kamera Schutz vor Stößen, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten, Downhill- oder bei Off-Road-Aktivitäten. Für spontane Aufnahmen erfolgt der schnelle und direkte Zugriff auf die Kamera über die seitliche Reißverschlussöffnung.

Sportarten sind so vielseitig wie ihr Equipment. Für den jeweiligen Bedarf sind die beiden Sportbegleiter mit zusätzlichen Befestigungspunkten ausgestattet: Kompressionsgurte am Taschenboden, Schlaufen für Trekking-/Skistöcke und weitere Bänder für mehr Fassungsvermögen.

Hohen Tragekomfort bietet das ultraleichte und robuste Material, das selbst bei Extremsportarten ausgezeichnete Beständigkeit bietet. Beim Laufen, Radfahren, Wandern oder anderen Sportaktivitäten gibt das geformte, atmungsaktive Rückenpolster besten Halt und sorgt für ausgezeichnete Belüftung. Der passgenaue Sitz wird über mehrere Befestigungspunkte bedarfsgerecht eingestellt. Für bessere Sichtbarkeit des Trägers bei Nebel, Regen, Schnee und einsetzender Dämmerung sorgen reflektierende Paspelierungen. Das All Weather AW Cover™ schützt die Kamera und persönliche Gegenstände vor Wind und Wetter. Bei Sonnenschein wird es schnell in einem Fach am Taschenboden verstaut.

Der Photo Sport Sling 100 AW hat ein Leergewicht von nur 800 Gramm und eignet sich somit besonders für Frauen und kräftezehrende Sportarten. Mit dem Plus an Komfort ist der 1.300 Gramm leichte Photo Sport 200 AW ausgestattet. Eine spezielle Trinksystemtasche mit Öffnung für den Trinkschlauch (Trinkbehälter nicht inbegriffen) versorgt Sportler mit Flüssigkeit. Die im Brustgurt integrierte Sicherheitspfeife schenkt bei Bedarf akustische Aufmerksamkeit. Im Rückenbereich sorgt ein Aluminiumsteg für zusätzlichen Halt und Gewichtreduzierung.

Die Modelle Photo Sport 200 AW und Photo Sport Sling 100 AW sind in Schwarz/Hellgrau und Orange/Hellgrau ab Juli 2011 erhältlich. (www.lowepro.de)

04. Juli 2011

Deluxgear™ - Objektivschutz Lens Guard

Lens Guard ist die ultimative Lösung zum Schutz von Objektiven und ist in seiner Wirkung vergleichbar mit der robusten Stoßstange eines Geländewagens. Besser als es jeder Objektivdeckel jemals kann, bietet er einen wirksamen Aufprallschutz und verhindert kostspielige Werkstattbesuche. Wenn dann doch einmal ein Crash passiert, werden teure Reparaturkosten an den Objektiven vermieden oder merklich reduziert. Der in drei Größen erhältliche und für nahezu alle Objektivmarken passende Lens Guard wird schnell und rutschfest über das Objektiv gestülpt und schützt dieses fortan vor Beschädigungen. Objektivdeckel und Filter kann man dabei bequem am Objektiv belassen, sogar die Gegenlichtblende kann angesetzt werden. Einzelne zu transportierende Objektive, die gerade nicht an einer Kamera angesetzt sind, lassen sich mit zwei Lens Guards schützen: einen an der Vorder- und einen an der Rückseite des Objektivs.

Der Lens Guard wird aus einem soften, 6mm dicken Neoprenmaterial gefertigt, wie es auch für professionelle Taucherausrüstungen verwendet wird. Die Besonderheit stellt dabei der wasserdichte und 2mm dicke innere Kern aus Santoprene dar. Santoprene ist ein zäh-flexibler und thermoelastischer Kunststoff, der von Exxon Mobil entwickelt wurde. Diese leistungsstarke Kombination aus Hülle und Kern absorbiert wirkungsvoll Stöße und verhindert zuverlässig Schrammen, Kratzer und Beulen am Objektiv. Der Lens Guard ist dabei ultraleicht, denn er wiegt lediglich 68 Gramm.

Der Lens Guard ist mit einer Befestigungsschlaufe ausgestattet, die mit dem Objektiv, dem Kamera-Body oder dem Kamera-Gurt verbunden wird. So geht der Lens Guard auch im unübersichtlichen Gelände nicht verloren und ist jederzeit griffbereit. Der Fotograf ist optimal für schwierige Foto-Einsätze beim Wandern und Klettern, auf Reisen, bei Sportevents oder bei der Tierfotografie gerüstet. Und wenn der Lens Guard gerade einmal nicht aktiv benötigt wird, eignet er sich hervorragend für die Lagerung und den Versand von Objektiven oder bietet diesen zusätzlichen Schutz beim Transport in einer Kameratasche, beispielsweise im Gepäckraum von Flugzeugen. (www.hapa-team.de)

01. Juli 2011

Lowepro Foto-Schultertaschen StreamLine Serie 100

Zwei elegante und schlanke Foto-Schultertaschen gehören zu der neuen StreamLine Serie 100 von Lowepro. Sie sind perfekt ausgestattet für den Transport von kompakten Systemkameras mit Wechselobjektiven.

Für den sicheren Transport von Systemkameras, wie z.B. Sony® NEX, einem aufgesetzten 18-55 mm Objektiv, einem Zusatzobjektiv und einer Speicherkarte, bietet die Streamline 100 ausreichend Platz. Besonders praktisch ist die breite Reißverschlussöffnung, über die schnell auf die Kamera zugegriffen werden kann. Das Innenfutter der Taschen besteht aus gebürstetem Trikotstoff, der die Kamera vor Kratzern schützt.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind zwei Reißverschlusstaschen außen. Eine auf der Vorder- und eine Zweite auf der Rückseite. Ein verstellbarer Tragegurt sowie ein Reinigungstuch sind ebenfalls integriert. Optisch unterscheiden sich die Taschen nur farblich: Schwarz mit grauen Akzenten und Rot mit schwarzem Akzenten.

Das Material der Taschen ist robust und wasserabweisend und entspricht den hohen Qualitätsansprüchen von Lowepro. Die beiden Modelle der StreamLine 100 Serie sind ab Juli 2011 im Fachhandel erhältlich. (www.lowepro.de)

Presse Produktneuheiten 07/2011