Island fotografieren

Island, das Land für Naturfotografen, belegt einen der vorderen Plätze unter den beliebtesten Reisezielen. So klein Island im Vergleich zu anderen Ländern ist, so herausfordernd kann die fotografische Erschließung auf der anderen Seite sein. Und genau an diesem Punkt setzt die Neuerscheinung „Island fotografieren“ an, die ein perfekter Foto-Reiseführer im handlichen Format zum Mitnehmen ist. Denn genaue Ortskenntnisse und Planungen sind das Fundament, möchte man sich die Vielzahl an wunderschönen Motiven innerhalb eines Urlaubs zur richtigen Zeit einfangen. Die ungezähmte Natur, die Garant für Motive jenseits des Alltäglichen ist, erschwert mitunter das Fotovergnügen, so dass ein Wissensvorsprung hinsichtlich möglicher Gefahren und Besonderheiten einen klaren Mehrwert auf dem Weg zum Bilderfolg bietet. In diesem Buch führt der Fotograf und Island-Kenner Martin Schulz in 55 Stationen rund um die Insel, zu packenden Motiven zwischen Küste und Hochland. Mit den genauen Anfahrts- und Lagebeschreibungen (inkl. QR-Codes mit Google-Maps-Links“ erreicht man mit Leichtigkeit seine Ziele. Tipps zu Autovermietung und Tourenanbietern, Wetter-/Nordlichtvorhersage und Gefahrenstellen lassen einen die Island-Fototour perfekt planen. Dank vieler Informationen zur Ausrüstung, den Tipps zu den besten Tages- und Jahreszeiten sowie einfach umzusetzende Fotoworkshops (Panorama, Nordlicht, Filter) gelingen genau die Bilder, die man von Island mit nach Hause nehmen möchte. So handlich das Werk ist umso gewichtiger ist der Inhalt – ein wunderbarer Begleiter für die Island-Fototour für die man in jedem Fall genügend Zeit einplanen sollte.

Island fotografieren

Verlag dpunkt.plus, 297 Seiten, farbig, broschiert, ISBN 978-3-86490-509-4, € 24,90.

Fotobücher 04 / 2018

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden