Direkt aufs Papier – mobile Photodrucker

Lachendes Pferd Bildgalerie betrachten

Blende ,“Lachendes Pferd”
Hermann Gehlken

Die Innovationen der Photobranche entlocken den Anwendern, aber auch allen anderen, immer wieder Blicke des Staunens. Voller Faszination werden beispielsweise die kleinen, handlichen und mobilen Photodrucker in Aktion begutachtet. Beim ersten Mal noch irritiert über die Funktionsweise des Thermosublimationsdrucks - hier durchläuft das Photopapier dreimal den Drucker - ist man begeistert, wie aus einem zunächst gelben Bild sich ein Papierabzug in der vollen Farbenpracht entwickelt. Bei Tintenstrahldruckern verhält es sich nicht anders, wenn diese die fertigen Papierbilder ausgeben.

Die große Faszination der Digitalphotographie besteht unter anderem in der schnellen Verfügbarkeit der Aufnahmen. Auch wenn die Photos über das Display der Kamera sofort betrachtet werden können, liegen die Papierabzüge in der Digitalphotographie voll im Trend. Erst diese können die Emotionen, die jeder einzelne mit seinen Aufnahmen verbindet, zur Entfaltung bringen. Viele Möglichkeiten stehen dem Verbraucher offen, über den Photohandel und das Großlabor oder Minilab, Kiosksysteme, Online oder Photodrucker die Aufnahmen zu Papier zu bringen.

Mit den im Handel erhältlichen Allzeit-Dabei-Photodruckern im Miniformat kann man nun auch direkt vor Ort, sei es auf einer Feier, während der Gruppenreise oder in der Zeltfreizeit, in der Kneipe oder beispielsweise auf dem Weinfest seine Aufnahmen sofort in Photoqualität ausgeben. Die grenzenlose Freiheit der Sofortausgabe haben all diejenigen, die sich für Photodrucker entscheiden, die mit Batterien oder Akkus betrieben werden. Mit diesen können die Aufnahmen vom Straßenfest oder Zeltlager unmittelbar vor Ort unabhängig von Stromnetz und PC gedruckt werden. Möchte man mehreren Digitalphotographen, die mit unterschiedlichen Kameramodellen auf Motivjagd sind, die Möglichkeit der sofortigen Bildausgabe einräumen, dann empfiehlt sich ein Gerät mit Multi-Card-Slot, das idealerweise viele unterschiedliche Speicherkarten liest - zudem entfällt hier die Kabelverbindung zwischen Kamera und Drucker. Der reibungslose Bildaustausch zwischen Kamera und Drucker ist dann gewährleistet, wenn beide Geräte über die USB-Schnittstelle, die PictBridge-kompartibel ist, verfügen. Hier wird der Drucker über die USB-Verbindung der Kamera gesteuert. In solchen Fällen reicht eine einfache Print-Taste am Drucker, um den Druckvorgang zu starten. Da immer mehr Bilder das Fliegen lernen, ist auch schon bei einigen Geräten eine kabellose Übertragung über Infrarot, WiFi-Schnittstelle oder Bluetooth möglich.

Einige Miniprinter sind mit einem monochromen Display zur Statusanzeige und Dateiauswahl ausgestattet. Die Aufnahmen im Vorschaumodus können bei diesen Modellen nicht kontrolliert werden. Ein großes Drucker-Display zur Bildbetrachtung, wie es von anderen Herstellern angeboten wird, ist dann zwingend erforderlich, wenn die Aufnahmen vor dem Druck bearbeitet werden sollen. So bieten einige Drucker beispielsweise die Option der Retusche roter Blitzaugen an. Manche Drucker lassen sich auch an den Fernseher anschließen und per Fernbedienung über den TV-Bildschirm steuern.

Zum Einsatz kommt in den Multidruckern in erster Linie das Inkjet- und Thermosublimationsverfahren; ein Drucker ist auf dem Markt, der die Aufnahmen auf Sofortbild ausgibt. In puncto Haltbarkeit und Bildqualität nehmen sich diese Verfahren nichts. Der Vorteil des Thermosublimationsdruck liegt eventuell darin, daß keine Druckerdüsen eintrocknen und verstopfen, wenn das Gerät einige Zeit nicht zum Einsatz gekommen ist. Die Tintenstrahldrucker punkten bei der Verfügbarkeit der Verbrauchsmaterialien.

Neben dem 10 x 15 cm Format können bei einigen mobilen Photodruckern auch Panoramen oder Ministicker zu Papier gebracht werden. Auch die Ausgabe mit oder ohne Rand im Vollformat ist bei einigen Modellen möglich, oder auch Mehrfachbilder, zum Beispiel acht Photos vom gleichen Motiv auf einem Stickerbogen. Weitere mögliche Printfunktionen sind ID-Photo-Print und Movie-Print für die Ausgabe in Paßbildgröße oder den Druck von Einzelbildern einer Filmsequenz.

Die Möglichkeiten der Photographie sind grenzenlos, dies zeigt allein das Beispiel der mobilen Photodrucker. Kein PC ist mehr erforderlich. Die einfache und selbsterklärende Bedienung garantiert die unkomplizierte wie praktische sofortige Ausgabe von Aufnahmen. Die Photobranche bietet mit ihren beeindruckenden und vielseitigen Innovationen für jeden das optimale Produkt, damit die Erinnerungen am Leben gehalten werden. Ein Bild sagt mehr als tausend Wort, ein Papierbild setzt zusätzliche Emotionen frei.
 

Digitalfotografie 11 / 2005

41 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden