Architektur in Schwarzweiß

Architektur in Schwarzweiß
Die Neuerscheinung „Architektur in Schwarzweiß“ erweitert Horizonte und ist ein Werk, das aufzeigt wie vielseitig und imposant die Architekturfotografie im Kleinen wie im Großen ist. Dieses Werk, das sich an ambitionierte Amateurfotografen, Kunstfotografen und Urban Explorer wendet, ist ein wertvoller Ratgeber auf dem Weg zum eigenen Bilderfolg. Als eine Fotoschule der Bildgestaltung im digitalen Zeitalter vermittelt der Buchautor Thomas Brotzler in diesem Buch, wie man aus Architekturmotiven stimmungsvolle Schwarzweißaufnahmen erstellt. Der Leser schaut ihm mit diesem Buch quasi bei der Arbeit über die Schulter, von der Planung und Motivsuche über die Bildgestaltung bis hin zur anschließenden Bildkonvertierung und -bearbeitung am Computer. Sieben Kapitel decken diesen Workflow ab. Ebenso viele Bildstrecken (Exkurse), in denen der Autor auch die Gastautoren Jean Marc Deltombe, Andre Kurenbach und Wolfgang Mothes zu Wort und Bild kommen lässt, stellen unterschiedliche Motive, Herangehensweisen und Stilrichtungen vor. Stillgelegte Industrieanlagen und einsame Sakralbauten bilden steingewordene Zeugnisse menschlicher Gestaltungskraft. Melancholische Stadtlandschaften lassen den Einfluss der Architektur auf den Menschen erahnen. Und in Nachtaufnahmen kommen das Spiel von Licht und Schatten, die Irrlichter und latenten Botschaften unserer Städte, zum Ausdruck.

Im Vordergrund stehen die konzeptionellen und stilsicheren Aspekte der Architekturfotografie. Aber auch das Handwerkszeug kommt nicht zu kurz. So werden Ausrüstung und Aufnahmetechnik, Recherche und Vorbereitung sowie Motiverarbeitung, Bildgestaltung und fotografische Dramaturgie behandelt. Methoden der Bildbearbeitung und Schwarzweißkonvertierung, Archivierung und Präsentation werden abschließend dargestellt und diskutiert.

dpunkt.verlag, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage November 2011, 288 Seiten, ISBN 978-3-86490-391-5, € 38,90 (D), € 41,10 (A)

Fotobücher 04 / 2017

9 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden