Deutschlands Landschaften fotografieren

Deutschlands Landschaften fotografieren
Warum in die Ferne schweifen, wenn Deutschland mit urwüchsigen und regionaltypischen Landstrichen begeistert? Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit unserer Heimat! Begleiten Sie den Naturfotografen Mark Robertz bei seinen Erkundungstouren in allen sechzehn deutschen Nationalparks: Wattflächen, Inseln mit Dünen und Strand, Steil- und Flachküsten, Schluchten, Buchen- und Eichenwälder, Bärlauchwiesen, Sandsteinfelsen, Fichtenwälder u. v. m. Lassen Sie sich von den Fotos, den Tipps, den Tourenempfehlungen und vielem mehr inspirieren!

1. Heimische Naturparadiese

Vom bereits im Jahr 1970 begründeten Nationalpark Bayerischer Wald bis hin zu jüngeren und weniger bekannten geschützten Landstrichen: Sie lernen alle deutschen Nationalparks mit ihren landschaftlichen und motivischen Besonderheiten in Wort und – vor allem – Bildern kennen!

2. Nationale Naturlandschaften

Was sind Nationalparks eigentlich, und was unterscheidet sie von anderen geschützten Landschaften? Was bieten sie, nicht zuletzt dem naturbegeisterten Fotografen? Mark Robertz inspiriert Sie, die heimischen Regionen einmal genauer durch den Sucher zu betrachten. Weite, überraschende oder gar wilde Landschaften finden Sie nicht nur in der Fremde, sondern oft genug kurz vor der Haustür!

3. Für Fotografen

Das Fotografieren typischer deutscher Landschaften steht im Mittelpunkt. Von den besten Foto-Locations und Tour-Tipps in den ausgewählten Nationalparks über die empfehlenswerten Jahres- und Tageszeiten bis hin zu fotografisch-handwerklichem Wissen erfahren Sie alles Wichtige, um Ihr Erleben fotografisch festzuhalten.

Aus dem Inhalt:

  • Schleswig-Holsteinisches, Hamburgisches und Niedersächsisches Wattenmeer
  • Vorpommersche Boddenlandschaft
  • Jasmund
  • Müritz, Unteres Odertal und Harz
  • Sächsische Schweiz
  • Hainich und Eifel
  • Kellerwald-Edersee
  • Hunsrück-Hochwald
  • Bayerischer Wald
  • Schwarzwald
  • Berchtesgaden

Über den Autor:

Mark Robertz ist fotografischer Autodidakt und immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Blickwinkeln, oft abseits bekannter Wege. Der im Jahr 1967 mit Blick auf die Flensburger Förde geborene, in Bayerisch-Schwaben aufgewachsene und in Augsburg lebende Mark Robertz arbeitet seit 2009 als Landschaftsfotograf zwischen arktischem Eis und arabischer Wüste. Er ist immer auf der Suche nach dem richtigen Licht am richtigen Ort, bei jeder Witterung zu jeder Jahreszeit. Sein fotografischer Blick konzentriert sich in erster Linie auf Landschaften, wie sie von der Natur geformt und durch menschliche Nutzung und Kultur gestaltet werden. Sein Wissen gibt er regelmäßig in Workshops und auf Fotoreisen/Exkursionen an Interessierte weiter. Des Weiteren veröffentlicht er für verschiedene Fotoredaktionen Beiträge, die sich mit den Grundlagen und Besonderheiten der Landschaftsfotografie beschäftigen.

Verlag Rheinwerk, 384 Seiten, gebunden, in Farbe, ISBN 978-3-8362-4167-0, € 39,90 (D), € 41,10 (A)

Fotobücher 11 / 2016

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden