Bildleiste

Visual Gallery at photokina 2008: Visual Gallery 2008 setzt Meilensteine

Vom Nachwuchskünstler zum Starphotographen: Wiedersehen mit Thomas Höpker - BFF mit „alten Hasen“ und „jungen Wilden“ - Visual Gallery präsentiert abwechslungsreichen Ausstellungsparcours

Vom 23. bis 28. September 2008 präsentiert die Visual Gallery im Rahmen der Weltleitmesse für die Photo- und Imagingindustrie photokina erneut Spitzenwerke international bekannter Photographen und Arbeiten preisgekrönter Nachwuchskünstler. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen der ganz besonderen Art: Thomas Höpker zeigt Höhepunkte seines Lebenswerks. Frühe Arbeiten des damals knapp Zwanzigjährigen wurden in den fünfziger Jahren zweifach beim photokina-Wettbewerb „Jugend photographiert“ ausgezeichnet und 1958 beteiligte sich der heute in New York lebende Bildjournalist an der „Deutschen Bilderschau“ der photokina. Als weitere Highlights des Ausstellungsparcours sind in der Visual Gallery neben der „Cicero Galerie für politische Fotografie“, das MAPHO (Museum für Architekturphotographie) sowie der Bund Freischaffender Foto-Designer e.V. (BFF) vertreten.

Nach erfolgreicher Integration in das einzigartige Kreativzentrum der Halle 1 im Jahr 2006, ist die kommende Visual Gallery erneut der zentrale Bestandteil dieses Treffpunkts „von Profis für Profis“. Es vereint neben der Visual Gallery die Bereiche „Meet the Professionals“ sowie „Academy meets photokina“. Die Visual Gallery als Ausstellungshighlight der photokina wird kuratiert von Gérard A. Goodrow und organisiert von Juliane Rückriem. Der Eintritt zur Visual Gallery ist auch 2008 für Besucher frei.

Eine Ausstellung für politische Photographie
Cicero, das politische Magazin, zeigt in seinen Galerieräumen dokumentarische oder pressephotographische Arbeiten aus dem unmittelbaren Zeitgeschehen und würdigt so das politische Bild als bedeutsamen Bestandteil unserer Kultur. Zur Visual Gallery 2008 wird Cicero mit Arbeiten der großen amerikanischen Dokumentarphotographin Nina Berman vertreten sein. Gezeigt werden Arbeiten aus ihren bewegenden Serien „Purple Hearts“ und „Marine Wedding“, für die die New Yorkerin verwundete Irakkriegs-Veteranen porträtierte. Den Bildern beigefügt sind Zitate der Soldaten, die zwar nur in wenigen Fällen politischer Natur sind, dennoch gemeinsam mit den Bildern mehr als jede Polit- Debatte sagen.

„Grenzüberschreitungen“ von Holger Mühlenbeck
Seitenwechsel ist der Titel einer Ausstellung des Wuppertaler Photographen Holger Mühlenbeck. Er portraitiert in seinen Bildern Transsexuelle sowie Homo-, Bi- und Heterosexuelle Menschen, die einen definitiven Geschlechtswechsel oder eine temporäre Geschlechtsumwandlung vollziehen oder mit einer äußeren Zweigeschlechtlichkeit leben, ohne die endgültige Operation durchführen zu lassen. Mühlenbeck stellt in seinen Arbeiten dabei Persönlichkeiten vor, die im täglichen Leben eher unscheinbare und unbekannte Menschen sind und durch ihre „grenzüberschreitende“ Verwandlung die tägliche Unsicherheit ablegen und durch Selbstsicherheit, Offenheit und Lebensfreude ablösen.

BFF mit „alten Hasen“ und „jungen Wilden“Zwei Künstler schickt der Bund Freischaffender Foto-Designer e.V. mit separaten Präsentationen in die Visual Gallery 2008: Thomas Höpker zeigt Höhepunkte seines Lebenswerks vom jungen Muhammad Ali bis zum 11. September 2001 und Esther Haase, weltweit gefragte Spezialistin für Style und Fashion, verblüfft mit Senioren Models in Outfits der Punkerfinderin Vivian Westwood. BFF-Profis aus dem Bereich der Auftragsphotographie interpretieren überdies das Thema „Schöne Neue Welt“ und die BFF-Junioren fertigen eigens zur Visual Gallery Bilder zum Thema „Luxus“ an. Das hochkarätige Aufgebot an photographischer Kunst runden Abschlussarbeiten einer Reihe exzellenter Hochschulabsolventen ab.

„Bilder der Großstadt“Für Mercedes Barros ist der moderne Großstadtdschungel keine literarische Metapher, sondern erlebte Realität. Geboren in Rio de Janeiro und aufgewachsen in Pantanal in der Nähe des Amazonas im Zentral-Westen Brasiliens, studierte Barros Photographie zuerst in Boston und später in New York, bevor sie 1986 nach Köln umsiedelte. Seit 2002 lebt sie wieder hauptsächlich in Rio de Janeiro, im legendären Stadtteil Ipanema. In der Visual Gallery zeigt sie ihre großformatigen, am Computerbildschirm bearbeiteten Photos, die als surreale Bildmontagen vielschichtige, oft erschreckende Bildgeschichten erzählen. So arbeitet die Künstlerin das durch die eigene Geschichte selbst erlebte Dilemma zwischen den Verheißungen und den Schrecken der modernen Großstadt auf. Dabei sind die Bilder geprägt durch die verschiedenartigsten Erfahrungen, die sie in diesen oft widersprüchlichen Welten gemacht hat.

Bettina Flitner – Frauen mit Visionen
Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen, Schriftstellerinnen und Forscherinnen, Politikerinnen und Menschenrechtlerinnen – kurz, „Frauen mit Visionen“ zeigt Bettina Flitner in der Visual Gallery 2008. Seit 2001 photographiert Bettina Flitner „Ihre Europäerinnen“ und reist hierfür auf den Spuren der Frauen, die unseren Kontinent prägen, quer durch Europa.

Canon Profifoto Förderpreis
Die Visual Gallery präsentiert 2008 auch die Sieger-Projekte des Canon Profifoto Förderpreises. Sie repräsentieren die volle Bandbreite kreativen Schaffens: So komponierte Thiemo Kloss, Student aus Berlin am Rechner Massenszenarien, die gängige Verhaltensmuster unserer Gesellschaft darstellen. Seine Bilder handeln von Abschottung, Ausgrenzung, Uniformität und davon, inwieweit sich der moderne Mensch der computergesteuerten Welt angepasst hat. Zwei weitere Beispiele für die insgesamt 20 Projekte umfassende Ausstellung: Christine Steiner, Studentin aus Dortmund, wendet sich mit ihrer Serie „Am Strand“ bewusst gegen einen dokumentarischen Stil und nutzt das Medium Photographie, um Bilder ihrer subjektiv empfundenen Wirklichkeit zu visualisieren. Konstruierte Alternativen zu dieser Wirklichkeit schafft Michael Kunze, indem er unsere erlernte Wahrnehmung von Räumlichkeit in zweidimensionalen Abbildungen auf den Kopf stellt.
 

photokina 02 / 2008

Bewerten 48

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden