Bildleiste
Alles dreht sich 
um zwei Achsen

Alles dreht sich um zwei Achsen

Die größte Hürde für Einsteiger in die Himmelsbeobachtung stellt oft die sogenannte Montierung dar. Das ist jener Teil, der das eigentliche Fernrohr mit einem Stativ verbindet. Die Montierung hat nicht ...
User-Bewertung: 59
Es werde Licht!

Es werde Licht!

Sag mir, wieviel Sternlein stehen. Es sind ziemlich viele. Milliarden allein in unserer Milchstraßen-Galaxie. Doch davon sehen wir am Nachthimmel unserer Breitengrade mit bloßem Auge nur etwas mehr als 2.000. Alle übrigen ...
User-Bewertung: 62
Scharfe Sache

Scharfe Sache

Das Innenleben eines modernes Fernglases besteht aus 50, 70 oder 100 und mehr einzelnen Bauteilen. Nahezu jedes Glas gehobener Ausstattung hat zwei Rädchen, mit denen die Scharfstellung erfolgt. Außerdem lassen sich ...
User-Bewertung: 70
Ferngläser und die 
digitale Photowelt

Ferngläser und die digitale Photowelt

Auch an den Ferngläsern, Fernrohren und Spektiven ist die digitale Welt nicht vorbeigegangen. So gibt es heute Kombigeräte, die nicht nur Entferntes näherrücken, sondern auch photographieren ...
User-Bewertung: 70
Die Kontakt-Linse

Die Kontakt-Linse

Spektive vereinen die Pluspunkte von Teleskopen und von Ferngläsern in sich. Wie Feldstecher liefern sie aufrechte und seitenrichtige Bilder. Wie Teleskope sind sie flexibel beim Anschluss von Okularen ...
User-Bewertung: 70
Wildtierphotographie mit
Kompaktkameras

Wildtierphotographie mit Kompaktkameras

Jeder kennt das Kinderspiel: Man hält die hohle Hand ganz nah vor das Auge und visiert darüber beispielsweise die Kuh auf der Weide an. Es scheint, als könne das mächtige Tier einfach so in der kleinen Hand ...
User-Bewertung: 75
Mit Augenmaß

Mit Augenmaß

Der wichtigste Unterschied zwischen einem einfachen Fernglas und einem richtigen Teleskop ist die Flexibilität des Teleskops. Der Feldstecher bildet wie das Spektiv ein kompaktes und anwenderfreundliches optisches ...
User-Bewertung: 80
Seite 3/3