Bildleiste

Ab in den Rahmen - Bilder mit Stil

Ein schöner Rahmen sollte nicht nur Gemälden vorbehalten bleiben, auch gute Fotografie hat es verdient, eine Steigerung ihrer Wirkung durch die Präsentation zu erfahren. In einer Zeit, wo mehr fotografiert wird denn je und Fotografie sogar als Kunst ihren Weg in viele Museen und Galerien gefunden hat, wird die Rahmung als zusätzlicher Blickfang immer wichtiger. Ob für zu Hause, im Büro oder auch für Ausstellungen, die Wahl des passenden Rahmens sollte jedem Fotografen ausreichend Aufmerksamkeit wert sein. Denn Bild und Rahmen sollten sich ergänzen und zusammen eine Einheit bilden. Das Angebot ist so umfangreich wie noch nie. Die photokina in Köln, die vom 21. bis 26. September 2010 ihre Tore öffnet, gewährt den rund 150.000 erwarteten internationalen Besuchern einen umfassenden Überblick der Rahmenhersteller und wohin die Reise geht.

Die Rahmenhersteller bieten Fotografen eine breite Produktpalette, aus der sicher jeder für sich das Richtige findet. In allen Preisklassen findet man eine große Auswahl an Materialien und Größen, die dem kreativen Fotografen unzählige Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Ein beliebtes Material für Rahmungen ist die schlichte Eleganz von Aluminium. Zwei Vorzüge verbindet Aluminium, es ist leicht und gleichzeitig sehr stabil. Mit ausgefeilter Oberflächenveredelung bringt es vor allem moderne, sachliche Motive gut zur Geltung. Rahmen aus Holz verstärken das gemütliche Ambiente von Wohn- und Büroräumen und passen zum Beispiel gut zu Porträts oder Naturbildern. Aus Umweltgründen verzichten die Hersteller zunehmend auf die Verwendung von Tropenhölzern. Luxusausführungen von Rahmen in Echtsilber und -gold heben ohne Frage auch die Wertigkeit des Motivs. Auch barocke Versionen finden im Rahmenangebot nach wie vor viele Anhänger, ebenso wie ausgefallene Kombinationen mit Lack- und Metallicfarben. Wer die Abwechslung liebt, der ist mit Wechselrahmen gut bedient. Sie bieten sich aber auch für mehrmalige Verwendung im Ausstellungsbereich, wo – häufig wechselnd – neue Arbeiten gezeigt werden sollen.

Zum perfekten Rahmen gehört zwingend auch das passende Passepartout. Wer sich nicht die nötige Geschicklichkeit zutraut, sein Bild ordentlich und sauber in das Passepartout und in den Rahmen einzupassen, der kann inzwischen außer dem Fotohändler auch den Service von Rahmenanbietern zum Beispiel in Anspruch nehmen. Dort kann man sein Digitalfoto hochladen, Passepartout und Rahmen wählen und einige Tage später kommt die Fotografie perfekt gerahmt zum Selbstaufhängen oder als Geschenk ins Haus. Passepartout ist nicht gleich Passepartout – das betrifft nicht nur die Farben, wo die ganze Palette von sanften Tönen bis zu knalligen Angeboten zur Wahl steht. Auch die Qualität spielt eine wichtige Rolle, vor allem, wenn es um Altersbeständigkeit und Lichtechtheit geht. Der Begriff Museumsqualität macht hier auf die besondere Haltbarkeit aufmerksam.

Um möglichst lange Freude an Fotografien zu haben, sind die Bilder wegen der lichtbedingten Alterung am besten hinter Glas aufgehoben. Auch da haben die Hersteller mehrere Varianten zu bieten. So gibt es Glassorten, deren Entspiegelung bis zu 99 Prozent der Lichtreflexionen absorbiert und andere, die gleichzeitig auch noch über einen UV-Schutz verfügen.

Trotz der riesigen Auswahl an Rahmen oder Passepartouts hat vielleicht mancher Fotograf noch individuellere Wünsche in der Gestaltung. Auch hier bieten als besonderen Service einige Rahmenhersteller Anfertigungen nach den Ideen des Kunden an.

Um auch mit der Zeit zu gehen, lassen sich Rahmen- und Passepartouthersteller von modischen Trends in Farben und Formen, die sich oftmals auch an die Ideen der Möbelindustrie anlehnen, inspirieren und stellen immer wieder neue Kollektionen vor. So wird es sicher auch wieder auf der photokina, der Weltmesse des Bildes, in Köln vom 21. bis 26. September 2010, sein, wo man die ganze Bandbreite des Angebots an Rahmen und Passepartouts vergleichen und aktuelle Kollektionen kennenlernen kann.

Kompletter Artikel als PDF-Download:
Ab-in-den-Rahmen-Bilder-mit-Stil.pdf

Trendletter Foto & Imaging 09 / 2010

Bewerten 123

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden