Neue Perspektiven - Bewegliche Sucherdisplays, elektronische Sucher und externe Monitore

© Blende, Siegfried Kayser, Eisbär Bildgalerie betrachten

© Blende, Siegfried Kayser, Eisbär

LiveView und elektronische Sucher haben die Gestaltungsmöglichkeiten mit digitalen Kameras flexibler gemacht. Bewegliche Displays, Aufstecksucher mit verstellbarem Okular oder externe Monitore erleichtern Fotografen die Wahl ungewöhnlicher Perspektiven für ihre Aufnahmen.

Verstellbare Displays

Viele Digitalkameras verfügen über verstellbare Displays, mit denen die Ausschnittswahl -beispielsweise für Fotos mit niedrigen Kamerastandpunkt aus der Froschperspektive oder auch beim Fotografieren über dem Kopf – einfacher wird. Das Display lässt sich nach oben oder unten klappen und in verschiedenen Winkeln fixieren, so dass sich der Monitor jeweils in der günstigsten Stellung für einen optimalen Einblick fixieren lässt.

Einige Kameras können das Display sogar zur Seite klappen und drehen, so dass sich der Fotograf – beispielsweise bei einer Videoaufnahme mit Fernbedienung – selbst im Display beobachten kann. Auch bei ungünstigem Sonnenstand, kann die Möglichkeit, das Display zu drehen oder schwenken, für eine bessere Erkennbarkeit des Bildausschnitts auf dem Monitor sorgen. Schließlich möchte der Fotograf die Vorteile von LiveView und die Wirkung der kameraseitigen Voreinstellungen der Aufnahmeparameter auf das Ergebnis schon vor dem Auslösen zu kontrollieren. Ob Farbsättigung, Kontrast, Schärfe oder auch verschiedene Filtereffekte – das alles muss der Fotograf nicht mehr durch Experimente herausfinden. Er kann auf dem Monitor genau sehen, welche Ergebnisse ihm welche Voreinstellungen bescheren werden.

Ist der Monitor obendrein noch mit einer Touchscreen-Funktionalität ausgestattet, kann der Fotograf sogar per Fingerzeig die Schärfe auf das Motivdetail legen, das er hervorheben möchte und obendrein auch noch im richtigen Moment die Kamera auslösen.

Elektronische Aufstecksucher

Für manche Kameras mit starrem Display gibt es zumindest als optionales Zubehör elektronische Aufstecksucher. Sie erleichtern nicht nur die komfortable Ausschnittwahl bei grellem Sonnenlicht, sondern bieten durch die Möglichkeit, das Okular zu schwenken, ebenfalls eine Erleichterung zum Fotografieren aus ungewöhnlichen Perspektiven. Der Einblick von oben vereinfacht sowohl Fotos aus der Froschperspektive als auch Aufnahmen von Treppenhäusern oder Kirchenkuppeln. Meist lässt sich das Okular auch an die Sehstärke von Brillenträgern anpassen.

Externe Monitore

Ein praktisches Zubehör für Filmer und Fotografen sind auch die neuerdings häufiger angebotenen externen Monitore für Digitalkameras. Diese sind aber – wenn hohe Qualität gefragt ist – nicht preiswert, was jedoch relativ ist. Zwar lassen sich auch analoge Monitore über den Videoausgang anschließen, doch ist die Wiedergabequalität wegen zu geringer Auflösung meist nicht ausreichend für die Beurteilung von Detailschärfe und Farbwiedergabe. Hier empfiehlt es sich, ein HDMI-fähiges Gerät zu wählen. Die Vorteile guter externer Monitore liegen auf der Hand. Der Fotograf kann bei schwer zugänglichen oder bei versteckten Aufnahmen sein Motiv aus der Distanz beobachten und die Kamera fernsteuern. Das ist besonders komfortabel, wenn dafür ein 6 oder 8 Zoll großes, externes Display zur Verfügung steht. Manche Kameras mit WiFi-Schnittstelle lassen sich auch kabellos über ein Smartphone steuern. Dann übernimmt der Handymonitor die Aufgabe von Fernbedienung und Bildanzeige.

Displays, Monitore und elektronische Kamerasucher sind im Zuge der digitalen Revolution immer besser geworden. Eine praktische Lösung sind auch sogenannte Hybrid-Sucher, die sich von der optischen Anzeige auf das elektronische Sucherbild umschalten lassen. Allerdings gibt es solche Systeme konstruktionsbedingt nur mit starrem Suchereinblick. Es ist zu erwarten, dass zukünftig elektronische Sucher, sei es als Display oder mit Okulareinblick, zukünftig optische Systeme ersetzen werden. Dafür sprechen sowohl die höhere Flexibilität als auch die bessere Ergebnisvorausschau.

Digitalfotografie 06 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden