Bildleiste

Der Pause-Modus, sinnvoll eingesetzt, spart nicht nur Energie

Camcorder verfügen über einen Pause-Modus. Bei Aktivierung des Pause-Modus wird das Band angehalten, ohne daß die Aufnahmeköpfe den Kontakt zur Bandoberfläche verlieren. Zudem bleibt der Motor in Betrieb, damit unverzüglich nach dem Verlassen des Pause-Modus die Aufnahme fortgeführt werden kann. Die meisten Camcorder schalten nach zirka zwei Minuten im Pause-Modus in den Stop-Modus um, damit sowohl die Mechanik als auch der Akku nicht zu stark in Anspruch genommen werden. Um die Lebensdauer des Camcorders zu erhöhen und um den Energieverbrauch zu reduzieren, ist es ratsam, den Pause-Modus nur dann anzuwenden, wenn es unumgänglich ist. Sind die Pausen zwischen den verschiedenen Einstellungen nicht zu lang und ist genügend Platz auf dem Band, so sollte man dieses durchlaufen lassen. Bei der Videonachbearbeitung können störende Filmsequenzen rausgeschnitten werden.
 

Video 11 / 2003

Bewerten 70

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

videofun Tips