Smartphone - Mehr Sicherheit durch Backup, PIN, Ortung

Das Smartphone ist mit seiner Vielseitigkeit aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unzählige persönliche Daten in Form von Bildern, Videos, Nachrichten, Kontakten etc. schlummern auf Smartphones. Täglich, so war kürzlich in der Süddeutschen Zeitung zu lesen, gehen weltweit Smartphones im Wert von mehr als sieben Millionen Dollar verloren. Ist das eigene darunter, so wiegt der finanzielle Schaden weitaus weniger schwer als der der Daten. Die Wahrscheinlichkeit sein Smartphone bei Diebstahl wiederzubekommen ist nahezu null. Anders verhält es sich, wenn das Smartphone verlegt wurde. Nur wer regelmäßig eine Datensicherung (Backup) macht, den wird der Verlust des Smartphones weniger stark schmerzen. Zudem sollte man sein Smartphone mit einem guten Passwort schützen, damit Dritte bei einem Verlust nicht auf die sensiblen Daten zugreifen können.

Smartphones

Vorsichtsmaßnahmen

  • Verschlüsseln des Smartphones
    Auch, wenn man seine Daten in regelmäßigen Abständen sichert, so möchte man nicht, dass bei einem Verlust Dritte auf diese zugreifen können. Verschlüsselung ist hier die Zauberformel mit großer Wirkung. Der Code besteht aus vier Zeichen die sich aus Nummern, Zahlen und Sonderzeichen zusammensetzen sollten. In keinem Fall sollte man 1234 oder 0000 als Verschlüsselungscode wählen – dann braucht man sein Smartphone auch gar nicht zu verschlüsseln.
  • PIN bzw. Fingerabdruck
    Viele haben ihr Smartphone so eingerichtet, dass sie eingehende Nachrichten lesen können ohne es mit der PIN oder dem Fingerabdruck entsperren zu müssen. Das ist zwar praktisch aber nicht ratsam. Hintergrund: geht das Smartphone verloren, wird es geklaut oder liegt es offen auf einem Tisch, dann können Dritte die eingehenden Nachrichten lesen. Ratsamer ist es, mit der PIN oder dem Fingerabdruck zu arbeiten. Eingegangene Nachrichten können erst dann gelesen werden.
  • Wissen wo das Smartphone ist
    Wurde das Smartphone entwendet bzw. verlegt, bieten Apple und Google die Option, dass Smartphone orten zu lassen. Solange es eine Verbindung über das mobile Datennetzt beziehungsweise WLAN zum Internet gibt, kann mit dieser Funktion das Smartphone auch gesperrt und die Inhalte gelöscht werden. Ein Smartphone im Funkloch oder wenn es ausgeschaltet ist, kann nicht geortet werden.
  • Verlust melden
    Ist das Smartphone gestohlen worden, dann gilt es, diesen Verlust bei der Polizei zur Anzeige zu bringen. Wichtig ist, die internationale Seriennummer zu wissen. Diese befindet sich in der Regel auf dem Gehäuse und auf der Originalverpackung. Findet man sie dort nicht, dann kann sie über die Tastenkombination #06# in Erfahrung gebracht werden. Zu viel Hoffnung sollte man sich allerdings bei Diebstahl nicht machen – die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, sein Smartphone zurückzuerhalten.

Aufgegriffen 02 / 2017

1 Kommentare

Danke für die Hinweise.

Bruno

von Bruno
27. Februar 2017, 08:30:35 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden