Reise & Reportage - Die Fotoschule für Bilder, die Geschichten erzählen

Reise & Reportage - Die Fotoschule für Bilder, die Geschichten erzählen Bildgalerie betrachten

In diesem Fotobuch „Reise & Reportage – Die Fotoschule für Bilder, die Geschichten erzählen“ erfahren Interessierte, wie sie mit ihren Bildern spannende Geschichten erzählen, welches Fotoequipment für die Reise- und Reportagefotografie sinnvoll ist und wie man den fotografischen Blick schult, um den entscheidenden Augenblick zu erkennen und festzuhalten.

Geschichten mit Bildern erzählen

Die Reisefotografie, und eng verwandt die Reportagefotografie, bannt spontane Eindrücke und Emotionen in ausdrucksstarke Bilder. In faszinierender Unmittelbarkeit werden Landschaften, Menschen und Schicksale in Fotos festgehalten. Es sind Bilder, die das Leben eindringlich in Geschichten lebendig festhalten. Entscheidend, und das vermittelt das Fotobuch auch, ist den Interessierten mit Ratschlägen dabei zu begleiten, eine eigene Bildsprache zu entwickeln steht diese für Authentizität.

Eine Reise – Zwei Wege

Die beiden Autoren Peter Bongard und Andreas Pacek inspirieren in diesem Fotobuch den Leser zu zwei unterschiedlichen fotografischen Ausrichtungen. Bongard versus Pacek bedeutet analoge Schwarzweißfotografie versus digitale Farbfotografie. Erleben Sie, wie verschiedene Techniken Geschichten ganz anders in Szene setzen.

Zufällige Reiseziele

Mit einem Würfel zufällig ausgewählte Reiseziele: Damit wenden sich die Autoren von den üblichen, fremdbestimmten Motivvorstellungen ab. Ihre Motive sind unerwartete Naturschönheiten und die nackte Realität des Lebens.

Tipps zur Ausrüstung und Kameratechnik

Selbstverständlich beinhaltet dieses Buch eine fundierte Fotoschule. Die beiden Autoren zeigen Ihnen, wie Sie ein lohnendes Motiv auf Anhieb erkennen, wie Sie mit optimalen Einstellungen situativ richtig arbeiten, und schulen Sie in professioneller Bildgestaltung. Praxisorientierte Tipps zur Kameraausrüstung und wichtige rechtliche Hinweise zur Fotografie runden das Buch ab.

Aus dem Inhalt:

  • Immer dem Würfel nach
  • Eine Reisereportage mit 21 Augen
  • Faszination Reisefotografie
  • Kameratasche oder Rucksack?
  • Wann ist welche Kamera sinnvoll?
  • Brennweiten und Wirkung
  • Richtiges Zubehör herausfiltern
  • Bildaufbau und Gestaltung
  • Planung kontra Spontanität
  • Faszination der Reisefotografie
  • Verschmelzung von Reise- und Reportagefotografie
  • Bildserien präsentieren

Über die Autoren:

Peter Bongard, arbeitete lange als Fotograf und Redakteur bei einer Tageszeitung und ist inzwischen als Presse- und Öffentlichkeitsreferent bei der Evangelischen Kirche tätig. Er fotografiert sowohl beruflich als auch privat am liebsten auf Film. Außerdem ist er Jazzpianist, mag mechanische Messsucher- und Mittelformatkameras und zieht oft spontan mit minimalem Equipment los. Sein Credo: Zu viel Technik lenkt ab und bringt Hektik in die Fotografie. Der Mensch und das Menschliche sind ihm bei der Fotografie am wichtigsten. Er mag Bilder, die etwas über die Seele seines Gegenübers aussagen. Er arbeitet am liebsten mit vorhandenem Licht. Seine Fotos entstanden zu 99 Prozent auf klassischem Film.

Andreas Pacek, ist Informatiker, hatte schon im Studium Berührung mit Bildgestaltung und -bearbeitung und arbeitet heute als Informatiker und Fotodesigner. Er plant seine aufwendigen Fototouren minutiös durch. In seinem Gepäck hat er ein ganzes Arsenal an Spiegelreflexkameras, Objektiven und Stativen und macht sich die Vorzüge der digitalen Fotografie gezielt zunutze: Er liebt leuchtende Farbstimmungen und verleiht seinen Landschaftsfotos durch gezielte Bildbearbeitung eine beeindruckende Plastizität. Die Ergebnisse seiner fotografischen Exkursionen durchs Rheintal, nach Schottland oder Island zeigt Pacek in Multivisionsshows oder in den Bildbänden, die er bereits veröffentlicht hat.

Verlag Franzis, 320 Seiten, vierfarbig, Hardcover, ISBN: 978-3-645-60429-1, € 39,95 (D) / € 41,10 (A)

Fotobücher 08 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden