Beamer - Farben messen

Mit der schnellen Entwicklung hoch auflösender und farbenreicher Multimedia-Präsentationen ist bei der Auswahl der Projektoren die Qualität der Farbdarstellung besonders wichtig geworden. Derzeitige Produktspezifikationen wie Helligkeit (Weißhelligkeit), Kontrastverhältnis und Auflösung geben keinen Aufschluss über die Fähigkeit eines Projektors zur Farbwiedergabe. Bisher hatten Käufer also keine Möglichkeit festzustellen, ob der Projektor ihrer Wahl in der Praxis tatsächlich intensive und lebendige Farben erzeugen kann. Mit der Angabe der Farblichtleistung, im Englischen „Color Light Output“, kurz CLO genannt, bietet Sony neben der herkömmlichen Weißlichtleistung nun einen weiteren wichtigen Indikator für die Bildqualität. Nutzer können so die Farbdarstellung verschiedener Projektoren miteinander vergleichen und fundierte Kaufentscheidungen treffen.

Die Farbdarstellung eines Projektors stellt eine Kernkomponente der Bildqualität dar. Bei den neuen ultra-portablen Business-Projektoren der M-Serie gibt Sony neben der Lichtleistung erstmals auch einen Wert für die Farblichtleistung an. Diese wird in Lumen gemessen und bewertet die Farbausgabe der drei Grundfarben Rot, Blau und Grün. Die Angabe dieses Wertes soll es Anwendern erleichtern, die Bildqualität unterschiedlicher Projektoren miteinander zu vergleichen.

Die Farblichtleistung ist ein metrisches System, das die Fähigkeit eines Projektors zur Übertragung von Farben angibt. Um die Farblichtleistung zu ermitteln, werden drei RGB-Farbbilder in neun verschiedene Bereiche aufgeteilt. Dann wird die Leuchtdichte der neun Bereiche gemessen und ein Durchschnittswert für jedes Muster errechnet. Addiert man nun die Werte der drei Muster, erhält man die Farblichtleistung.

Der Wert der Lichtleistung der beiden Modelle der M-Serie beträgt 2.500 Lumen und bewegt sich damit im oberen Bereich bei den mobilen Projektoren. (Weitere Informationen unter: www.sonybiz.net/projectors und www.3LCD.com)
 

Fotonachrichten 04 / 2009

45 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden