Wichtige Standards der Digitalphotographie - Exif Print, PictBridge, ImageLink System und PASS: Standards für die Ausgabe digitaler Bilddaten

Details im farbigem Licht Bildgalerie betrachten

Blende ,“Details im farbigem Licht”
Klaus Rumpf

Exif Print, PictBridge, ImageLink System und PASS:
Standards für die Ausgabe digitaler Bilddaten


Exif und Exif Print werden stets in Verbindung mit dem DCF-Standard verwendet. Exif ist die englische Abkürzung für „Exchangeable Image File Format“ und beschreibt den Standard für die Aufzeichnung digitaler Bilder, während Exif Print, die Informationen für die Druckausgabe beschreibt.

Hochwertige Photos drucken
Wenn eine Digitalkamera ihre Aufnahmen speichert, werden zu den eigentlichen Bilddaten zahlreiche weitere Informationen gesichert. Exif beschreibt das Format, in dem diese zusätzlichen Informationen gespeichert werden.

Eine der wichtigsten Funktionen von Exif ist die Abspeicherung von Kamerainformationen zusammen mit den Bilddaten. So können beispielsweise Aufnahmezeitpunkt, Datum, Kameramodell, Verschlußzeit und Blende ebenso mit aufgezeichnet werden wie Informationen zum Kompressionsgrad, Farbraum und die Anzahl der Pixel, um so eine korrekte Wiedergabe des aufgezeichneten Bildes zu garantieren. Diese Vielfalt an Informationen ist für Anwender außerordentlich wichtig, da sie ihm eine gezielte Auswahl der Bilder vor dem Druck gestattet und auch die Übernahme in Bilddatenbanken oder Archive erleichtert. Außerdem lassen sich mit kompatiblen Programmen diese Informationen auslesen und zum Datenmanagement nutzen.

Ein weiteres Kennzeichen ist die Einbettung einer Miniaturansicht (Thumbnail) vom Originalbild in die Bilddatei, die sich zum schnellen Durchblättern eines Verzeichnisses nutzen lassen. Seit Einführung des Exif-Standards 1995 wurde er ständig verbessert. Im Februar 2002 wurde mit der Version 2.2 die Kompatibilität zwischen Digitalkameras und Druckern verbessert. Als Ergebnis ermöglichen kompatible Drucker die einfache Ausgabe hochwertiger Photodrucke von digitalen Aufnahmen. Im September 2003 kam schließlich mit der DCF-Version 2.0 die überarbeitete Version Exif 2.21, die auch die zusätzlich zum sRGB Farbraum den Adobe RGB-Farbraum unterstützt und damit auch den Druck qualitativ hochwertiger Bilddaten vereinfacht.

Photos drucken ohne PC - PictBridge
Dienen die Exif und Exif Print Standards der Austauschbarkeit von Bilddaten und dem vereinfachten Druck hochwertiger Bilder, erlaubt die PictBridge Spezifikation mit kompatiblen Geräten den Bilderdruck ohne zwischengeschalteten PC. Eine zu PictBridge kompatible Digitalkamera kann direkt an einen kompatiblen Drucker angeschlossen werden, der ihre Bilder direkt ohne Hilfe eines Computers ausgeben kann. Zwar ermöglichten bestimmte Geräte einiger Hersteller schon vor der Verabschiedung des PictBridge Standards den Direktdruck, doch war dies nicht mit Geräten unterschiedlicher Drucker- und Kameramarken möglich. PictBridge erlaubt nun den Direktdruck mit kompatiblen Kameras und Drucker unterschiedlicher Hersteller. In den meisten Fällen nutzen PictBridge kompatible Geräte die USB-Schnittstelle von Kamera und Computer. Das ist allerdings nicht zwingend. Es wird demnächst auch zu PictBridge kompatible Geräte mit kabelloser Bildübertragung geben. Erste Kameras und Kamerahandys wurden bereits vorgestellt. Diese Tatsache zeigt auch, daß PictBridge nicht nur auf Digitalkameras als Bildquelle für den Druck beschränkt ist, sondern auch auf andere digitale Aufnahmesysteme wie Camcorder, PDAs oder Photohandys ausgedehnt werden kann. Ebenso bezieht sich der Standard nicht nur auf Inkjet-Photodrucker, sondern läßt sich auch auf andere Photodruckverfahren anwenden.

Photos einfach zu Hause drucken
Sieben führende Hersteller von Digitalkameras haben auf der photokina 2004 die Unterstützung des von der Eastman Kodak entwickelten ImageLink Systems für den vereinfachten Photodruck zu Hause zugesagt. Dieser Standard soll es kompatiblen Kameras und Photodruckern ermöglichen, hochwertige Photos mit nur einem Tastendruck auszugeben. Zu diesem Zweck werden kompatible Digitalkameras einfach auf eine Druckerstation gesetzt. Für die Bildausgabe im Format 4 x 6 Inch oder 3,5 x 5 Inch muß dann nur noch eine Taste gedrückt werden, um das Photo in weniger als 60 Sekunden auszudrucken. Die ersten Kameras und Druckerstationen, die mit einem kleinen, 26-PIN-Verbindungsstecker für das ImageLink System ausgestattet sind, sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.
 

Digitalfotografie 04 / 2005

69 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden