Bildleiste
Film ab - Nicht immer mit der Totalen arbeiten

Film ab - Nicht immer mit der Totalen arbeiten

Der Einstieg in die Welt des digitalen Films ist so einfach wie noch nie. Camcorder gibt es schon für wenige hundert Euro. Die Geräte warten mit einem Leistungsspektrum auf ...
User-Bewertung: 121
Immer auf Augenhöhe - Die Perspektive macht’s

Immer auf Augenhöhe - Die Perspektive macht’s

Camcorder liegen mit 840.000 verkauften Geräten in 2006 in der Gunst der Verbraucher. Ob im Urlaub, auf Hochzeiten, während Sportevents oder bei Familienfeiern – das Laufbild wird dann ...
User-Bewertung: 161
Weniger ist mehr - Zoomen und Schwenken

Weniger ist mehr - Zoomen und Schwenken

Hobbyfilmer neigen gerne dazu, mit dem Zoom zu spielen oder den Camcorder hin und her zu schwenken, mit der Absicht, Filmszenen dynamischer wirken zu lassen. Oftmals geht es so wild zu, dass ...
User-Bewertung: 127
Videoschnitt am PC - Codecs

Videoschnitt am PC - Codecs

Der Filmschnitt kann als die größte Herausforderung für den Filmer angesehen werden. Eine große Vorstellungsgabe aber auch viel Fingerspitzengefühl sind vonnöten, wenn es gilt, die einzelnen Szenen dem ...
User-Bewertung: 74
Die Videokamera als 
Schnittwerkzeug

Die Videokamera als Schnittwerkzeug

Dem Filmvergnügen kann heute mit unterschiedlichen Systemen – VHS-C, Video8, Hi8, Digital8 oder beispielsweise MiniDV, DVD – und den Aufzeichnungsvarianten analog und digital nachgegangen ...
User-Bewertung: 78
Camcorder im Überblick

Camcorder im Überblick

Die Traummaße von Camcordern sind klein, praktisch und handlich. Heutige Modelle haben nichts gemein mit den früheren Schwergewichten, die von den Anwendern nicht nur filmerisches Wissen, sondern auch Muskelkraft ...
User-Bewertung: 72
Drehen für den Schnitt

Drehen für den Schnitt

“In der Kürze liegt die Würze”, das wußte schon Shakespeare. Wie man allerdings bei einem Film mehrere Stunden Realtime kürzen kann, ohne, daß seltsame Lücken oder Sprünge sichtbar sind, darauf hatte Shakespeare keine Antwort ...
User-Bewertung: 71
Klassische Einstellungsgröße - 
das A und O des Films

Klassische Einstellungsgröße - das A und O des Films

Zu den wichtigsten Gestaltungsmitteln in der Videographie zählt, genauso wie in der Photographie, die Wahl des optimalen Bildausschnitts – in der Videographie als ...
User-Bewertung: 72
Videoeffekte

Videoeffekte

Viele Camcorder sind mit der Möglichkeit ausgestattet, während der Aufnahme auf Echtzeiteffekte zurückgreifen zu können. Durch sie können Farb- und Lichtspiele hervorgerufen und bestimmte Animationen erzielt werden ...
User-Bewertung: 93
Filmen in Räumen

Filmen in Räumen

Wird in Räumen gefilmt, so ist auf eine ausreichende, ausgewogene und vor allem gleichmäßige Ausleuchtung zu achten. Zu grelles Licht würde die automatische Abgleichfunktion der Camcorderelektronik stören und ...
User-Bewertung: 80
Automatischer und manueller Weißabgleich

Automatischer und manueller Weißabgleich

Grundvoraussetzung für eine beeindruckende Filmqualität ist ein korrekt eingestellter Weißabgleich, denn erst dann werden die Farben naturgetreu abgebildet. Dies wird erreicht, indem sich die ...
User-Bewertung: 74
Von der Totalen bis zum Makro

Von der Totalen bis zum Makro

Die Totale gibt einen Überblick und erleichtert den Einstieg in eine Szene …
Die Halbtotale hebt ein Motiv aus der Totalen heraus und setzt es mit der Umgebung in direkten Zusammenhang ...
User-Bewertung: 84
Seite 3/5