Bildleiste

Der Besuch der photokina 2010 - Ein Muss für Fotografen!

Die photokina, die vom 21. bis 26. September 2010 in Köln für 150.000 erwartete Besucher aus aller Welt die Tore öffnet, ist mehr als nur eine umfangreiche Produktshow. Sie ist Order-, aber auch die Kommunikationsplattform für die Branche und die Personen, die die Branche ausmachen. Hierzu zählen Industrievertreter, Handel, Anwender, Organisationen, aber auch die schreibende Zunft. Messen mit einer klaren Fokussierung, wie die photokina, informieren über den technologischen Stand in der gesamten Breite und zeigen auf, wohin die Reise geht. Messen, wie die photokina, beflügeln aber auch, fördern Ideen und die Kreativität in allen Bereichen. Wir haben Fotografen gefragt, warum sie in diesem Jahr die photokina besuchen:

Norbert Rosing, Naturfotograf

Warum ich zur photokina fahre? Erstens weil ich gern Auto fahre. Zweitens ist für mich die photokina immer noch das Mekka der Fotografie. Ich fahre vor allem nach Köln, um Leute zu treffen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Drittens finde ich das Ambiente toll und die Ausstellungen und Vorträge interessant, die neuen Techniken sind für mich zweitrangig.

Professor Dieter Leistner, Architekturfotograf und Professor für Fotografie an der Fachhochschule Würzburg

Ich fahre zur photokina,
…weil ich hier einen Überblick über nahezu sämtliche Produkte und Hersteller erhalte, die marktrelevant sind.
…weil ich die Kontakte zur Industrie pflegen und verstärken kann.
…weil hier und im Umfeld zahlreiche interessante Tagungen und Ausstellungen stattfinden.
…weil die FH Würzburg mit einem eigenen Stand in der Halle 1 im Bereich Academy meets photokina vertreten ist.
…weil ich meine Studenten mit dem internationalen Flair auf den Ausstellungen und Vernissagen sowie während der Messe vertraut machen möchte.
…weil ich die Stadt Köln mag und besonders die Atmosphäre während der photokina schätze.

Maximilian Mutzhas, Werbefotograf

Ich werde dieses Jahr sicher wieder in Köln auf der photokina sein. Zum einen, um mich nach Lösungen für die 360°-Produktfotografie umzuschauen. Außerdem bin ich sehr an neuer Hard- und Software und an Blitzanlagen interessiert. Auf der photokina erfährt man als Fotograf auch immer die aktuellsten Entwicklungen bei Kamerafeatures.

Michael Nischke, FineArt-Fotograf

Die photokina ist für mich ein wichtiger Termin, um neue Entwicklungen im digitalen Bereich, wie die Leistungssteigerung bei der Bildaufnahme und -verarbeitung, zu verfolgen. Interessant für mich ist auch, was tut sich im Bereich Output, welche neuen Medien und Bildveredlungsmöglichkeiten gibt es, wohin geht der Trend. Nicht zu vergessen, die Bilderschauen sind natürlich immer wieder ein Grund, nach Köln zu fahren.

Sven Nieder, Fotograf

Natürlich besuche ich die photokina. Seit ich zehn Jahre alt war und mein Vater mich das erste Mal mitnahm (dürfte 1986 gewesen sein), habe ich keine verpasst. Mein Fokus hat sich aber natürlich verschoben – war es zunächst das Schokoladenwerbegeschenk und später dann konkret die Technik, die mich interessierte, verbringe ich heute die intensivste Zeit in den Ausstellungen.

Thomas Herbrich, Fotograf

Ich fahre natürlich zur photokina, weil ich dort eine Ausstellung habe und meine Bilder vorstellen möchte. Aber außerdem ist die photokina unbestritten der Marktplatz für alles, was Fotografie angeht, da muss man einfach hin – man schaut die Technik an, trifft Kollegen, man ärgert sich über die teuren Preise beim Essen. Für mich persönlich sind auch die Fachgespräche mit Entwicklern wichtig, die auch auf Anregungen reagieren.

Bernd Weise, Geschäftsführer Bundesverband der Pressebild-Agenturen und Bildarchive e.V.

Ich fahre zum einen zur photokina, weil ich mich natürlich über neue technische Entwicklungen informieren will. Zum anderen sind auch andere Verbände auf der photokina, zu denen ich als Geschäftsführer des Verbandes Kontakt halte.

Ralf-Peter Krüger, Geschäftsführer der Kur- und Tourismus GmbH, Zingst Festival-Leiter

Warum geht Zingst auf die photokina? Warum gehen wir auf diese Messe? Es ist die einzige Weltmesse für Fotografie. Wer etwas mitteilen will, was die Fotowelt interessiert, der muss auf diese einzigartige Veranstaltung gehen. Deutschlands großes Umweltfotofestival „horizonte zingst“ ist international ausgerichtet und darf deshalb auf der photokina nicht fehlen. Alle zwei Jahre trifft sich in Köln die Fotowelt. Da darf Zingst nicht fehlen, denn wir haben ein fotografisches Niveau erreicht, das sich sehen lassen kann. Mit den Messeveranstaltern – Photoindustrie-Verband e.V., Prophoto GmbH und Koelnmesse GmbH – ist eine echte Partnerschaft entstanden. Die Ausstellung der Bilder aus dem größten europäischen Fotowettbewerb „Blende“ in Zingst ist eines der sichtbaren Zeichen der Verbundenheit. Ebenso freuen wir uns, auf der photokina
und in Köln mit Fotografien aus dem Ausstellungsspektrum des Festivals, Präsenz zeigen zu können. Es ist eine sehr fruchtbare, für beide Seiten nützliche Zusammenarbeit entstanden, die wir in den nächsten Jahren noch ausbauen werden. Eine Fotowelt ohne die photokina ist für uns nicht vorstellbar.

Pressemeldungen 08 / 2010

Bewerten 71